Bei Verfolgungsfahrt mit Bundespolizei Streifenwagen gerammt

Trier. Eine Verfolgungsfahrt mit der Bundespolizei über die B51 hat sich am Montag, gegen 23:25 Uhr, ein 28 Jahre alter Autofahrer geliefert. Der Fahrer aus Friedberg hatte sich zuvor durch ein Wendemanöver an einer Kontrollstelle der Bundespolizei, Höhe Fachhochschule Trier, einer Überprüfung entzogen. Anschließend fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bitburg. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt versuchten die Beamten der Bundespolizei, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Hierbei rammte dieser absichtlich den Streifenwagen und versuchte, diesen von der Fahrbahn zu drängen. Dabei verlor der Fahrer des Fluchtfahrzeuges die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einem Waldstück zum Stehen. Weiterlesen

Versuchter Diebstahl eines Geldausgabeautomaten

Wittlich. In der Nacht zum Mittwoch, dem 22.03.2017, gegen 00:15 Uhr, wird die Polizei in Wittlich über eine Alarmauslösung am EDEKA-Markt in Wittlich, Römerstraße 55, Vitelliuspark, informiert. Als die Beamten wenige Minuten später dort eintreffen, stellen sie fest, dass eine der Eingangs-Schiebetüren stark beschädigt im Vorraum des Marktes liegt. Vor dem Eingang findet sich eine rückwärtige Stoßstange und im Eingangsbereich Teile von einer Heckleuchte.
Weiterlesen

Festnahme nach versuchtem Automatenaufbruch in Mülheim

Mülheim. Am 26.03.2017 um 22:25 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues durch einen Zeugen die Mitteilung, dass sich zwei Personen im Industriegebiet Mülheim an einem Zigarettenautomat zu schaffen machen würden. Beim Eintreffen der Polizei flohen die beiden Verdächtigen.
Einer von ihnen konnte durch die Streife nach kurzem Fluchtversuch festgenommen werden. Der zweiten Person gelang die Flucht; ihr Name ist der Polizei jedoch bekannt. Bei den Verdächtigen handelt es sich um zwei Jugendliche aus dem Raum Bernkastel-Kues. Wie die spätere Tatortaufnahme ergab, hatten beide versucht, mit einer Axt einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Es blieb beim Sachschaden.

Diebe klauen Geldausgabeautomaten aus Lebensmittelgeschäft

Polizeifoto

Wittlich. Unbekannte Täter hatten sich in der Nacht zum Mittwoch, 29. März, gegen 1.40 Uhr einen Geldausgabeautomaten im Wittlicher Vitelliuspark als Ziel ausgesucht. Die Polizei fahndete auch mit dem Polizeihubschrauber nach den Tätern, die den Automaten auf ihrer Flucht zurückließen. Weiterlesen

Versuchter Diebstahl eines Geldausgabeautomaten

Wittlich. In der Nacht zum Mittwoch, dem 22.03.2017, gegen 00:15 Uhr, wird die Polizei in Wittlich über eine Alarmauslösung am EDEKA-Markt in Wittlich, Römerstraße 55, Vitelliuspark, informiert.
Als die Beamten wenige Minuten später dort eintreffen, stellen sie fest, dass eine der Eingangs-Schiebetüren stark beschädigt im Vorraum des Marktes liegt. Vor dem Eingang findet sich eine rückwärtige Stoßstange und im Eingangsbereich Teile von einer Heckleuchte. Weiterlesen

Täter nach versuchtem Diebstahl in Wittlich flüchtig

Wittlich. Am frühen Mittwochmorgen, 29. März 2017, wurde gegen 01.40 Uhr versucht, in einem Supermarkt in der Römerstraße in Wittlich ein Geldausgabeautomat zu stehlen. Derzeit besteht die Möglichkeit, dass mehrere Täter zu Fuß flüchtig sind und versuchen, per Anhalter mitgenommen zu werden.

Aus diesem Grund werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, im Raum Wittlich keine Personen mitzunehmen.

Fahrer mit orangefarbenem Motocross-Motorrad flüchtet vor Polizeikontrolle

Strohn. Am vergangenen Freitagnachmittag, dem 25.03.2017, 15.45 h, verfolgte eine Streife der Polizeiinspektion  Daun einen Motocross-Fahrer in Strohn. An dem orangefarbenen  Motorrad war kein Kennzeichen montiert. Der Fahrer widersetzte sich den Anhaltesignalen des Streifenwagens und flüchtete in Richtung Strohner Schweiz, wo er letztendlich über einen Waldweg entkam. Der Fahrer hat eine schlanke Statur, dunkle Haare und ist ca. 20 – 25 Jahre alt. Hinweise zum Fahrer bitte an die Polizeiinspektion Daun, Tel.: 06592.96260.

 

Diebe klauen hochwertigen Mercedes-Geländewagen im Wert von 55.000,- Euro

Niederbbrombach. Im Verlauf der Nacht von Freitag auf Samstag, 24.-25. März 2017, wurde ein Pkw Mercedes-Benz G 350 in Niederbrombach entwendet. Das Fahrzeug stand auf dem frei zugänglichen Ausstellungsgelände eines dortigen Autohandels und war zum Verkauf angeboten. Der Sachschaden beträgt ca. 55.000 Euro. Ebenfalls in der Ortslage Niederbrombach wurden im gleichen Tatzeitraum die beiden Kennzeichen eines  anderen Pkw gestohlen. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe dürfte von einem Tatzusammenhang auszugehen sein. Die Polizei Birkenfeld bittet um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Sachverhaltes unter der Tel.: 06782-9910 und betont außerdem, dass jeder Hinweis nützlich sein kann.

Kurzer Prozess: Polizei nimmt Reichsbürger fest – Richter ordnet sofort Untersuchungshaft an!

Trier. Die Polizei in Trier nahm am vergangenen Samstagabend, 25.03.2017 einen 45-jährigen Mann in Bahnhofsnähe fest, der Dritte mit einer Pistole bedrohte. Der Tatverdächtige wurde am Sonntagmorgen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt. Der Festgenommene hatte mehrere Menschen im Bereich des Alleencenters in der Ostalle in Trier mit einer Schusswaffe bedroht und auch geschossen. Aufgrund des bisherigen Ermittlungsergebnisses ordnete der Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an. Dieser wurde sodann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weiterlesen

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A1 Höhe Flußbach

Autobahn A1. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am heutigen Freitagmorgen, 24.03.2017 gegen 03.20 Uhr auf der BAB 1 kurz hinter der Anschlussstelle Wittlich-Mitte in Fahrtrichtung Koblenz auf der Höhe von Flußbach. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich den rechten Fahrstreifen und fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen. Nach dem Aufprall geriet der Pkw auf den linken Fahrstreifen und kam an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Pkw tödlich verletzt. Die Autobahnpolizei Schweich geht derzeit davon aus, dass der Fahrer nicht angegurtet war. Weiterlesen

Polizei warnt vor falschen Handwerkern

Die Polizei warnt vor unbekannten Männern, die vorgeben, Arbeiten durchführen zu wollen und sich so unberechtigterweise Zutritt zu Wohnungen verschaffen.

Ungebetenen Besuch bekam eine 74-jährige Frau am vergangenen Mittwochnachmittag in Trier-Euren. Gegen 16 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der Frau, die in einer Wohnanlage in der St. Helena-Straße wohnt. Zwei Männer behaupteten, einen Auftrag zur Kontrolle der Beleuchtung zu haben und bitten um Einlass in die Wohnung. Nachdem die 74-Jährige angab, erst bei der Hausverwaltung nachzufragen, verließen die beiden Männer die Wohnanlage. Einen Reparaturauftrag hatten die Männer nicht. Vermutlich wollten die Männer die Wohnung auskundschaften oder Wertgegenstände stehlen, was durch die geschickte Reaktion der 74-Jährigen verhindert wurde. Ein Schaden entstand der Wohnungsinhaberin auch nicht. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen