Daun verlost wieder ein Auto!

Das ist der diesjähige Hauptgewinn des Dauner Gewerbe- und Verkehrsverein anlässlich der großen Advents- und Weihnachtstombola (Foto EMZ)

Daun. Von Samstag 27.11.2022 bis Heilig Abend verschenkt der Dauner Einzelhandel wieder die begehrten Weihnachtslose an seine Kunden. Bei der großen Dauner Weihnachtstombola winkt in diesem Jahr zum 17. Mal als Hauptgewinn ein Auto, zusätzlich ein Reisegutschein und viele weitere tolle Preise und Einkaufsgutscheine. Die Mitgliedsbetriebe des Dauner Gewerbe- und Verkehrsverein freuen sich auf Ihren Besuch, verbunden mit Weihnachtseinkäufen. An den 4 Adventsamstagen sind alle Geschäfte bis 16.00 Uhr, viele sogar bis 18.00 Uhr geöffnet. Verbinden Sie ihre Weihnachtseinkäufe auch mit den kulinarischen Köstlichkeiten der Dauner Gastronomie und der Cafes. Die Vulkaneifel-Kreisstadt ist auf die festliche Vorweihnachtszeit bestens vorbereitet.

Der Hauptgewinn – das Auto – wird ab dem 26.11.2022 vor dem TechniRopa Markt präsentiert. Ab 6.12. steht das Auto in Pützborn vor dem REWE Markt. Ab 16.12. auf dem Postvorplatz, Ab 23.12. vor dem EDEKA-Markt und ab 02.01.2023 vor dem Dauner Forum. Am 11. Januar 2023 findet die große Auslosung im Dauner Forum statt.

IHK-Umfrage: Stimmung der Wirtschaft erreicht Tiefpunkt

Mainz (dpa/lrs) – Ukraine-Krieg und hohe Inflation: Die Stimmung der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz ist laut einer Umfrage auf einen Tiefpunkt gesunken. Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHK) fiel der IHK-Konjunkturklimaindex seit Frühling um 20 auf 72 Punkte. «Das ist der tiefste Stand seit der Einführung des Index vor rund 20 Jahren», sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Der Index soll als Stimmungswert die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen für die Zukunft abbilden. Ab 100 Punkten stehen die Zeichen demnach auf Wachstum.

«Insgesamt bestimmen schwere Belastungen wie die Angst über den Fortgang des russischen Angriffskriegs in der Ukraine, die steigenden Rohstoff- und Energiepreise, die gestörten Lieferketten und stärker aufkeimende protektionistisch-nationalistische Strömungen die konjunkturelle Lage», sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, Arne Rössel. Weiterlesen

TechniSat startet Aktion „Für kleine und große Super-Hörer“

Ab sofort bis 31.12.2022 bekommen Kunden beim Kauf eines ausgewählten Digitalradios einen Kinder-Audioplayer gratis dazu. So kommen kleine und große Hörer in den Genuss hochwertiger Audiotechnik und exzellenten Klangs.

Mit der Aktion „Für kleine und große Super-Hörer“ startet TechniSat zusammen mit dem Handel in die verkaufsstarke Wintersaison. Wenn ein Kunde im Aktionszeitraum ein qualifiziertes Digitalradio erwirbt, bekommt er von TechniSat einen TECHNIFANT Audioplayer für Kinder in der Wunschfarbe Blau oder Pink geschenkt. Weiterlesen

Austauschpflicht treibt Ofen-Nachfrage: Ausnahmen möglich

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Die Austauschpflicht für alte Kaminöfen und die steigenden Energiepreise treiben auch in Rheinland-Pfalz die Nachfrage nach neuen Öfen an. Die Nachfrage sei in letzter Zeit sehr hoch gewesen, sagte Marco Villmann, Landesinnungsmeister des Schornsteinfegerhandwerks mit Sitz in Kaiserslautern. Wer noch einen Filter brauche, um einen alten Ofen nachzurüsten, müsse sich auf eine Lieferzeit von etwa drei Monaten einstellen.

Um die Schadstoffbelastung in der Luft zu reduziere, müssen seit dem 1. Januar 2021 Besitzer von alten Kamin- und Kachelöfen diese austauschen oder sanieren. Demnach müssen Öfen, die mit festem Brennstoff wie etwa Holz heizen und zwischen 1985 und 1994 in Betrieb genommen wurden, entweder stillgelegt oder nachgerüstet werden. Weiterlesen

Nach Überfall: Mutmaßliche Täter festgenommen

Neuwied (dpa/lrs) – Knapp vier Monate nach einem Überfall auf einen Lebensmittelmarkt im Landkreis Neuwied hat die Polizei die mutmaßlichen Täter festgenommen. Zwei Männer und eine Frau seien in Untersuchungshaft gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Männer sollen bei dem Überfall Anfang Juli in Bad Hönningen die Angestellten mit einer Schusswaffe sowie einer Machete bedroht und Geld in sechsstelliger Höhe gestohlen haben. Gegen die Frau wird wegen Mittäterschaft ermittelt, sie wurde am Montag festgenommen. Die beiden Männer waren bereits vergangenen Donnerstag im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen verhaftet worden.

Auch Bitburger-Braugruppe und Veltins erhöhen Bierpreise

Bitburg/Meschede (dpa) – Bei immer mehr Biermarken müssen die Verbraucher mit höheren Preisen in den kommenden Monaten rechnen. Nach anderen großen Bierherstellern in Deutschland wie der Radeberger Gruppe und Krombacher planen auch die Bitburger Braugruppe und Veltins Preiserhöhungen mit Verweis auf hohe Kostensteigerungen.

«Die Bitburger Braugruppe wird die Abgabepreise für alle ihre Marken zum 1. Februar 2023 erhöhen. Die massiv gestiegenen Kosten, vor allem für Energie sowie die für den Brauprozess wichtigsten Rohstoffe, machen eine solche Preisanpassung für uns unumgänglich», sagte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage. Zur Bitburger Braugruppe gehören unter anderem die Marken König Pilsener, Köstritzer und Licher. Weiterlesen

Messerangriff in Mailand – Verletzte nicht in Lebensgefahr

Mailand (dpa) – Nach dem Messerangriff eines Italieners in einem Einkaufszentrum in Mailand schwebt keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Das meldeten italienische Medien am Freitagmorgen, wenige Stunden nach dem abendlichen Vorfall in einem Supermarkt eines Vorortes der Metropole, bei dem ein Angestellter getötet worden war.

Der bei der Attacke am Rücken verletzte Fußballprofi Pablo Marí vom Erstligisten AC Monza, der mit seiner Familie zufällig in dem Laden war, wurde am Freitag operiert. Der Eingriff an zwei Muskeln verlief nach Auskunft des Serie-A-Vereins gut, Marí müsse noch zwei bis drei Tage in der Klinik bleiben. Danach sei eine Pause von mindestens zwei Monaten vorgesehen, eher der Abwehrspieler wieder trainieren kann. Weiterlesen

Dax zollt jüngster Rally Tribut

Frankfurt/Main (dpa) – Die Kursrally der vergangenen Tage hat am Freitag zu Gewinnmitnahmen im Dax geführt. Hinzu kommen die in Summe negativen Vorgaben der US-Börsen. Nachdem der Leitindex am Vortag noch über 13.200 Punkte geklettert war, ging es nun um 0,90 Prozent auf 13.092,75 Punkte abwärts. Damit bleibe der Dax aber weiter widerstandsfähig, betonte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Das Wochenplus beläuft sich immer noch auf etwas mehr als drei Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Werte verzeichnete am Freitag ein Minus von 0,94 Prozent auf 23.716,16 Punkte. Für den EuroStoxx 50 ging es um 1,02 Prozent auf 3567,64 Punkte nach unten. Weiterlesen

Ein Toter bei Messerattacke in Einkaufszentrum in Mailand

Mailand (dpa) – Nach der tödlichen Messerattacke eines 46-Jährigen in einem Mailänder Einkaufszentrum herrscht in Italien Bestürzung. Der Mann tötete am Donnerstagabend einen Mitarbeiter eines Supermarktes und verletzte fünf weitere Menschen, einige von ihnen schwer.

Unter den Opfern, die in Krankenhäuser gebracht wurden, war auch ein Fußballprofi des Erstligisten AC Monza. Der vom englischen Topclub FC Arsenal nach Italien verliehene Pablo Marí wurde von dem Täter am Rücken verletzt, schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Weiterlesen

Amazon erwartet ein maues Quartal – Aktie bricht ein

Seattle (dpa) – Der weltgrößte Online-Händler Amazon rechnet angesichts von erhöhter Inflation und Rezessionssorgen mit einem überraschend schwachen Weihnachtsgeschäft.

Der Konzern erwartet im Schlussvierteljahr Erlöse zwischen 140 Milliarden und 148 Milliarden Dollar, wie er am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das entspricht einem für Amazons Verhältnisse mauen Wachstum zwischen zwei und acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit deutlich mehr gerechnet. Anleger ließen die Aktie nachbörslich in einer ersten Reaktion um über 20 Prozent fallen. Weiterlesen

Zuckerbergs Metaverse belastet die Börse

New York (dpa) – Die US-Börsen haben sich am Donnerstag zwiegespalten präsentiert.

Während sehr negativ aufgenommene Nachrichten vom Facebook- und Instagram-Konzern Meta die Technologiewerte belasteten, sorgten Unternehmen der «Old Economy» und Dow-Schwergewichte wie Caterpillar, McDonald’s, Merck & Co sowie Honeywell für eine freundliche Stimmung bei den Standardwerten.

So stieg der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,61 Prozent auf 32 033,28 Punkte, es war der fünfte Handelstag in Folge mit Kursgewinnen. Der technologielastige Nasdaq 100 rutschte dagegen um 1,88 Prozent auf 11.191,63 Zähler ab. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,61 Prozent auf 3807,30 Punkte.

An der Nasdaq herrschte also erneut Katerstimmung. Denn die lange Zeit als wachstumsstark bekannten Aktien zeigen immer mehr Schwächen. Hatten am Vortag mit Microsoft, der Google-Mutter Alphabet und dem Chip-Hersteller Texas Instruments schon gleich drei Schwergewichte mit Quartalsberichten und Ausblicken enttäuscht, so gesellte sich nun mit Meta eine weitere Branchengröße dazu. Nach den Quartalszahlen brach der Meta-Kurs um fast ein Viertel auf den niedrigsten Stand seit 2016 ein. Binnen etwas mehr als eines Jahres hat sich der Kurs nahezu geviertelt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen