82-jähriger Kinderschänder nur zu 33 Monaten Haft verurteilt

Trier. Die 3. Große Strafkammer am Landgericht Trier hat am Mittwoch, 29.03.2017 das Urteil gegen einen 82-jährigen Mann verkündet. Der Angeklagte ist schuldig des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in zehn Fällen und des sexuellen Missbrauchs von Kindern in weiteren 14 Fällen. Er wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weiterlesen

Bei Verfolgungsfahrt mit Bundespolizei Streifenwagen gerammt

Trier. Eine Verfolgungsfahrt mit der Bundespolizei über die B51 hat sich am Montag, gegen 23:25 Uhr, ein 28 Jahre alter Autofahrer geliefert. Der Fahrer aus Friedberg hatte sich zuvor durch ein Wendemanöver an einer Kontrollstelle der Bundespolizei, Höhe Fachhochschule Trier, einer Überprüfung entzogen. Anschließend fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bitburg. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt versuchten die Beamten der Bundespolizei, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Hierbei rammte dieser absichtlich den Streifenwagen und versuchte, diesen von der Fahrbahn zu drängen. Dabei verlor der Fahrer des Fluchtfahrzeuges die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einem Waldstück zum Stehen.
Weiterlesen

Aufpassen! Die Osteuropäische “Sperrmüll-Mafia ist wieder unterwegs!

Immer mehr Anwohner beschweren sich über das massive Verkehrsaufkommen von Kleintransportern in den Wohngebieten, das bereits Tage vor den eigentlichen Sperrmüllterminen bis spät in die Nacht anhält. Die Anwohner fühlen sich durch diese Massierung umherfahrender polnischer, rumänischer und bulgarischer Kleintransporter regelrecht bedroht und befürchten Diebstähle von Gegenständen, die kein Sperrmüll sind. Weiterlesen

Motorradfahrer überschätzt seine Fähigkeiten und stürzt schwer

Zemmer. Am 30.03.2017, gegen 17.13 Uhr befuhr ein einzelner 33-jähriger Motorradfahrer die L 46 bergab zwischen Zemmer und Quint. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet er in talseitigen, kurvigen Bereich auf den Grünstreifen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und zu Fall. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Zur medizinischen Versorgung und Unfallaufnahme musste die L 46 für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Er wurde in einem Trierer Krankenhaus  weiter versorgt. An seinem Fahrzeug entstand etwa 3000 € Sachschaden.

 

Exhibitionist an der A 1 im Bereich Steiningen

Steiningen. Am Mittwochnachmittag, 29.03.2017, 18.21 Uhr, wurde der Polizei ein Exhibitionist an der A 1, Fahrrichtung Ulmen/Koblenz, Gemarkung Steinigen gemeldet. Der Mann stand unmittelbar hinter dem Wildzaun. Die polizeiliche Fahndung nach dem Täter verlief bislang ergebnislos, Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Daun, Tel.: 06592.96260,zu melden.

 

Brand eines Chinagras (Miscanthus)-Feldes in der Gemarkung Großlittgen

Großlittgen. Am 29.03.2017 wurde die Feuerwehrleitstelle von drei spielenden Kindern über den Brand eines Chinagras-Feldes in der Gemarkung von Großlittgen, in der Verlängerung des Rennpfades informiert. Die vor Ort im Einsatz befindlichen Feuerwehrhelfer der Freiwilligen Feuerwehr Großlittgen verhinderten durch ihren schnellen Eingriff das Ausbreiten des Brandes auf das ganze Feld, so dass nur eine Fläche von etwa 20 x 30 Metern der trockenen Halme verbrannte und somit nur sehr geringer Schaden entstand. Zur Brandursache können nach dem Stand der Ermittlungen keine abschließenden Angaben gemacht werden. Im Einsatz war neben der Feuerwehr von Großlittgen auch die Polizei Wittich.

Tote Kälber illegal „entsorgt“

Mürlenbach. Der Polizeiwache Gerolstein wurde am 23.03.17 der Fund von zwei toten Tieren an der L 16, zwischen Mürlenbach und Weißenseifen, kurz vor Weißenseifen, gemeldet. Die Tiere, es handelte sich um Kälber, befanden sich in einem Steilhang ca. 15 Meter von der Straße entfernt und waren vermutlich mitsamt einer weißen Siloplane den Hang hinunter geworfen worden. Ein vorbeikommender Radfahrer hatte sie von der Straße aus gesehen.

Motorradfahrer mit orangefarbenem Motocross-Motorrad flüchtet vor Polizeikontrolle

Strohn. Am vergangenen Freitagnachmittag, dem 25.03.2017, 15:45 Uhr, verfolgte eine Streife der Polizeiinspektion Daun einen Motocross-Fahrer in Strohn. An dem orangefarbenen Motorrad war kein Kennzeichen montiert. Der Fahrer widersetzte sich den Anhaltesignalen des Streifenwagens und flüchtete in Richtung Strohner Schweiz, wo er letztendlich über einen Waldweg entkam. Der Fahrer hat eine schlanke Statur, dunkle Haare und ist ca. 20 bis 25 Jahre alt.

Hinweise zum Fahrer bitte an die Polizeiinspektion Daun, Tel. 06592/96260.

Drachenfliegers bereits an der Gleitschirmrampe abgestürzt

Neumagen-Dhron. Am 26.03.17, um 17:21 Uhr, kam es in Neumagen-Dhron, Bereich Fuchsberg, in unmittelbarer Nähe der Gleitfliegerstartrampe zum Absturz eines Drachenfliegers. Unmittelbar nach dem Start verlor der Pilot vermutlich aufgrund einer Windböe die Kontrolle über seinen Drachen und stürzte in extrem unwegsames Gelände unterhalb der Rampe, wo er in einem Baum zum „Hängen“  kam. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Piloten nach einer Stunde unverletzt aus dem Baum befreien. Der beschädigte Drachen konnte jedoch aufgrund des unwegsamen Geländes durch die Feuerwehr nicht geborgen werden und hängt weiterhin im Baum. In den nächsten Tagen soll dieser durch Fachkräfte geborgen werden.
Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Dieseldiebe saugen Bagger leer

Kirchweiler. In der Lavagrube Kirchweiler haben sich in der Nacht zum 24.03.2017  bislang unbekannte Täter an einem dort abgestellten Bagger zu schaffen gemacht und ca. 330 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Für den Abtransport dieser Menge dürften der/ die Täter ein größeres Fahrzeug benutzt haben.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Daun, 06592 96260 oder pidaun@polizei.rlp.de

Raser übersieht Traktorgespann

Schönecken. Am späten vergangenen Samstagvormittag ereignete sich an der Einmündung K 128 zur L 5 kurz hinter Schönecken ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 36-Jahre alter Mann wollte mit seinem Traktor mit großem Anhänger von der K 128 nach links auf die L 5 in Richtung Schönecken abbiegen. Zunächst hielt er an der Einmündung an und vergewisserte sich, dass sich kein bevorrechtigter Fahrzeugverkehr stattfand. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen