Klassiker auf dem Vulkan 2022 vom 25.06. bis 03.07. jetzt die Tickets sichern !

Samstag, 25. Juni 2022, 20.30 Uhr

We rock Queen – The Best of Queen

The Show goes on

Mit WE ROCK QUEEN hat sich eine außergewöhnliche Konzertproduktion etabliert, die die Musik der britischen Rocklegende QUEEN in höchster Qualität und mit geradezu mitreißender Spielfreude interpretiert. Losgelöst von rein optischen Effekten setzt WE ROCK QUEEN den Schwerpunkt der Tribute-Show auf die authentische Wiedergabe der Songs. Musikalisch sehr nah am Original, aber dennoch mit einem erkennbar eigenen Stil. WE ROCK QUEEN spielt in einem ca. 2,5 bis 3-stündigen Konzert die bekanntesten Songs von QUEEN, einer Band, die damals, wie heute die Musikwelt bewegt und sie bis heute geprägt hat. Freddie Mercury galt als einer der bedeutendsten Rocksänger seiner Zeit. Mit seiner Band QUEEN mischte er über 20 Jahre ganz oben in den Hitparaden mit und präsentierte uns eine Reihe unvergesslicher Welthits. Mit WE ROCK QUEEN können die Fans dieser Band das unglaublich breite musikalische Spektrum von Glamrock, Rock bis hin zu opernhaft anmutenden Stücken noch einmal live erleben.

Hier bieten Musiker der Extraklasse eine ganz besondere Tribute-Show auf höchstem Niveau. Mit Hits wie „I Want To Break Free“, „Radio GaGa“, dem grandiosen „We Will Rock You“ oder „I Want It All“ und „We Are The Champions“ wird das Konzert selbst für anspruchsvolle QUEEN-Anhänger zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis.

Bandleader und Gitarrist Frank Rohles sowie Schlagzeuger Boris Ehlers gehörten zur Originalbesetzung des QUEEN-Musicals „We Will Rock You“ in Köln. Bassist Erhard Wollmann sorgt für den John Deacon-typischen Bass-Sound und bildet zusammen mit Schlagzeuger Boris Ehlers die rhythmische Basis für die komplexen QUEEN-Songs. Die Keyboards besetzt Marco Lehnertz, der u. a. als Musiker für die „Söhne Mannheims“ und „Jupiter Jones“ spielte und aktuell mit der Kölner Band „StadtRand“ erfolgreich durchstartet. Als Frontmann und Lead-Stimme von WE ROCK QUEEN agiert seit 2017 der charismatische Sänger Sascha Kleinophorst, der als Frontsänger bereits bei vielen professionellen Bandprojekten tätig war.

Die Bandmitglieder aus der Originalbesetzung von „We Will Rock You“ wurden von Brian May (Gitarrist von QUEEN, Komponist von Hits, wie „We Will Rock You“, „The Show Must Go On“, etc.) und Roger Taylor (Schlagzeuger von QUEEN sowie Komponist von QUEEN-Hits, wie „Radio GaGa“, „A Kind Of Magic“, usw.) persönlich ausgewählt!

Frank Rohles, der musikalische Leiter der Formation WE ROCK QUEEN ist als langjähriger Freund von QUEEN–Gitarrist  Brian May und aufgrund seiner Tätigkeit als Supervisor und Gitarrist des Musicals  „We Will Rock You“ geradezu dazu prädestiniert, die Musik von QUEEN mit all seinen musikalischen Facetten in einer ausdrucksstarken Tributeshow auf die Bühne zu bringen.

 

 Sonntag, 26. Juni 2022, 20.30 Uhr

Konzert mit Brings -Ausverkauft-

 

Freitag, 01. Juli 2022, 20.30 Uhr

SWR Big Band & Max Mutzke

Leidenschaft und Talent kann man nicht lernen – man hat es oder nicht. Max Mutzke hat beides im Überfluss und ist in der Lage, das Publikum sofort in seinen Bann zu ziehen. Die Shows mit der SWR Big Band verbinden Spielwitz, Spontanität und Virtuosität auf so einmalige, emotionale Weise, dass es das Publikum von den Sitzen reißt.

Neben Mutzkes Hits wie Welt hinter Glas, Can´t wait until tonight, gibt es Songs aus seinem aktuellen Album Wunschlos süchtig sowie Soul & Pop-Klassiker wie Me & Mrs Jones oder Empire state of mind. Wen es dabei auf den Sitzen hält, der ist angeschnallt oder völlig rhythmusresistent. Freuen Sie sich auf einen grandiosen Abend mit einem geballten Kraftpaket aus charismatischer Stimme und vollem Big Band Sound.

 

Samstag, 02. Juli 2022, 20.30 Uhr

Die Nacht der Tenöre

Er verkörpert den stürmischen Liebhaber, den galanten Betörer oder den tragischen Helden: Der Tenor ist in der Oper oft der Tonangebende, der in seinen Arien sehnt und liebt, bangt oder triumphiert. Viele Tenorarien zählen nicht umsonst zu den musikalischen Höhepunkten einer Oper, man denke nur an das dramatische „E lucevan le stelle“ aus der Oper Tosca oder das weltberühmte „Nessun dorma“ aus Turandot. Spätestens seit Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras in den 1990er Jahren zu den „Drei Tenören“ zusammenkamen, begeistert der besondere Toncharakter dieser Stimmlage ein Millionenpublikum.

Lassen Sie sich bei „Die Nacht der Tenöre“ von stimmgewaltigen Sängern und großen Gefühlen mitreißen. Die Tenöre – beispielsweise Han-Bo Jeon, Theodore Browne oder Garrie Davislim – interpretieren unter der musikalischen Leitung von Markus Elsner Arien mit Gänsehauteffekt.

Sonntag, 03. Juli 2022, 20.30 Uhr

Message in a bottle – Musik, Wirken und Wesen des Musikers Sting

Sting genießt in der Musikwelt, quer durch alle Stilrichtungen, einen herausragenden Ruf. Die Musiker, die mit ihm arbeiten, sind handverlesen und jeder Einzelne ein Meister seines Instruments. So auch Rhani Krija, der ihn seit 2003 bei Konzerten und Tourneen immer wieder als Percussionist begleitet.

Zusammen mit den exzellenten Musikern Horst Friedrich, Eddie Gimler (beide bekannt durch Simply Unplugged) sowie Michael Jäck an den Keyboards hat Rhani Krija nun eine Hommage an Sting entwickelt: MESSAGE IN A BOTTLE – eine Show, die in der Konzertlandschaft als unvergleichlich bezeichnet werden darf. Im Vordergrund des zweistündigen Konzertes steht natürlich die Musik von Sting. Auf der Setlist finden sich die großen Hits aus seiner Zeit als Bassist und Sänger von Police, aber auch seine darauffolgenden Werke als Solist. Eine zusätzliche emotionale Tiefe erhält das Konzert durch Anekdoten über Sting und die Entstehung und Inhalte seiner Lieder, die der bekannte TV- und Hörfunksprecher Helmut Stieglbauer mit sonorer Stimme zum Leben erweckt.

Auch Stings neuerliche Leidenschaft kommt bei diesem Programm nicht zu kurz: sein Wein. Etliche Jahre nachdem er seine erste “Message in a bottle“ den Wellen übergibt, entdeckt er die Liebe zur Toskana, kauft ein Weingut namens Il Palagio und beginnt mit der Kultivierung seiner Weinberge.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Inhalt seiner Flaschenpost seit dieser Zeit gewandelt hat. Heute besteht er neben einer musikalischen Botschaft auch aus exzellenten Rot- und Weißweinen, deren Verkostung diesen Konzertabend so besonders macht.

 

Alle Konzerte von Klassiker auf dem Vulkan finden am Gemündener Maar statt. Einlass ist jeweils 18.30 Uhr, das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Tickets sind im Vorverkauf zum Preis von 34,00 € (Liegewiese) und 45,00 € (nummerierter Sitzplatz) bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie im FORUM DAUN, Leopoldstr. 5 in 54550 Daun, Tel. 06592 951311 oder 951313 sowie online unter www.klassikeraufdemvulkan.de erhältlich.

 

Festwoche „Faszination Handwerk“, 9. – 15. Mai der HWK in Trier

Campus Handwerk, Handwerkskammer Trier
Bauzentrum Kenn (Donnerstag, 12. Mai)

Ziele

  • Offizielle Eröffnung des neuen Campus Handwerk
  • Statement an die Region: Handwerk ist zukunftsorientierter Wirtschaftsbereich, moderner Ausbilder

Neubau Campus Handwerk

  • Bundesweit erstes Bildungszentrum einer HWK im Passivhausstandard
  • Investitionen von rund 44 Mio. Euro
  • Bund: 18,5 Mio. Euro / Land: 12,9 Mio. Euro / Eigenanteil HWK: 12,5 Mio. Euro
  • 30 Werkstätten, Unterrichts- und Konferenzräume
  • 412 Werkstattplätze, 182 Unterrichtsplätze

 

Zentrale Aktionen

 

Montag, 09.05.2022, 10 – 14 Uhr

  • Friseurhandwerk hilft: Kostenloser Haarschnitt für Menschen aus der Ukraine

 

Dienstag, 10.05.2022, 9.00 – 15.30 Uhr
Schülerwettbewerb „Faszination Handwerk“

  • Wettbewerb mit 8 Kooperationsschulen
  • Handwerkliche Herausforderungen
  • Virtual-Reality-Brillen- und Berufsorientierungsangebote
  • Einbindung der Innungen
  • Siegerehrung am Freitag im Rahmen des Sommers der Berufsausbildung

 

Donnerstag, 12.05.2022, 13 – 16 Uhr
Azubi-Tag des Bauhandwerks

  • Azubis der Grundstufe führen im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung ihre Arbeiten vor.
  • Begrüßung der neuen Auszubildenden im Handwerk
  • Fachliches Gesprächsangebot für Ausbilder, Lehrer, Eltern
  • Beteiligung von Kreishandwerkerschaften und Innungen
  • Vorstellung der Projektunterstützung der Handwerkskammer

 

Freitag, 13.05.2022
Offizielle Eröffnung

  • 30 Uhr: Führungen durch die offenen Werkstätten: Erlebnispfad Faszination Handwerk
  • 11 – 13 Uhr: Offizielle Eröffnung
  • Grußworte / Ansprachen

Rudi Müller, Präsident HWK

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Daniela Schmitt, Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Holger Schwannecke, Generalsekretär Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Gerhard Wolf, Architekt

Axel Bettendorf, HWK-Hauptgeschäftsführer

 

Auftakt zum bundesweiten „Sommer der Berufsausbildung 2022“, 14 Uhr
Podiumsdiskussion: „Faszination Handwerk – mit der richtigen Ausbildung durchstarten!“

  • ZDH Generalsekretär Schwannecke, BiBB-Präsident Esser im Gespräch mit Schülerinnen, Schülern und Azubis aus der Region
  • Öffentliche Veranstaltung, Gäste herzlich willkommen!
  • Jeder teilnehmende Jugendliche erhält ein T-Shirt.

 

Sonntag, 15.05.2022, 10 – 17 Uhr  

Tag der offenen Tür

  • Ökumenischer Gottesdienst, 10 Uhr
  • Rahmenprogramm, 11 – 17 Uhr
  • Frühschoppen, Bewirtung, ab 11 Uhr
  • Handwerkermarkt, 11 – 17 Uhr
  • Ausstellung Schneiderhandwerk, Raumausstatter, Fotograf, 11 – 17 Uhr
  • Brot-Tasting: Bäckereien Süss, Dietz und Langsurer Landbrot, 12.30 – 15 Uhr
  • Frisurenschau
  • Modetrend-Kreationen der Profis, Live-Hairstyling, 11 – 15 Uhr
  • Avantgardistische Frisurenmode (Präsentation in den Veranstaltungsräumen), 11 – 17 Uhr
  • Präsentation aktueller Modetrends auf dem Laufsteg, 15 Uhr
  • Azubi-Wettbewerb
    – Präsentation der Wettbewerbsarbeiten der Auszubildenden im Friseurhandwerk, 11 – 17 Uhr

– Siegerehrung, 16 Uhr

  • IKK-Aktivmobil mit Gesundheits-Check, 11 – 17 Uhr
  • Erlebnispfad Faszination Handwerk (offene Werkstätten), 11 – 17 Uhr
  • Handwerken und Spielen für Kinder und Jugendliche, 11 – 17 Uhr
  • Ballonfahrt
  • Losverkauf zugunsten von Handwerk hilft e. V.
  • Unterstützung der Ausbildung von Jugendlichen in Ruanda
  • Ballonfahrt, 17 Uhr

Vorstellung der neuen Generaldirektoren der Klinik St. Josef in St. Vith

St. Vith/Belgien. Ein gutes Netzwerk und eine starke Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern ist mehr denn je wichtig, um den aktuellen Herausforderungen im Gesundheitssektor, wie zum Beispiel dem Mangel an personelle Ressourcen oder dem technischen Fortschritt, zu begegnen. In diesem Sinne haben das St. Nikolaus-Hospital Eupen und die Klinik St. Josef St. Vith, als Krankenhäuser der Deutschsprachigen Gemeinschaft, ihre Zusammenarbeit in den letzten Jahren verstärkt und im Januar dieses Jahres in einem gemeinsamen Verwaltungsrat zwei neue Generaldirektoren benannt. Weiterlesen

Mosel macht Schule – Rotary-Charityevent mit Günther Jauch

Bernkastel-Kues. Unter dem Motto „Mosel macht Schule“ initiiert der Rotary Club Mittelmosel-Wittlich ein Online-Charityevent der Extraklasse und unterstützt damit die Flüchtlingshilfe für die Betroffenen des Krieges in der Ukraine sowie das humanitäre Projekt des Vereins Zeltschule e.V. aus München. Weiterlesen

Hilfsaktion für den ukrainischen Katastrophenschutz

Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz ruft zur Unterstützung einer Hilfsaktion für den ukrainischen Katastrophenschutz (DSNS) auf. In einer gemeinsamen Aktion möchte der LFV die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Cochem bei der Sammlung von benötigten Materialien unterstützen. Weiterlesen

Festnahme nach Brandstiftung in Lampaden

Symbolfoto

Trier/Luxemburg. Nach dem Brand eines Einfamilienhauses am Vormittag des 25. Januars 2022 in Lampaden nahmen Ermittler am Freitag, dem 18. Februar, einen Tatverdächtigen fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu dem Ergebnis, dass eine vorsätzliche Brandstiftung ursächlich für das Feuer war. Das Wohnhaus ist durch die entstandenen Schäden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro unbewohnbar. Weiterlesen

Niederländischer Pkw-Fahrer gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer – Polizei Prüm sucht Zeugen

Prüm. Am Montag, den 29. November kam es zwischen 11:00 und 11:30 Uhr in der Ortslage Prüm, der B 51 sowie der A 60 zu mehreren Gefährdungen des Straßenverkehrs durch den Fahrer eines weißen Nissan Juke mit niederländischer Zulassung. Der Fahrer fuhr mehrfach in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs ein, sodass entgegenkommende Pkws zum Ausweichen gezwungen waren, um einen Unfall zu vermeiden. Das auffällig fahrende Fahrzeug wurde der Polizei Prüm über Notruf mitgeteilt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja