Rallye ADAC Mittelrhein: Packender Motorsport, Live-Konzert und Charity-Aktion am 1. und 2. Juli in der Säubrennerstadt Wittlich

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld um den Deutschen Rallye Meister Marijan Griebel geht bei der Rallye ADAC Mittelrhein an den Start. (Foto: ADAC Mittelrhein e.V.)

Am 1. und 2. Juli 2022 findet in Wittlich erstmalig ein Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) statt.

Wittlich. Deutschlands Rallye-Elite kehrt zurück in die Eifel-Mosel-Region: das Zentrum der Rallye ADAC Mittelrhein liegt in der rheinland-pfälzischen Kreisstadt Wittlich rund um die Stadthalle Eventum. Dort dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Dreiklang aus packendem Rallyesport mit internationalem Teilnehmerfeld, Live-Konzert und Oldtimer-Ausfahrt freuen. Weiterlesen

„Königin des Nürburgrings – Kind der Eifel“

Ausstellung über Leben und Erfolge der Sabine Schmitz

  • Ausstellung im Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk über Sabine Schmitz
  • Emotionale Exponate und Momente aus ihrem Privat- und Rennfahrerleben
  • Eröffnung am 27. Mai 2022 – am Freitag der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring

Nürburg. Mit einer sehr persönlichen Ausstellung würdigt der Nürburgring die ehemalige Rennfahrerin Sabine Schmitz. Unter dem Titel „Königin des Nürburgrings – Kind der Eifel“ werden private und rennsportliche Momente aus ihrem Leben für Fans erlebbar. Weiterlesen

24h: Starterliste für das Rennen des Jahres jetzt online

  • 138 Fahrzeuge starten bei den ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring
  • Stark besetzte Top-Klasse fightet um den Sieg beim Jubiläumsrennen
  • Manthey-Racing tritt mit Porsche 911 GT3 R zur Titelverteidigung an

Nun liegen die Karten auf dem Tisch: Mit der Veröffentlichung der vorläufigen Starterliste für die ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring (26. – 29. Mai) ist klar, welche Teams am Ring antreten werden, um diese besonders prestigeträchtige Auflage des Langstrecken-klassikers zu gewinnen. 138 Teams, darunter alleine 36 Mannschaften in den gesamtsiegfähigen Klassen SP9 (FIA GT3) und SP-X gehen beim längsten Rennen des Jahres auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt an den Start. Die Glastrophäe der Sieger besitzt diesmal besonderen Wert, denn es ist die 50. Auflage des traditionsreichen Rennens. Weiterlesen

ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring vom 26. – 29. Mai 2022: Stimmen von der Pressekonferenz

  • Fahrer freuen sich auf das Rennen, auf die Fans und auf den Fight
  • BMW M Race of Legends mit weltberühmten Piloten
  • Nitro überbietet den Live-TV-Weltrekord und will offiziellen Rekord-Eintrag
v.l.: Maximilian Götz, Thomas Preining, Max Hesse und Patric Niederhauser

Die Vorfreude auf die ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring Ende Mai steigt nicht nur bei den Fans, die nach zweijähriger Pause endlich wieder live vor Ort dabei sein dürfen. Auch Organisatoren, Partner und Fahrer fiebern dem Event entgegen und sind in der heißen Phase der Vorbereitung. Weiterlesen

Nürburgring Classic 2022 – Das historische Motorsport-Event in der Eifel vom 20. bis 22. Mai 2022 – 5 x 2 Tickets zu gewinnen !

– 18 Rennen

– Formel 1 Force – One – Historie wird lebendig

– Tourenwagen Golden Ära – Erlebbare DTM Geschichte

– Historische Renntransporter sind wieder im alten Fahrerlager zu finden

Ein Wochenende ganz im Zeichen des historischen Motorsports kann man Ende Mai auf dem traditionsreichen Nürburgring erleben. Im Rahmen der Nürburgring Classic gehen über 800 Starter aus ganz Europa an den Start! Eine einmalige Bandbreite an Motorsportserien lässt das Herz eines jeden Motorsportbegeisterten höherschlagen. Weiterlesen

Strecken hoffen auf Formel-1-Rückkehr mit Porsche und Audi

Berlin (dpa) – Die Formel-1-Pläne von Porsche und Audi stärken die Hoffnung der deutschen Strecken auf die Rückkehr in den Rennkalender. «Ich glaube schon, dass dadurch der Druck auf die Formel 1 höher wird, dass wieder ein Rennen in Deutschland auf regulärer Basis stattfindet», sagte Hockenheimring-Geschäftsführer Jorn Teske der Deutschen Presse-Agentur. Der Aufsichtsrat von Volkswagen hatte den Projekten der Konzerntöchter für einen möglichen Formel-1-Einstieg zur Saison 2026 jüngst Grünes Licht erteilt. Weiterlesen

Formel-1-Chef hält Deutschland-Rückkehr für möglich

Berlin (dpa) – Formel-1-Chef Stefano Domenicali hat die Hoffnungen auf eine Rückkehr Deutschlands in den Rennkalender genährt. Hilfreich dafür könnte der mögliche Einstieg von Porsche und Audi in die Rennserie zur Saison 2026 sein. «Etwas, das bald passieren könnte, könnte sehr wichtig sein, damit es wieder in den Kalender kommt», sagte Domenicali dem Fachportal «Autosport» zufolge bei einer Telefonkonferenz mit Wall-Street-Börsenanalysten. Das Umfeld in Deutschland sei «sehr interessant» für die Formel 1, versicherte der Italiener. Weiterlesen

Das große Warmlaufen für das Rennen des Jahres

Nürburg. Letzter Test, erster Schlagabtausch, Probedurchlauf: Bei den ADAC 24h Nürburgring Qualifiers (6. – 8. Mai) haben die Teilnehmer des großen Nordschleifen-Marathons Ende Mai zum letzten Mal die Gelegenheit, ihre Wettbewerbsfahrzeuge und Fahrerbesatzungen unter Wettbewerbs-bedingungen auf die Nordschleife zu bringen. Über 90 Teams werden die Gelegenheit nutzen, sich intensiv auf die ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring vorzubereiten. Über elf Stunden können sie alleine in den Qualifyings am Freitag und den beiden dreistündigen Rennen am Samstag und Sonntag nutzen. Hinzu kommen zwei Einzelzeitfahren für die getrennt gewerteten Rennen – das gibt auch den Fans die beste Gelegenheit, sich ihre Favoriten und deren Performance noch einmal im Detail anzuschauen. Weiterlesen

HRT kämpft bei den 24h Nürburgring Qualifiers um gute Ausgangsposition für den Nordschleifenklassiker

In knapp vier Wochen ist es wieder soweit: Am 28. Mai schalten die Startampeln für die 50. Ausgabe der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring auf Grün. Bereits am kommenden Wochenende (6. bis 8. Mai) stehen für das Haupt Racing Team die ADAC 24h Nürburgring Qualifiers im Rennkalender, bei denen das Team aus Meuspath in zwei dreistündigen Rennen auf der Nürburgring-Gesamtstrecke um eine gute Ausgangsposition für den 24-Stunden-Klassiker kämpft. Weiterlesen

MERBAG WIRD OFFIZIELLER MOBILITÄTSPARTNER VON HRT

Das Haupt Racing Team hat eine strategische Kooperation mit der Schweizer Unternehmensgruppe Merbag geschlossen. Der europaweit vertretene Mercedes-Benz-Händler unterstützt das erfolgreiche GT3-Motorsportteam aus Meuspath offiziell als Mobilitätspartner mit verschiedenen Team-Fahrzeugen von Mercedes-Benz. Zudem sind weitere gemeinsame Projekte und Corporate Events geplant, unter anderem der Aufbau eines Kunden-Servicecenters am neuen HRT-Standort am Nürburgring.

Merbag und HRT beschließen weitreichende strategische Partnerschaft

Teamfahrzeuge mit Merbag Branding bei allen Rennveranstaltungen mit HRT

Ein Mercedes-AMG GT3 im Merbag Komplettdesign in der NLS

Mobilität ist für das Haupt Racing Team ein wichtiger Erfolgsfaktor, da es seine Rennen in ganz Europa und darüber hinaus bestreitet. Aus diesem Grund setzt das GT3-Team von Hubert Haupt ab sofort auf Merbag als professionellen Mobilitätspartner. Merbag ist der größte Mercedes-Benz Händler in der Schweiz und zählt zu den führenden Vertretern der Stuttgarter Marke in Europa. Als offizieller Mobilitätspartner stellt Merbag dem Haupt Racing Team Fahrzeuge aus dem breiten Mercedes-Benz Produktportfolio als Teamfahrzeuge zur Verfügung. Im Gegenzug bringt HRT den Namen Merbag auf die Rennstrecke: Das Merbag Logo wird auf allen Mercedes-AMG GT3 für den Renneinsatz von HRT beidseitig an den A-Säulen zu sehen sein. Für die Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) ist ab Juni 2022 zudem der Einsatz eines Mercedes-AMG GT3 im Merbag Komplettdesign geplant.

Die Kooperation von Merbag und HRT umfasst auch die Unterstützung bei Corporate Events. Im Rahmen der europäischen Rennen – u. a. am Nürburgring, der Heimstrecke von HRT – bietet das Team beispielsweise Fahrtrainings und Mitfahrerlebnisse an und realisiert exklusive VIP-Events, Produktpräsentationen sowie ähnliche Veranstaltungen mit Motorsportbezug. Ein weiteres Partnerschaftsprojekt von Merbag und HRT betrifft den Aufbau eines gemeinsamen Kunden-Servicezentrums am Nürburgring. Es soll ein breites Serviceportfolio für Autoenthusiasten abdecken, darunter Fahrevents für Merbag Kunden. Standort des Zentrums ist der Gewerbepark am Nürburgring, wo derzeit auch die neue HRT Race Base entsteht.

Thomas Kast, CEO Autohandel Merbag-Gruppe:

„Die Partnerschaft bedeutet uns sehr viel. HRT hat vergangenes Jahr auf Anhieb den Fahrertitel in der DTM gewonnen und vertritt darüber hinaus sehr erfolgreich die Marken Mercedes-AMG und Mercedes-Benz. Wir freuen uns, hierzu nun einen Beitrag zu leisten. Wir wollen mit Merbag in Europa weiter wachsen und noch bekannter werden – hierfür ist HRT ein idealer Partner. Ich schätze das Team wegen seiner Rennstrecken-Performance und als hochprofessionell geführte Motorsport-Firma mit unternehmerischem Weitblick.

Ulrich Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team:

„Mit DTM, GT World Challenge Europe, NLS und den 24-Stunden-Highlights Nürburgring und Spa sind wir während der Saison fast jedes Wochenende auf einer anderen Rennstrecke im Einsatz. Da ist es wichtig, einen starken Mobilitätspartner an seiner Seite zu haben. Als einer der größten Mercedes-Benz Händler Europas ist Merbag ein großartiger Support für unser Team. Unsere gemeinsamen Pläne sind langfristiger Natur und gehen über das reine Racing hinaus. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

Über Merbag

Merbag steht für „Mercedes-Benz Automobil AG“ und ist die Dachmarke der Schweizer Merbag Holding AG, deren Wurzeln in Zürich bis ins Jahr 1912 zurückreichen. Heute ist die Gruppe europaweit mit 21 eigenständigen Unternehmen in der Automobil- und Immobilienbranche tätig. Kerngeschäft ist der Automobilhandel. Als autorisierter Vertriebs- und Servicepartner für die Marken Mercedes-Benz, Mercedes-AMG, Mercedes-EQ, smart und Fuso ist das Unternehmen auf den Verkauf sowie die Aftersales-Betreuung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen spezialisiert. In Europa gehört Merbag zu den führenden Mercedes-Benz Vertretern und betreibt 27 Standorte in der Schweiz, fünf in Italien, fünf in Luxemburg, sechs in Österreich und sieben in Deutschland, unter anderem in Daun, Gerolstein, Bitburg, Wittlich, zweimal in Trier und Merzig. Rund 3.000 Mitarbeitende sorgen mit ihrem Engagement, ihrer Fachkompetenz und Erfahrung tagtäglich für zufriedene Kundinnen und Kunden. merbag.com

Über HRT

HRT steht für Haupt Racing Team. Das im Juli 2020 von dem Rennfahrer und Unternehmer Hubert Haupt gegründete Team ist im internationalen GT3-Sport erfolgreich. Unter anderem sicherte sich HRT bereits in seiner zweiten Motorsport-Saison die Fahrermeisterschaft in der DTM. Bei zahlreichen Einsätzen geht HRT mit erweiterter Werksunterstützung durch Mercedes-AMG an den Start. Die Vorbereitung der Einsätze und Fahrzeuge erfolgt unweit des Nürburgrings in Meuspath. Darüber hinaus engagiert sich HRT im professionellen Sim Racing und ist ein gefragter Partner für Motorsport-Events aller Art. HRT verfügt über zahlreiche Experten mit großer Motorsport- und Engineering-Erfahrung, mit denen das breit aufgestellte Motorsport-Unternehmen unter anderem auch technische Entwicklungsprojekte für und mit seinen Partnern durchführt. Unternehmenssitz der Haupt Racing Team GmbH ist Grünwald bei München. Neben dem Motorsport ist Hubert Haupt vor allem als erfolgreicher Projektentwickler bekannt. Mit seiner Immobilien Holding realisiert er im süddeutschen Raum hochwertigste Wohn- und Gewerbekonzepte – von innovativen Gebäuden bis hin zu kompletten Stadtteilen.

Der BMW M4 GT3 brilliert: Lehrmeister Farfus und Zögling Hesse begeistern mit atemberaubendem Finish

NLS_NG_photo_isp-grube.de

Nürburg. Die Nürburgring Nordschleife erstrahlte am Samstag in Weiß und Blau, denn BMW feierte mit dem nagelneuen M4 GT3 bei der 53. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy einen überzeugenden Dreifach-Erfolg. Bis auf die letzten Meter lieferten sich Augusto Farfus von Rowe Racing und Max Hesse aus dem Junior Team ein Duell zum Zähneknirschen. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja