Faszination Mode live erleben Die Friseurwelt lädt am 15. Mai nach Trier ein

TRIER.  Anlässlich der Eröffnung des Campus Handwerk der Handwerkskammer Trier haben die regionalen Friseurinnungen ein kreatives Programm zusammengestellt. Am Sonntag, 15. Mai, wird im neuen Campusgebäude frisiert, präsentiert und gefeiert. Der Tag startet mit Modetrend-Kreationen der Profis. Ab 11 Uhr können Besucher live dabei sein, wenn Top-Friseure ihre Fähigkeiten an Modellen zeigen. Um 15 Uhr startet eine Modenschau, moderiert von Art-Director Julian Wagner vom Landesverband Friseure und Kosmetik Rheinland. Weiterlesen

Wie das perfekte Bild entsteht

Vortrag in der HWK über Fotografie als Kunstform

Fotografie ist eine Kunst! Davon überzeugt ist Daniel Gansen, staatlich anerkannter Fotodesigner und Master of Arts Photography aus Klausen. Wie lässt sich ein Bild besser gestalten? Wie stellt man in der Fotografie visuellen Content her? Welchen Vorteil haben Storyboards? Weiterlesen

Verleihung der Goldenen Meisterbriefe an die Meisterjahrgänge 1970 – 1971

Ehrung zum 50-jährigen Meisterjubiläum der Jahrgänge 1970/71 in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifel

26 Meisterjubilarinnen und –jubilare des Jahrgangs 1970 und 1971 sowie ein Jubilar des Jahrgangs 1961 nahmen ihre Urkunde in Daun persönlich in Empfang. Mit auf dem Foto Bernd Elsen, Vizepräsident der Handwerkskammer Trier sowie Raimund Licht, Vors. Kreishandwerksmeister und Dirk Kleis, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft MEHR (Foto: EMZ)

Kniefall in Warschau von Bundeskanzler Willy Brandt, Vietnamkrieg weitet sich auf Laos und Kambodscha aus, die NASA entwickelt ein Mondauto: Große Ereignisse aus dem Jahr 1970/71.

Für 99 junge Handwerkerinnen und Handwerker aus den drei Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Landkreis Vulkaneifel war 1970 und 1971 ebenfalls ein Ereignisjahr. Sie hatten ihre Meistertitel erworben. 77 davon konnte die HWK nach 50 Jahren ausfindig machen. 26 waren der Einladung zur Verleihung des Goldenen Meisterbriefs persönlich nach Daun gekommen.

Jetzt, nach fünfzig Jahren, wurden sie am 3. Mai 2022 nach 2-jähriger Coronazwangspause von zahlreichen Gästen aus Handwerk und Politik mit dem Goldenen Meisterbrief geehrt. Dazu eingeladen hatte die Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR) in das Dauner Forum. Überreicht wurden die Goldenen Meisterbriefe in einer Feierstunde durch den Vizepräsidenten der Handwerkskammer Trier, Bernd Elsen und den Vorsitzenden Kreishandwerksmeister Raimund Licht. Als besonderer Ehrengast erhielt Drehermeister Nikolaus Metzgeroth aus Manderscheid die Ehrenurkunde für 60 Jahre Meistertitel überreicht.

Übersicht der anwesenden Handwerkerinnen und Handwerker aus den drei Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Landkreis Vulkaneifel, die 1970/71 den Meisterbrief erworben haben:

Razzia wegen Schwarzarbeit: Vier Festnahmen

Mainz/Wiesbaden (dpa) – Nach einer Razzia in Mainz und Wiesbaden wegen mutmaßlicher Schwarzarbeit mit Millionenschaden sind zwei Frauen und zwei Männer in Untersuchungshaft gekommen. Bei den Durchsuchungen am Mittwoch in neun Wohnungen und Geschäftsräumen mit etwa 80 Zöllnern und Steuerfahndern wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt, wie Staatsanwaltschaft und Hauptzollamt Koblenz am Donnerstag mitteilten. Zudem wurden Konten gepfändet und Wertgegenstände wie etwa Uhren im Zuge vorläufiger Vermögensabschöpfung konfisziert. Weiterlesen

Der neue Campus Handwerk in Trier

Trier. Campus Handwerk ist das größte Bauprojekt der Handwerkskammer Trier seit deren Bestehen (1900). Der Neubau ist zwischen 2015 und 2020 am Standort in Trier-Nord entstanden. Bei der Planung und Umsetzung war Zweckmäßigkeit oberstes Ziel: Weiterlesen

HWK lädt zur Einweihung von Campus Handwerk ein!

Tag der offenen Tür am 15. Mai in der Loebstraße 18: „Faszination Handwerk“ lockt mit buntem Programm und spannender Unterhaltung

Sehen und staunen, erleben und mitmachen, kosten und genießen: Mit einer Festwoche vom 9. bis 15. Mai wird Campus Handwerk, das neue Bildungszentrum der Handwerkskammer (HWK) Trier, eingeweiht. Weiterlesen

Mit der richtigen Ausbildung durchstarten

Auftaktveranstaltung zum „Sommer der Berufsausbildung“ in der HWK Trier

Für viele junge Menschen stellen sich in diesem Sommer wichtige Zukunftsfragen. Soll ich eine duale Ausbildung wagen? Wie sehen die Karrierechancen im Handwerk aus? Werden Handwerker in einigen Jahren überhaupt noch gebraucht? Weiterlesen

Energiepauschale: Handwerk warnt vor Belastungen für Firmen

Berlin (dpa) – Das Handwerk hat bei der geplanten Energiepreispauschale vor finanziellen Belastungen für die Unternehmen gewarnt.

Die geplante Vorfinanzierung könnte zahlreiche Betriebe in Liquiditätsschwierigkeiten bringen, sagte Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, der dpa in Berlin. «Wir appellieren dringend an die politischen Entscheidungsträger in Bund und Ländern, die gesetzlichen Regelungen so zu gestalten, dass es keinesfalls zu einer Vorfinanzierung kommt, die gerade jetzt die Liquidität von Unternehmen – zumal in personalintensiven Branchen wie etwa dem Handwerk – zusätzlich belastet», so Schwannecke. Weiterlesen

Architektur baut Zukunft

„Einen Schritt voraus…“ Architektur beim „Tag der Architektur“

Das letzte Juniwochenende, 25. und 26. Juni 2022, steht wieder ganz im Zeichen der aktuellen Bautrends. Nach zwei Jahren digitaler und hybrider Formate öffnen überall Häuser ihre Türen – 57 baufrische Projekte alleine in Rheinland-Pfalz. Schon ab 1. Mai sind alle Häuser online anzusehen. Weiterlesen

Handwerk 2021: Weniger Beschäftigte trotz Umsatzplus

Das zulassungspflichtige Handwerk in Rheinland-Pfalz erzielte 2021 mehr Umsätze als im Vorjahr. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Umsätze 2021 um 0,8 Prozent über denen des Vorjahres (Deutschland: plus 1,7 Prozent). Die Beschäftigung nahm um 0,8 Prozent ab (Deutschland: minus 1,3 Prozent). Weiterlesen

Klima-Check und Seniorenticket – Was die Parteien in NRW vorhaben

Von Dorothea Hülsmeier, dpa    

Der Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen wird dominiert von lauten Attacken zur «Mallorca»-Affäre oder zur Russland-Politik. Entscheidend aber ist die inhaltliche Ausrichtung der Parteien. Die ist in den Wahlprogrammen abzulesen. 

Düsseldorf (dpa/lnw) – «Machen, worauf es ankommt.», so überschreibt die CDU ihr Wahlprogramm. Die oppositionelle SPD nennt ihres sogar schon «Regierungsprogramm» und hat sich die Überschrift «Unser Land von morgen.» ausgedacht. «Von hier aus weiter.», heißt das Programm der FDP und «Von hier an Zukunft.» bei den Grünen. Eines haben die Programme zur Landtagswahl am 15. Mai gemeinsam: den Punkt hinter dem Titel. Aber inhaltlich gehen die Forderungen teils weit auseinander. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja