Erdgasumstellung im Ahrtal war eine besondere Herausforderung

Etwas mehr als ein Jahr nach der Flut strömt H-Gas durch die Leitungen

Helmut König von der Energienetze Mittelrhein kontrollierte an der neuen Gasstation in Remagen-Kripp, ob das H-Gas bereits in den Leitungen vor Ort angekommen ist.
Foto: Sascha Ditscher/evm

KREIS AHRWEILER. Seit rund zehn Monaten ist das Erdgasnetz im Ahrtal wieder intakt. Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihre Tochtergesellschaft Energienetze Mittelrhein hatten nach der Flutkatastrophe die zerstörten Leitungen zügig instandgesetzt. Etwas mehr als ein Jahr nach der Flut strömt jetzt sogenanntes H-Gas durch die erneuerten Leitungen: Weiterlesen

Beauftragter: Psychosoziale Hilfen für Flutopfer verfügbar

Mainz (dpa/lrs) – Im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe an der Ahr hat sich nach Angaben des Opferbeauftragten von Rheinland-Pfalz die Zahl der Suizide auf sechs erhöht. «Ich bin bestürzt über diese Nachricht und möchte nochmals auf bestehende Hilfsangebote aufmerksam machen», sagte der Opferbeauftragte Detlef Placzek am Mittwoch in Mainz. Er wies auf die Angebote an psychosozialen Hilfen für Betroffene hin, die jederzeit in Anspruch genommen werden könnten. Es sei auch möglich, sich persönlich an den Opferbeauftragten zu wenden. Weiterlesen

Kraft für den Alltag: Familienferien an der Ahr

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa/lrs) – Mehr als 80 kinderreiche Familien und Alleinerziehende mit geringem Einkommen machen in diesem Jahr mit Unterstützung des Landes Urlaub in Rheinland-Pfalz. «Die Familienferien-Sommeraktion bietet vielen Familien einen gemeinsamen Urlaub, den sie sich sonst nicht leisten könnten», sagte Familienministerin Katharina Binz (Grüne) am Mittwoch bei einem Besuch der Jugendherberge in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weiterlesen

Brand in Abfallwirtschaftszentrum: Ursache weiter unklar

Niederzissen (dpa/lrs) – Die Ursache für den Brand auf dem Gelände eines Abfallwirtschaftszentrums in Niederzissen im Kreis Ahrweiler ist weiter unklar. Das teilte die Kreisverwaltung am Montag mit. Auch zur genauen Schadenshöhe wurden zunächst keine Angaben gemacht. Der Brand, der am vergangenen Freitag in dem Zentrum ausgebrochen war, konnte den Angaben zufolge am Sonntag nach über 40 Stunden von der Feuerwehr gelöscht werden. 500 Tonnen Abfälle seien verbrannt. Zudem wurde eine Halle des Betriebs vollständig zerstört. Umliegende Gebäude, Fahrzeuge oder ein angrenzender Wald waren nicht betroffen.

Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

 

 

Sechs Verletzte bei Unfall auf Nürburgring

Nürburg (dpa/lrs) – Sechs Menschen sind bei einem Unfall auf der Nürburgring Nordschleife in Nürburg (Landkreis Ahrweiler) verletzt worden – zwei von ihnen schwer. Ein 24-Jähriger war im Bereich des Streckenabschnitts «Exmühle» wohl aufgrund von überhöhtem Tempo mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen eine Schutzplanke gekracht, wie die Polizei mitteilte. Von dort prallte das Auto am Samstagabend ab und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Weiterlesen

Drei Verletzte nach Reifenplatzer auf A61: Langer Stau

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa/lrs) – Einem Geländewagen ist während der Fahrt auf der A61 der Reifen geplatzt – drei Menschen wurden verletzt. Zu dem Unfall sei es am Samstagnachmittag hinter dem Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler gekommen, teilte die Polizei am Abend mit. Der Wagen samt Anhänger geriet demnach nach dem Reifenplatzer ins Schleudern und überschlug sich. Eine Frau verletzte sich dabei schwer, zwei weitere Insassen leicht. Weiterlesen

Feuerwehrmann bei Brand in Abfallwirtschaftszentrum verletzt

Niederzissen (dpa/lrs) – Bei einem Großbrand in einem Abfallwirtschaftszentrum in Niederzissen (Landkreis Ahrweiler) ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Nachdem das Feuer am Freitagabend in einer Müll-Umladestation ausgebrochen war, herrschte in der Halle am Samstagmorgen Einsturzgefahr, wie ein Sprecher der Feuerwehr in Niederzissen mitteilte. Die Löscharbeiten dauerten demnach am Samstag zunächst noch an. Das Feuer soll laut Polizei kontrolliert ausbrennen. Der leicht verletzte Feuerwehrmann wurde in ein Krankenhaus gebracht, aber zeitnah wieder entlassen. Weiterlesen

Kulturrettung nach der Flut: Seelenbuch übergeben

Mainz (dpa/lrs) – In einer umgestürzten Glasvitrine mit dickem, stinkenden, braunem Schlamm überzogen: So wurde das Seelenbuch der Sankt-Sebastianus-Bürgerschützen-Gesellschaft Ahrweiler aus dem Jahr 1655 kurz nach der Flutkatastrophe gefunden. Mit etwas Glück gelangte es schnell in die fachkundigen Hände von Restaurator Norbert Schempp. 371 Tage später hat Kulturministerin Katharina Binz (Grüne) am Mittwoch dem Hauptmann der Schützengesellschaft, Jürgen Knieps, das rund 90 Seiten starke wiederhergestellte Schmalfolio in Mainz überreicht. «Damit die Kraft des Wiederaufbaus nicht ausgeht, braucht es Lichtblicke wie diesen Tag», sagte Knieps. Weiterlesen

Seelenbuch» von der Ahr ein Jahr nach der Flut restauriert

Mainz (dpa/lrs) – Das sogenannte Seelenbuch der Sankt-Sebastianus-Bürgerschützen-Gesellschaft Ahrweiler aus dem Jahr 1655 gehört zu den Kulturgütern, die bei der Flutkatastrophe schwer beschädigt wurden. Nach einem Jahr Restaurierungsarbeiten wird es an diesem Mittwoch (11.00 Uhr) in Mainz wieder an das Schützenmuseum übergeben werden. In Seelenbüchern werden alle Mitglieder eines Schützenvereins seit dessen Gründung aufgezeichnet. Restaurator Norbert Schempp wird den Prozess der Wiederherstellung erläutern. Bei der Übergabe mit Kulturministerin Katharina Binz (Grüne) und der Leiterin des Landesbibliothekszentrums, Annette Gerlach, geht es auch um den Erhalt des Bestands anderer Werke nach der Flut.

 

Lewentz wird erneut im Untersuchungsausschuss Flut gehört

Mainz (dpa/lrs) – Der Landtags-Untersuchungsausschuss Flutkatastrophe hat den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz (SPD) erneut als Zeugen geladen. Auch Innenstaatssekretär Randolf Stich (SPD) und der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Thomas Linnertz, sollen noch einmal zum genauen Lagebild der Flutkatastrophe am 14./15. Juli 2021 gehört werden. Insgesamt seien 19 Zeugen geladen. Dafür sei ein Doppeltermin nach der Sommerpause am 22. und 23. September vorgesehen, berichtete der Ausschussvorsitzende Martin Haller (SPD) am Freitag nach der nicht-öffentlichen Sitzung des Gremiums. Weiterlesen

Ahr ist teils nur noch ein Rinnsal

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Sinzig (dpa/lrs) – Im trockenen Hochsommer fließt die Ahr mancherorts nur noch als Rinnsal, beispielsweise am Kurpark in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja