Landkreistag: Zu wenig Geld für Sirenen-Förderung

Ulmen (dpa/lrs) – Die von Bund und Land bereitgestellten acht Millionen Euro für den Ausbau des Sirenensystems in Rheinland-Pfalz reichen nach Ansicht des Landkreistages bei Weitem nicht aus. Die Summe müsse aufgestockt werden, sagte der Direktor des rheinland-pfälzischen Landkreistages, Burkhard Müller, am Freitag nach Beratungen mit Kommunalvertretern und Katastrophenschutzinspekteuren in Ulmen (Landkreis Cochem-Zell). Es sei wichtig, die Bevölkerung im Katastrophenfall schnell und gut informieren zu können – «und da wollen wir flächendeckend das neueste Material haben». Weiterlesen

Verleihung des Ehrenbriefs und der goldenen Ehrennadel an verdiente Kommunalpolitiker

Bereits im Jahr 2020 hatte der Verbandsgemeinderat beschlossen, Herrn Jakob Bertgen aus Bullay in Würdigung seiner kommunalpolitischen Verdienste die höchste Auszeichnung der Verbandsgemeinde Zell, den Ehrenbrief zu verleihen. Darüber hinaus hatte der Hauptausschuss der Verbandsgemeinde beschlossen, weitere 13 Personen mit der Goldenen Ehrennadel zu würdigen. Nachdem, aufgrund der Corona-Pandemie, die Veranstaltung zweimal vertagt wurde, konnte Bürgermeister Karl Heinz Simon am vergangenen Mittwoch die Ehrenträger im Innenhof der Pfarrkirche in Zell-Merl würdigen.

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen rund 40 Gäste der feierlichen Übergabe der Auszeichnungen teil. Simon freute sich, dass auch viele der Partnerinnen der Geehrten anwesend waren.

Nach den neuen Richtlinien vom 05.02.2020 verleiht die Verbandsgemeinde Zell (Mosel) die Ehrennadel bzw. den Ehrenbrief an Persönlichkeiten, die sich in der Kommunalpolitik oder in anderen Bereichen besondere Verdienste erworben haben.

Zu Beginn seiner Laudatio betonte Bürgermeister Simon die Wichtigkeit des Ehrenamts und im Besonderen die Bedeutung auch des Ehrenamts in der Kommunalpolitik.

„Häufig sagt man, dass die kommunale Ebene, die unterste staatliche Ebene ist. Ich glaube, da stimmt der Blickwinkel des Betrachters nicht. Kommunalpolitik ist nicht nur bloß Politik im Kleinen. Sie hat vielmehr großes Gewicht und ihre unmittelbaren Auswirkungen. Es ist die Keimzelle, in der über die Familie hinausgehendes  menschliches Zusammenleben organisiert wird.“

In seiner Laudatio wies Bürgermeister Karl Heinz Simon darauf hin, dass Jakob Bertgen von 1979 – 2019 (mit 2 Jahren Unterbrechung), also 38 Jahre im Verbandsgemeinderat und daneben in zahlreichen Gremien des Verbandsgemeinderates tätig war. Davon war er 25 Jahre (1979-2004) Fraktionsvorsitzender der SPD im Verbandsgemeinderat und von 2004 – 2009 Beigeordneter der Verbandsgemeinde Zell (Mosel). Darüber hinaus engagierte sich Jakob Bertgen kommunalpolitisch im Gemeinderat in Bullay und im Kreistag Cochem-Zell ehrenamtlich.

Seit 40 Jahren gehört er dem Kreisrechtsausschuss Cochem-Zell an und ist viele Jahre Schöffe am Landgericht in Koblenz und war für die SPD in vielen Ämtern aktiv.

In diesen fast 40 Jahren aktiver Kommunalpolitik habe Jakob Bertgen, so Bürgermeister Simon, „sich in vorbildlicher Weise für unsere Region, für unsere Gemeinden und die hier lebenden Menschen engagiert und die Entwicklung in der Verbandsgemeinde Zell wesentlich mitgeprägt.“

Karl Heinz Simon bedankte sich namens der Verbandsgemeinde für dieses außerordentliche Engagement und sprach ihm auch persönlich seinen Dank aus für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Besonders bedankte er sich für die tiefe Freundschaft, die sich über die Jahre der gemeinsamen Zeit in der SPD entwickelt und vertieft habe.

Im Anschluss ehrte Herr Bürgermeister Simon 12 weitere Kommunalpolitiker mit der goldenen Ehrennadel. Eine Person konnte leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Geehrt wurden:

Berthold Brand aus Haserich, 1984 bis 2019: Gemeinderat, 1988 bis 1989: Erster Beigeordneter, 1989 bis 2019: Ortsbürgermeister.

 Walter Justen, Blankenrath, 1994 bis heute: VG-Rat (in diversen Funktionen), 2011 bis 2019: Aufsichtsrat Zeller Land Tourismus GmbH, 1989 bis heute: Gemeinderat.

Wolfgang Klein, Altlay: 1999 bis heute: Ortsbürgermeister, 1981 bis 2018: Wehrführer.

Willi Lehnert, Sosberg: 1998 bis 2019: Ortsbürgermeister, 1991 bis 1998: Wehrführer, 2009 bis 2019: stellvertretendes Mitglied im Werkausschuss.

Matthias Müller, Bullay, 1994 bis 1999 und 2004 bis heute: VG-Rat (in diversen Funktionen), 1989 bis 1999: Erster Beigeordneter, seit 1999 Ortsbürgermeister, 2011 bis heute: Aufsichtsrat Zeller Land Tourismus GmbH, 2004 bis heute Kreistag, FWG-Vorsitzender in Gemeinde, VG und Kreis,

Adelbert Reis, Moritzheim, 1994 bis heute: Ortsbürgermeister, mit Manfred Wilhelms dienstältester Ortsbürgermeister in der VG.

Lothar Schneider, Zell, 1994 bis heute: VG-Rat (in diversen Funktionen), 2009 bis 2014: Erster Beigeordneter, 2014 bis 2019: Beigeordneter, 1994 bis 2009: Stadtrat Zell (in diversen Funktionen).

Dr. Hans-Georg Schuh, Blankenrath (jetzt: Morbach), 1999 bis 2019: VG-Rat (in diversen Funktionen); 2004 bis 2019: Kreistag, unter anderem auch als früherer Kreisvorsitzender der FDP tätig.

Hans Schwarz, Zell, 1994 bis 2019: VG-Rat (in diversen Funktionen), 1989 bis 1999 und 2004 bis 2009: Stadtrat Zell, 2004 bis 2009: Beigeordneter, 2008 bis 2009: Marketingbeauftragter der Stadt Zell, 2009 bis 2019: Stadtbürgermeister Zell, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Zeller Land Tourismus GmbH, und mehr.

Walter Stein, Reidenhausen, 1979 bis heute: Gemeinderat, 1989 bis heute: Erster Beigeordneter,

Winfried Theisen, Panzweiler, seit 1999: Ortsbürgermeister, 2014 bis heute: VG-Rat.

Manfred Wilhelms, Hesweiler, 1994 bis heute: Ortsbürgermeister (Dienstältester Ortsbürgermeister in der VG zusammen mit Adelbert Reis).

Am Ende seiner Laudatio, die auch viel gespickt war mit Erinnerungen an gemeinsame politische Erlebnisse mit den Würdenträgern, bedankte sich Bürgermeister Simon nochmal ausdrücklich für den langjährigen Einsatz für das Gemeinwesen und das Gemeinwohl der Bürgerinnen und Bürger der Verbandgemeinde Zell (Mosel).

 

„Mit 13 Menschen, die ich heute ehren durfte sind verbunden 172 Jahre Mitgliedschaft im Verbandsgemeinderat Zell, 248 Jahre als Ortsbürgermeister und Beigeordneter und 313 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat. Und da kommen noch Jahrzehnte im Kreistag, als Wehrführer und viele andere Ehrenämter hinzu!“

Klassiker auf dem Vulkan 2022 vom 25.06. bis 03.07. jetzt die Tickets sichern !

Samstag, 25. Juni 2022, 20.30 Uhr

We rock Queen – The Best of Queen

The Show goes on

Mit WE ROCK QUEEN hat sich eine außergewöhnliche Konzertproduktion etabliert, die die Musik der britischen Rocklegende QUEEN in höchster Qualität und mit geradezu mitreißender Spielfreude interpretiert. Losgelöst von rein optischen Effekten setzt WE ROCK QUEEN den Schwerpunkt der Tribute-Show auf die authentische Wiedergabe der Songs. Musikalisch sehr nah am Original, aber dennoch mit einem erkennbar eigenen Stil. WE ROCK QUEEN spielt in einem ca. 2,5 bis 3-stündigen Konzert die bekanntesten Songs von QUEEN, einer Band, die damals, wie heute die Musikwelt bewegt und sie bis heute geprägt hat. Freddie Mercury galt als einer der bedeutendsten Rocksänger seiner Zeit. Mit seiner Band QUEEN mischte er über 20 Jahre ganz oben in den Hitparaden mit und präsentierte uns eine Reihe unvergesslicher Welthits. Mit WE ROCK QUEEN können die Fans dieser Band das unglaublich breite musikalische Spektrum von Glamrock, Rock bis hin zu opernhaft anmutenden Stücken noch einmal live erleben.

Hier bieten Musiker der Extraklasse eine ganz besondere Tribute-Show auf höchstem Niveau. Mit Hits wie „I Want To Break Free“, „Radio GaGa“, dem grandiosen „We Will Rock You“ oder „I Want It All“ und „We Are The Champions“ wird das Konzert selbst für anspruchsvolle QUEEN-Anhänger zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis.

Bandleader und Gitarrist Frank Rohles sowie Schlagzeuger Boris Ehlers gehörten zur Originalbesetzung des QUEEN-Musicals „We Will Rock You“ in Köln. Bassist Erhard Wollmann sorgt für den John Deacon-typischen Bass-Sound und bildet zusammen mit Schlagzeuger Boris Ehlers die rhythmische Basis für die komplexen QUEEN-Songs. Die Keyboards besetzt Marco Lehnertz, der u. a. als Musiker für die „Söhne Mannheims“ und „Jupiter Jones“ spielte und aktuell mit der Kölner Band „StadtRand“ erfolgreich durchstartet. Als Frontmann und Lead-Stimme von WE ROCK QUEEN agiert seit 2017 der charismatische Sänger Sascha Kleinophorst, der als Frontsänger bereits bei vielen professionellen Bandprojekten tätig war.

Die Bandmitglieder aus der Originalbesetzung von „We Will Rock You“ wurden von Brian May (Gitarrist von QUEEN, Komponist von Hits, wie „We Will Rock You“, „The Show Must Go On“, etc.) und Roger Taylor (Schlagzeuger von QUEEN sowie Komponist von QUEEN-Hits, wie „Radio GaGa“, „A Kind Of Magic“, usw.) persönlich ausgewählt!

Frank Rohles, der musikalische Leiter der Formation WE ROCK QUEEN ist als langjähriger Freund von QUEEN–Gitarrist  Brian May und aufgrund seiner Tätigkeit als Supervisor und Gitarrist des Musicals  „We Will Rock You“ geradezu dazu prädestiniert, die Musik von QUEEN mit all seinen musikalischen Facetten in einer ausdrucksstarken Tributeshow auf die Bühne zu bringen.

 

 Sonntag, 26. Juni 2022, 20.30 Uhr

Konzert mit Brings -Ausverkauft-

 

Freitag, 01. Juli 2022, 20.30 Uhr

SWR Big Band & Max Mutzke

Leidenschaft und Talent kann man nicht lernen – man hat es oder nicht. Max Mutzke hat beides im Überfluss und ist in der Lage, das Publikum sofort in seinen Bann zu ziehen. Die Shows mit der SWR Big Band verbinden Spielwitz, Spontanität und Virtuosität auf so einmalige, emotionale Weise, dass es das Publikum von den Sitzen reißt.

Neben Mutzkes Hits wie Welt hinter Glas, Can´t wait until tonight, gibt es Songs aus seinem aktuellen Album Wunschlos süchtig sowie Soul & Pop-Klassiker wie Me & Mrs Jones oder Empire state of mind. Wen es dabei auf den Sitzen hält, der ist angeschnallt oder völlig rhythmusresistent. Freuen Sie sich auf einen grandiosen Abend mit einem geballten Kraftpaket aus charismatischer Stimme und vollem Big Band Sound.

 

Samstag, 02. Juli 2022, 20.30 Uhr

Die Nacht der Tenöre

Er verkörpert den stürmischen Liebhaber, den galanten Betörer oder den tragischen Helden: Der Tenor ist in der Oper oft der Tonangebende, der in seinen Arien sehnt und liebt, bangt oder triumphiert. Viele Tenorarien zählen nicht umsonst zu den musikalischen Höhepunkten einer Oper, man denke nur an das dramatische „E lucevan le stelle“ aus der Oper Tosca oder das weltberühmte „Nessun dorma“ aus Turandot. Spätestens seit Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras in den 1990er Jahren zu den „Drei Tenören“ zusammenkamen, begeistert der besondere Toncharakter dieser Stimmlage ein Millionenpublikum.

Lassen Sie sich bei „Die Nacht der Tenöre“ von stimmgewaltigen Sängern und großen Gefühlen mitreißen. Die Tenöre – beispielsweise Han-Bo Jeon, Theodore Browne oder Garrie Davislim – interpretieren unter der musikalischen Leitung von Markus Elsner Arien mit Gänsehauteffekt.

Sonntag, 03. Juli 2022, 20.30 Uhr

Message in a bottle – Musik, Wirken und Wesen des Musikers Sting

Sting genießt in der Musikwelt, quer durch alle Stilrichtungen, einen herausragenden Ruf. Die Musiker, die mit ihm arbeiten, sind handverlesen und jeder Einzelne ein Meister seines Instruments. So auch Rhani Krija, der ihn seit 2003 bei Konzerten und Tourneen immer wieder als Percussionist begleitet.

Zusammen mit den exzellenten Musikern Horst Friedrich, Eddie Gimler (beide bekannt durch Simply Unplugged) sowie Michael Jäck an den Keyboards hat Rhani Krija nun eine Hommage an Sting entwickelt: MESSAGE IN A BOTTLE – eine Show, die in der Konzertlandschaft als unvergleichlich bezeichnet werden darf. Im Vordergrund des zweistündigen Konzertes steht natürlich die Musik von Sting. Auf der Setlist finden sich die großen Hits aus seiner Zeit als Bassist und Sänger von Police, aber auch seine darauffolgenden Werke als Solist. Eine zusätzliche emotionale Tiefe erhält das Konzert durch Anekdoten über Sting und die Entstehung und Inhalte seiner Lieder, die der bekannte TV- und Hörfunksprecher Helmut Stieglbauer mit sonorer Stimme zum Leben erweckt.

Auch Stings neuerliche Leidenschaft kommt bei diesem Programm nicht zu kurz: sein Wein. Etliche Jahre nachdem er seine erste “Message in a bottle“ den Wellen übergibt, entdeckt er die Liebe zur Toskana, kauft ein Weingut namens Il Palagio und beginnt mit der Kultivierung seiner Weinberge.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Inhalt seiner Flaschenpost seit dieser Zeit gewandelt hat. Heute besteht er neben einer musikalischen Botschaft auch aus exzellenten Rot- und Weißweinen, deren Verkostung diesen Konzertabend so besonders macht.

 

Alle Konzerte von Klassiker auf dem Vulkan finden am Gemündener Maar statt. Einlass ist jeweils 18.30 Uhr, das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Tickets sind im Vorverkauf zum Preis von 34,00 € (Liegewiese) und 45,00 € (nummerierter Sitzplatz) bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie im FORUM DAUN, Leopoldstr. 5 in 54550 Daun, Tel. 06592 951311 oder 951313 sowie online unter www.klassikeraufdemvulkan.de erhältlich.

 

Mitgliederversammlung in Blankenrath im Gasthaus „Cafe Gräff“

Themen: Vorstandsbericht, turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes, regionale Infrastruktur, Bürgermeisterwahlkampf

von links: Jürgen Hoffmann und Erich Josef Menten

Blankenrath/VG Zell. Die Freien Demokraten im Gebiet der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) haben auf einer Mitgliederversammlung in Blankenrath turnusmäßig ihren Vorstand neu gewählt. Bei der Wahl unter Leitung von Kerstin Adler (Blankenrath), wurde der seit zwölf Jahren amtierende Vorsitzende Erich Josef Menten (Briedel) einstimmig in seinem Amt bestätigt. Weiterhin bestimmte die Versammlung Klaus Trautmann (Reidenhausen) zum stellvertretenden Vorsitzenden sowie Martin Reis (Zell/Barl) und den Bürgermeisterkandidaten Jürgen Hoffmann (Blankenrath) zu Beisitzern des Vorstandes. Weiterlesen

Verkehrskontrollen für Motorräder in Zell an der Mosel

Zell. Die Polizeiinspektion Zell führte am 08.05.2022 im Zeitraum von 12 bis 17 Uhr Verkehrskontrollen auf der B53 zwischen Zell und Zell-Kaimt durch. Dabei wurden in erster Linie Motorräder überprüft. Es kam zu einigen Geschwindigkeitsverstößen. Dennoch verhielten sich die meisten Motorrad-Fahrer kooperativ und nahmen die Kontrolle mit Humor. Einer der kontrollierten Fahrer durfte seine Fahrt jedoch nicht fortsetzen. Auf ihn kommt ein Verfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs und Beleidigung zu.

Bürgermeisterkandidat Jürgen Hoffmann besucht aktuell die Gemeinden der Verbandsgemeinde Zell (Mosel)

VG Zell.  Am Samstag, den 14. Mai 2022, ab 15:00 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger den Kandidaten auf dem gemeinsamen Frühlingsfest von FWG & FDP in der VG Zell (Mosel) auf dem Fährplatz an der Mosel in Bullay in geselliger Runde besser kennen lernen und mehr über seine Ziele erfahren. Bei Kaffee & Kuchen sowie Wein & Bier können interessante Gespräche geführt und Gedanken ausgetauscht werden. Alle Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kräuter der Region mit allen Sinnen kennenlernen

Regionale Gastgeber bieten zahlreiche Veranstaltungen

KREIS MYK. Ihr Duft belebt oder beruhigt, ihre Aromen verzaubern die Geschmacksknospen, und ihre Heilkräfte schenken Linderung und Kraft. Die Rede ist von Kräutern. Weiterlesen

Festwoche „Faszination Handwerk“, 9. – 15. Mai der HWK in Trier

Campus Handwerk, Handwerkskammer Trier
Bauzentrum Kenn (Donnerstag, 12. Mai)

Ziele

  • Offizielle Eröffnung des neuen Campus Handwerk
  • Statement an die Region: Handwerk ist zukunftsorientierter Wirtschaftsbereich, moderner Ausbilder

Neubau Campus Handwerk

  • Bundesweit erstes Bildungszentrum einer HWK im Passivhausstandard
  • Investitionen von rund 44 Mio. Euro
  • Bund: 18,5 Mio. Euro / Land: 12,9 Mio. Euro / Eigenanteil HWK: 12,5 Mio. Euro
  • 30 Werkstätten, Unterrichts- und Konferenzräume
  • 412 Werkstattplätze, 182 Unterrichtsplätze

 

Zentrale Aktionen

 

Montag, 09.05.2022, 10 – 14 Uhr

  • Friseurhandwerk hilft: Kostenloser Haarschnitt für Menschen aus der Ukraine

 

Dienstag, 10.05.2022, 9.00 – 15.30 Uhr
Schülerwettbewerb „Faszination Handwerk“

  • Wettbewerb mit 8 Kooperationsschulen
  • Handwerkliche Herausforderungen
  • Virtual-Reality-Brillen- und Berufsorientierungsangebote
  • Einbindung der Innungen
  • Siegerehrung am Freitag im Rahmen des Sommers der Berufsausbildung

 

Donnerstag, 12.05.2022, 13 – 16 Uhr
Azubi-Tag des Bauhandwerks

  • Azubis der Grundstufe führen im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung ihre Arbeiten vor.
  • Begrüßung der neuen Auszubildenden im Handwerk
  • Fachliches Gesprächsangebot für Ausbilder, Lehrer, Eltern
  • Beteiligung von Kreishandwerkerschaften und Innungen
  • Vorstellung der Projektunterstützung der Handwerkskammer

 

Freitag, 13.05.2022
Offizielle Eröffnung

  • 30 Uhr: Führungen durch die offenen Werkstätten: Erlebnispfad Faszination Handwerk
  • 11 – 13 Uhr: Offizielle Eröffnung
  • Grußworte / Ansprachen

Rudi Müller, Präsident HWK

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Daniela Schmitt, Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Holger Schwannecke, Generalsekretär Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Gerhard Wolf, Architekt

Axel Bettendorf, HWK-Hauptgeschäftsführer

 

Auftakt zum bundesweiten „Sommer der Berufsausbildung 2022“, 14 Uhr
Podiumsdiskussion: „Faszination Handwerk – mit der richtigen Ausbildung durchstarten!“

  • ZDH Generalsekretär Schwannecke, BiBB-Präsident Esser im Gespräch mit Schülerinnen, Schülern und Azubis aus der Region
  • Öffentliche Veranstaltung, Gäste herzlich willkommen!
  • Jeder teilnehmende Jugendliche erhält ein T-Shirt.

 

Sonntag, 15.05.2022, 10 – 17 Uhr  

Tag der offenen Tür

  • Ökumenischer Gottesdienst, 10 Uhr
  • Rahmenprogramm, 11 – 17 Uhr
  • Frühschoppen, Bewirtung, ab 11 Uhr
  • Handwerkermarkt, 11 – 17 Uhr
  • Ausstellung Schneiderhandwerk, Raumausstatter, Fotograf, 11 – 17 Uhr
  • Brot-Tasting: Bäckereien Süss, Dietz und Langsurer Landbrot, 12.30 – 15 Uhr
  • Frisurenschau
  • Modetrend-Kreationen der Profis, Live-Hairstyling, 11 – 15 Uhr
  • Avantgardistische Frisurenmode (Präsentation in den Veranstaltungsräumen), 11 – 17 Uhr
  • Präsentation aktueller Modetrends auf dem Laufsteg, 15 Uhr
  • Azubi-Wettbewerb
    – Präsentation der Wettbewerbsarbeiten der Auszubildenden im Friseurhandwerk, 11 – 17 Uhr

– Siegerehrung, 16 Uhr

  • IKK-Aktivmobil mit Gesundheits-Check, 11 – 17 Uhr
  • Erlebnispfad Faszination Handwerk (offene Werkstätten), 11 – 17 Uhr
  • Handwerken und Spielen für Kinder und Jugendliche, 11 – 17 Uhr
  • Ballonfahrt
  • Losverkauf zugunsten von Handwerk hilft e. V.
  • Unterstützung der Ausbildung von Jugendlichen in Ruanda
  • Ballonfahrt, 17 Uhr
Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja