Medizinstudenten bei der Ausbildung in einem OP-Saal.

Medizinstudienplätze: Keine Mehrheit für Länder-Kooperation

Mainz. Die oppositionelle CDU-Fraktion ist im rheinland-pfälzischen Landtag mit der Idee einer Kooperation mit dem Saarland für mehr Medizinstudienplätze gescheitert. Ein entsprechender Antrag wurde am Donnerstag in Mainz mit den Stimmen der Ampel-Fraktionen bei Zustimmung von CDU, Freien Wählern und AfD abgelehnt. Weiterlesen

Ein Krankenzimmer in einer Kinderklinik.

„Durchgängig am Limit“ – Kindermediziner schlagen Alarm

Berlin. Führende Kindermediziner schlagen angesichts der Lage an deutschen Kinderkliniken Alarm. „Inzwischen ist das System das gesamte Jahr durchgängig am Limit, nicht mehr nur während der Infektwellen im Winter“, sagte Florian Hoffmann, der neu gewählte Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), dem „Stern“. Weiterlesen

Ein Schild weist den Weg zu einer Arztpraxis.

CDU-Fraktionen: Ärztemangel bekämpfen

Saarbrücken/Mainz. Nach Ansicht der CDU-Landtagsfraktionen sollten das Saarland und Rheinland-Pfalz beim Medizinstudium und der medizinischen Versorgung enger zusammenarbeiten. Weiterlesen

FFP2-Masken hängen an einer Türklinke.

Finanzierung für Post-Covid-Ambulanzen verlängert

Mainz. Die finanzielle Unterstützung für fünf Post-Covid-Ambulanzen in Rheinland-Pfalz wird um ein Jahr verlängert. „Das Angebot der Post-Covid-Ambulanzen stößt seit Etablierung auf eine hohe Nachfrage und füllt ganz offensichtlich eine zuvor bestehende Lücke im Versorgungsangebot“, teilte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) am Donnerstag in Mainz mit. Weiterlesen

Eine Bewohnerin eines Pflegeheims wird von einer Pflegerin einen Gang entlangeschoben.

Barmer: Keine Berufsgruppe so oft krank wie Altenpfleger

Mainz. Daten der Krankenkasse Barmer zufolge gibt es unter Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz in keiner anderen Berufsgruppe mehr krankheitsbedingte Fehlzeiten als in der Altenpflege. Im vergangenen Jahr meldeten sich Altenpflegekräfte im Bundesland im Schnitt an 39,7 Tagen krank, wie aus einer Auswertung des aktuellen Barmer-Gesundheitsreports für die Deutsche Presse-Agentur hervorgeht. Der Wert übertrifft den Negativrekord des Vorjahres 2022 von 36,4 Tagen. Die Krankheitstage liegen pro Kopf 61 Prozent über dem Wert aller bei der Barmer Versicherten in Rheinland-Pfalz (24,6 Tage). Weiterlesen

Ein Schild weist den Weg zu einer Arztpraxis

Ärztekammer: Flächendeckende Versorgung gefährdet

Mainz. In Rheinland-Pfalz drohen nach Einschätzung der Landesärztekammer in den kommenden Jahren vor allem im ländlichen Raum Lücken bei der medizinischen Versorgung. Mehr als die Hälfte der Ärzteschaft sei inzwischen älter als 50 Jahre alt. Weiterlesen

Eine Pflegerin hält die Hand einer Seniorin in einem Pflegeheim.

Befragung: Viele Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz empfinden Job als belastend

Mainz. Hohe Belastung, starker Zeitdruck, reichlich Verwaltungsaufwand und mehr – viele Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz empfinden ihren Arbeitsalltag einer Umfrage zufolge auch nach dem Ende der Corona-Pandemie als belastend und ziehen einen Berufswechsel in Erwägung. Das ist das Ergebnis einer von der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz in Auftrag gegebenen Online-Befragung unter Mitgliedern, die am Donnerstag in Mainz vorgestellt wurde. Mehr als 1200 Menschen wurden interviewt. Weiterlesen

Ein Schild weist den Weg zum Wartebereich der Schmerzambulanz.

Rheinland-Pfälzer leiden überdurchschnittlich oft an chronischen Schmerzen

Mainz. Die Menschen in Rheinland-Pfalz leiden einer Datenauswertung zufolge überdurchschnittlich oft an chronischen Schmerzen. 604 je 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner sind länger als sechs Monate von Schmerzen betroffen, wie sich aus dem Schmerz-Atlas des Barmer-Instituts für Gesundheitssystemforschung ergibt. Der Bundesschnitt liegt bei 571 Betroffenen je 10.000 Einwohner. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen