Bundespolizei findet bei Verkehrskontrolle Betäubungsmittel

Prüm. Am 06.04.2014, in den Abendstunden, entdeckte die Bundespolizei bei einer Verkehrskontrolle auf der B 51 im Bereich Prüm in einem Auto ca. 130 Gramm Marihuana und 11 Gramm Amphetamin.Die Insassen des Fahrzeuges, zwei junge Männer und eine junge Frau wurden vorläufig festgenommen. Bei den nachfolgenden Ermittlungen der Kriminalpolizei Wittlich stellte sich heraus, dass sie das Rauschgift vermutlich kurz zuvor in Nordrhein-Westfalen erworben hatten. Gegen alle drei Personen wurden Strafverfahren wegen Erwerb und Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge eingeleitet.

DNA-Analyse klärt Vermisstenfall auf

Trier/Gemarkung Wellkyll. Das am 30. März in der Kyll, Gemarkung Wellkyll aufgefundene menschliche Bein konnte durch eine von der Kriminalpolizei Trier in Auftrag gegebene DNA-Analyse  einem seit Anfang 2013 Vermissten zweifelsfrei zugeordnet werden. Damit dürfte der Vermisstenfall aus dem Frühjahr 2013 aufgeklärt sein. Der damals 55-jährigen Mann stammt aus Hüttingen. Der Mann war von Angehörigen vermisst gemeldet worden, nachdem er seine Wohnung sehr geordnet verlassen hatte. Angler hatten das skelettierte Bein am 30. März in der Kyll gefunden und die Polizei verständigt. Trotz intensiver Suche fanden die Ermittler, die von den umliegenden Wehren und dem DLRG Kordel unterstützt wurden, keine weiteren Körperteile oder relevante Spuren im näheren Bereich. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tode des Mannes liegen nicht vor.

18-jähriger überschlägt sich mit Pkw

Steiningen. Schwer verletzt wurde am Sonntagmorgen, 13.04.2014, gg. 11.30 h ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus der VGV Ulmen. Der junge Mann befuhr die K 16 aus Richtung Steiningen kommend in Richtung Ulmen-Meiserich.
Auf einem Gefällstück, ausgangs einer S-Kurve (Rechtskurve), geriet er ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich im angrenzenden Straßengraben, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und kam auf dem Pkw-Dach zum Liegen. Zum Glück war der Fahrer angeschnallt. Ein Zeuge, der vorbeifuhr fand den schwerverletzten Fahrer im Auto und informierte die Polizei und den Rettungsdienst. Der junge Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch das DRK in ein Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren neben der PI Daun, ein Abschleppdienst, DRK und ein Notarzt.

Tödlich verunglückter Arbeiter

Lissendorf. Bei Holzfällarbeiten wurde ein 54-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll tödlich verletzt. Er und ein weiterer Mann hatten in einem Waldstück bei Lissendorf an einem leichten Hang einen großen Baum gefällt. Nach dem der Baum gefällt und entastet war, wurde vom Stamm ein ca. 1,5 Meter langes Stück abgesägt. Dieses Stück wurde den leichten Hang hinab gerollt. Der verunglückte Mann bearbeitete dieses Stück mit der Motorsäge. Er trat kurzzeitig zur Seite mit dem Rücken zu dem leichten Hang. In diesem Moment rollte der oben liegende ca. 4 Meter lange und im Durchmesser ca. 1 Meter dicke Stamm den leichten Hang hinab. Der Mann wurde rücklings von dem Stamm überrollt. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Einbruch in Wohnhaus in Landscheid

Landscheid. In der Nacht zum Freitag, dem 11.04.2014, suchten Einbrecher das Haus eines allein lebenden Rentners heim, während dieser schlief. Im Erdgeschoss erbeuteten sie zwei Geldkassetten und eine Geldbörse mit Bargeld in deutscher und amerikanischer Währung sowie persönliche Dokumente des Hausbewohners. Die Kriminalpolizei Wittlich bittet um Hinweise von Zeugen, die im Ortsbereich Landscheid verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, Tel.: 06571/926-0.

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten auf der B 50

unfall_platten_16_14Platten/Wittlich. Am Samstag, dem 12.04.2014, befuhr kurz vor Mitternacht ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die B 50 von Platten in Richtung Wittlich. Im Bereich einer 70er Zone gerät der Pkw-Fahrer mit seinem Pkw in einer Linkskurve zunächst auf die Gegenfahrspur und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier überschlägt sich der Pkw in einem Böschungshang und bleibt auf dem Dach liegen. Der Fahrer wird schwerverletzt ins Krankenhaus Wittlich verbracht. Die Beifahrerin bleibt unverletzt. Im Einsatz war die Feuerwehr Wittlich, der Rettungsdienst und die Polizei Wittlich.

Fahrer ohne Führerlaubnis flüchtet vor KPolizeikontrolle

Walsdorf. Als am Freitagabend gg. 17.30 h eine Streife der Polizei Daun in Walsdorf , Auf den Querten einen Pkw kontrollieren wollte, flüchtete dieser zunächst  über eine Wiese  in Richtung Kerpen.  Der Flüchtige konnte trotz der Flucht ermittelt werden. Seinen Wagen hatte er tief im Wald zwischen Walsdorf und Zilsdorf abgestellt.  Da der Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizeibekannte Schläger prügeln sich

Daun. Am Freitagnachmittag kam es in Daun in der Bahnhofstr. zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei amtskannten Männern aus der VGV Daun. Der 54-jährige Tatverdächtige verfolgte einen 36-jährigen Mann  von der Mehrener Str. zunächst  bis in die Bahnhofstraße, wo er den Geschädigten zu Boden riss und  ihn mit Faustschlägen traktierte. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich dann noch heraus, dass der Geschädigte erheblich alkoholisiert war. Bei dem Mann wurde zudem eine Flasche Schnaps sichergestellt, die er zuvor in einem Supermarkt gestohlen hatte. Dementsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

PKW in Daun aufgebrochen

Bisher unbekannte Täter zerschlugen   am Freitagmorgen gg. 11.30 h in Daun, in der Wehrbüschstr. an einem parkenden Pkw  mit DAU-Kennzeichen die hintere rechte  Scheibe und  entwendeten  eine Handtasche der Marke Esprit  in der   sich auch eine Geldbörse befand. Hinweise auf die Täter an die Polizei Daun.

Aktenzeichen XY greift Trierer Fall aus 2005 auf

Trier/Mehren. Acht Jahre nach dem Tod des Niederlassungsleiters eines europaweit agierenden Paketdienstleisters hoffen Ermittler auf Hinweise durch „Aktenzeichen XY… ungelöst“. Auch mehr als acht Jahre nach dem gewaltsamen Tod des damals 54-jährigen Hans-Joachim Eckert geben Polizei und Staatsanwaltschaft die Hoffnung nicht auf, das Verbrechen, das in Mehren verübt wurde, aufzuklären. In der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ am kommenden Mittwoch, 16. April, wird der Fall dargestellt. Die Staatsanwaltschaft Trier und ein Paktetdienstleister haben zusammen 25.000 Euro Belohnung für die Aufklärung ausgesetzt. Weiterlesen

Sattelanhänger völlig ausgebrannt

Trier. Am Samstag, dem 12.04.2014, gg. 13.15 Uhr ist der Sattelanhänger eines Sattelzuges mit rumänischer Zulassung auf der Bundesstrasse B 52, kurz vor der Anschlussstelle Trier-Ehrang in Fahrtrichtung Hermeskeil in Brand geraten. Ursache für den Fahrzeugbrand ist aller Voraussicht nach ein unmittelbar vorhergegangener Reifenpatzer am Sattelauflieger. Der rumänische Sattelzug war unterwegs mit ca. 22 Tonnen Frischobst (32 Paletten) von Spanien nach Berlin. Der 53-jährige rumänische Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen