Prozess um Raserunfall hat in Trier begonnen

Trier (dpa/lrs) – Nach einem Raserunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Fußgänger hat am Donnerstag der Prozess gegen zwei junge Männer vor dem Landgericht Trier begonnen. Die Anklage wirft dem mutmaßlichen Fahrer des Tatautos versuchten Totschlag, Unfallflucht und die Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen vor. Weiterlesen

VW-Führung informiert Aktionär – neuer Aufseher aus Katar

Wolfsburg (dpa) – Vorstand und Aufsichtsrat des VW-Konzerns wollen die Aktionäre heute genauer über die Lage beim größten deutschen Unternehmen ins Bild setzen.

Themen der online veranstalteten Hauptversammlung, zu der die Anteilseigner ihre Fragen abermals vorher einreichen mussten, dürften vor allem der weitere Kurs und die Erwartungen des Managements angesichts der verschiedenen Krisen sein, die Wirtschaft und Politik in Europa unter Druck halten.

Der Krieg in der Ukraine, die damit verbundene Gefahr von noch stärker erhöhten Energiepreisen, größeren Zerstörungen und gekappten Lieferketten treiben auch Volkswagen um. Außerdem sind Konjunktur und Welthandel von neuen Corona-Lockdowns im Hauptmarkt China belastet. Der Jahresverlauf ist schwierig kalkulierbar, Grundmaterialien wie Halbleiter und Rohstoffe könnten knapp bleiben oder knapper werden. Weiterlesen

Motorradfahrer auf L126 tödlich verunglückt

Sulzbach (dpa/lrs) – Ein Motorradfahrer ist auf der Landstraße 126 bei Sulzbach (Regionalverband Saarbrücken) am Mittwochabend bei einem Überholmanöver ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, stürzte der 63 Jahre alte Motorradfahrer vermutlich bei einem Überholmanöver und verletzte sich dabei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb. Weiterlesen

Prozessbeginn gegen zwei Männer nach Raserunfall

Trier (dpa/lrs) – Nach einem Raserunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Fußgänger beginnt an diesem Donnerstag (13.00 Uhr) der Prozess gegen zwei junge Männer vor dem Landgericht Trier. Die Staatsanwaltschaft wirft dem mutmaßlichen Fahrer des Tatautos versuchten Totschlag und Unfallflucht vor. Zudem sei gegen den 22-Jährigen auch Anklage wegen «des hinreichenden Tatverdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens» erhoben worden. Ein 23-Jähriger, der dem 22-Jährigen nach dem Unfall geholfen haben soll, das Tatauto zu verstecken, ist wegen Strafvereitelung angeklagt. Weiterlesen

Opel bekommt schon wieder einen neuen Chef

Amsterdam/Rüsselsheim (dpa) – Der Autohersteller Opel erhält schon wieder einen neuen Chef. Nach nur neun Monaten in dieser Funktion übernimmt Uwe Hochgeschurtz zum 1. Juni die operative Leitung des Europageschäfts für den Mutterkonzern Stellantis. Sein Nachfolger in Rüsselsheim wird Florian Huettl, der bislang den Europa-Vertrieb der deutschen Marke verantwortet hat, wie Stellantis am Mittwoch in Amsterdam weiter mitteilte. Der Manager ist seit März 2021 in dem von PSA und Fiat-Chrysler begründeten Stellantis-Konzern beschäftigt. Er soll den Angaben zufolge Opel in die elektrische Ära führen. Hochgeschurtz ist erst seit September vergangenen Jahres Opel-Chef.

 

 

 

Motorradfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Herschweiler-Pettersheim (dpa/lrs) – Beim Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Auto in Herschweiler-Pettersheim (Kreis Kusel) ist am Dienstagnachmittag ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Der Unfall habe sich an einer Kreuzung auf der Hauptstraße in Richtung Ohmbach ereignet, sagte die Polizei. Weiterlesen

Motorradfahrer rast mit 140 Stundenkilometern durch Speyer

Speyer (dpa/lrs) – Ein Motorradfahrer ist mit 140 Stundenkilometern durch die 50er-Zone in Speyer gerast. Die Beamten nahmen dem 25-jährigen Fahrer den Führerschein noch während der Verkehrskontrolle vor Ort ab, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten erwischten den Raser demnach am Montagabend auf einer Streiffahrt dabei, wie er in Richtung der Speyerer Innenstadt immer weiter aufs Gas drückte. Das Motorrad habe sich der 25-Jährige geliehen. Gegen ihn sei außerdem ein Strafverfahren wegen der Durchführung illegaler Autorennen eingeleitet worden.

 

 

 

Auto bleibt beliebtestes Verkehrsmittel

Coburg (dpa) – Ungeachtet des politischen Werbens für Bus und Bahn fährt die große Mehrheit der Menschen in Deutschland nach wie vor am liebsten mit dem Auto. 70 Prozent der Befragten nannten in einer Umfrage das Auto als das Verkehrsmittel, das ihre Bedürfnisse am besten erfüllt.

Dabei sind elektrische Autos inbegriffen. Zug, S-Bahn, Straßenbahn und Bus rangieren dagegen hinter Gehen und Radfahren. Das Umfrageinstitut Yougov befragte insgesamt 4173 Menschen im Januar und Februar, also vor Beginn des Ukraine-Kriegs und dem darauf folgenden Benzinpreissprung. Auftraggeber war die Versicherung HUK Coburg. Weiterlesen

Traktor mit 108 Schweinen kippt auf entgegenkommendes Auto

Trier (dpa) – Ein Traktor mit einem Gespann samt 108 lebenden Schweinen ist auf der L42 bei Ralingen in Rheinland-Pfalz auf die Gegenfahrbahn gekippt. Dabei wurde ein entgegenkommendes Auto am Montag im Landkreis Trier-Saarburg stark beschädigt, der Fahrer wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 48-Jährige Traktorfahrer blieb demnach unverletzt. Die Schweine liefen auf die Straße und die Böschung, konnten jedoch von der Feuerwehr wieder eingefangen werden. Ein Tier musste eingeschläfert werden. Weiterlesen

Unfall mit Schulbus – Autofahrer verletzt

Amberg (dpa/lby) – Bei einem Unfall mit einem Schulbus ist am Montag im oberpfälzischen Schmidmühlen (Landkreis Amberg-Sulzbach) ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der Mann habe von Einsatzkräften der Polizei aus seinem Wagen befreit werden müssen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Rettungshubschrauber sei an der Unfallstelle gelandet. Zur Ursache des Unfalls und zur Höhe des Sachschadens konnte er zunächst keine Angaben machen. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja