Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf L47 zwischen Klausen und Osann-Monzel

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L47 zwischen Klausen und Osann-Monzel wurden zwei Menschen schwer verletzt. Die Strecke musste zeitweise gesperrt werden. Ein junger Suzuki-Fahrer ist am Mittwoch, 12.04.2017 gegen 07:50 Uhr auf der L 47 in Richtung Klausen während eines Überholmanövers in den Gegenverkehr geraten. Sowohl der Suzuki-Fahrer, als auch die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs, trugen, nach bisherigen Erkenntnissen, durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen davon. Beide Personen wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Wittlich verbracht.  Der Gesamtschaden wird derzeit mit rund 20.000 Euro beziffert. Die L47 musste zeitweise in beide Richtungen gesperrt werden.

 

 

76-Jähriger verunglückt tödlich

Neroth. Am vergangenen Sonntag, den 09.04.2017, kam es kurz nach 14:00 Uhr auf der K 33 zwischen Neroth und Gees zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 76-Jähriger, alleinbeteiligter, Pkw-Fahrer aus der VG Gerolstein kam vermutlich infolge gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine dortige Böschung zum Geeser Bach hinab und prallte mit dem Pkw frontal gegen einen Baum. Weiterlesen

Bankräuber sprengen Geldausgabeautomat in Üxheim

Üxheim. In der Nacht zum Dienstag, dem 11.04.2017, gegen 02:15 Uhr, wird der Polizeiinspektion Daun durch mehrere Anwohner ein lauter Knall aus dem Bereich des Gebäudes der Volksbank Eifel eG – Filiale in der Kirchstraße in 54579 Üxheim mitgeteilt. Weiterlesen

Illegale Müllentsorgung in Daun und Dockweiler

Daun/Dockweiler. Bislang unbekannte Personen haben an einem Parkplatz an der B 421 bei Daun-Waldkönigen ihren Müll unerlaubt entsorgt. In den verschiedenen Mülltüten fanden Beamte der PI Daun Paletten-Reste von Redbull-Dosen, Strohhalme und Getränkeutensilien, sowie die Getränkekarte einer Gaststätte. Zu einer weiteren unerlaubten Müllentsorgung kam es an einem Parkplatz an der B 421 bei Dockweiler. Hier entsorgte ein bislang unbekannter Täter zwei Fernseher, einem Eimer Farbe und diverse TV-Zeitschriften mit aktuellen Datum.

Hinweise bitte an die PI Daun 06592/96260.

Diebe klauen Geldausgabeautomaten aus Lebensmittelgeschäft

Wittlich. Unbekannte Täter hatten sich in der Nacht zum Mittwoch, 29. März, gegen 1.40 Uhr einen Geldausgabeautomaten im Wittlicher Vitelliuspark als Ziel ausgesucht. Die Polizei fahndete auch mit dem Polizeihubschrauber nach den Tätern, die den Automaten auf ihrer Flucht zurückließen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge nutzten die Täter einen Pkw als Türöffner, um in den Vorraum eines Lebensmittelgeschäftes zu gelangen, in dem sich der Geldausgabeautomat befand. Den Pkw nutzten sie auch, um den Automaten aus dem Gebäude heraus- und wegzuschleifen. Polizeibeamte der Polizeiinspektion Wittlich wurden durch die Alarmsicherung des Geschäftes über den Einbruch informiert. Die Einsatzkräfte waren so schnell  vor Ort, dass sie die Täter, die mit zwei Pkw flüchteten, unmittelbar verfolgten. In einem angrenzenden Waldstück konnten sich die Einbrecher jedoch absetzen.
Weiterlesen

Illegale „Sperrmüll-Kolonnen“ belagern Städte und Gemeinden

Region. Sperrmülltermine in der Region bedeutet mittlerweile, dass vier Tage lang polnische und litauische Kleintransporter auf der Suche nach Verwertbarem durch die Straßen der Städte und Gemeinden fahren und alles einpacken, was sie gebrauchen können. Mütter müssen in dieser Zeit ihre Kinder einschärfen, auf keinen Fall das Fahrrad am Zaun abzustellen.
Immer mehr Anwohner beschweren sich über das massive Verkehrsaufkommen von Kleintransportern in den Wohngebieten, das bereits Tage vor den eigentlichen Sperrmüllterminen bis spät in die Nacht anhält. Die Anwohner fühlen sich durch diese Massierung umherfahrender polnischer, rumänischer und bulgarischer Kleintransporter regelrecht bedroht und befürchten Diebstähle von Gegenständen, die kein Sperrmüll sind. Die Kleintransporter sind offen-sichtlich organisierte Zulieferer, die ihre Wagenladungen nachts  in LKWs umladen.
Weiterlesen

Diebe klauen Baggerschaufel

Dreis-Brück. Im Tatzeitraum vom 24.03.2017, 14:30 Uhr bis 27.03.2017, 12:00 Uhr, wurde durch bisher unbekannte Täter von einer Baustelle im Bereich der des Industriegebietes „Vulkaneifelhöhe“ in der Ortslage Dreis-Brück eine Baggerschaufel gestohlen. Diese wies ein Gewicht von etwa 80 kg auf. Der Abtransport dürfte mittels eines größeren Fahrzeuges durchgeführt worden sein.
Hinweise zur Tat oder den möglichen Tätern werden an die Polizeiinspektion Daun unter 06592/96260 oder per Email an pidaun@polizei.rlp.de erbeten.

Polizei warnt vor falschen Handwerkern

Trier-Euren. Die Polizei warnt vor unbekannten Männern, die vorgeben, Arbeiten durchführen zu wollen und sich so unberechtigterweise Zutritt zu Wohnungen verschaffen. Ungebetenen Besuch bekam eine 74-jährige Frau am vergangenen Mittwochnachmittag in Trier-Euren. Gegen 16 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der Frau, die in einer Wohnanlage in der St. Helena-Straße wohnt. Zwei Männer behaupteten, einen Auftrag zur Kontrolle der Beleuchtung zu haben und bitten um Einlass in die Wohnung. Nachdem die 74-Jährige angab, erst bei der Hausverwaltung nachzufragen, verließen die beiden Männer die Wohnanlage. Einen Reparaturauftrag hatten die Männer nicht. Weiterlesen

82-jähriger Kinderschänder nur zu 33 Monaten Haft verurteilt

Trier. Die 3. Große Strafkammer am Landgericht Trier hat am Mittwoch, 29.03.2017 das Urteil gegen einen 82-jährigen Mann verkündet. Der Angeklagte ist schuldig des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in zehn Fällen und des sexuellen Missbrauchs von Kindern in weiteren 14 Fällen. Er wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weiterlesen

Bei Verfolgungsfahrt mit Bundespolizei Streifenwagen gerammt

Trier. Eine Verfolgungsfahrt mit der Bundespolizei über die B51 hat sich am Montag, gegen 23:25 Uhr, ein 28 Jahre alter Autofahrer geliefert. Der Fahrer aus Friedberg hatte sich zuvor durch ein Wendemanöver an einer Kontrollstelle der Bundespolizei, Höhe Fachhochschule Trier, einer Überprüfung entzogen. Anschließend fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bitburg. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt versuchten die Beamten der Bundespolizei, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Hierbei rammte dieser absichtlich den Streifenwagen und versuchte, diesen von der Fahrbahn zu drängen. Dabei verlor der Fahrer des Fluchtfahrzeuges die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einem Waldstück zum Stehen.
Weiterlesen

Aufpassen! Die Osteuropäische “Sperrmüll-Mafia ist wieder unterwegs!

Immer mehr Anwohner beschweren sich über das massive Verkehrsaufkommen von Kleintransportern in den Wohngebieten, das bereits Tage vor den eigentlichen Sperrmüllterminen bis spät in die Nacht anhält. Die Anwohner fühlen sich durch diese Massierung umherfahrender polnischer, rumänischer und bulgarischer Kleintransporter regelrecht bedroht und befürchten Diebstähle von Gegenständen, die kein Sperrmüll sind. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen