Ermittlungen nach tödlichem Sturz aus Achterbahn

Klotten (dpa) – Nach dem tödlichen Sturz aus einer Achterbahn des Freizeitparks in Klotten an der Mosel sollen auch eine Obduktion und ein Gutachten die Ermittlungen voranbringen.

Die Kripo setzte am Montag ihre Ermittlungen fort. Schon zuvor seien Spuren gesichert und Zeugen befragt worden, teilten die Ermittler mit. Zu Spekulationen etwa über einen technischen Defekt, Fahrlässigkeit oder Leichtsinn hieß es, die Unfallursache bleibe vorerst unbekannt. Es werde zum Tod einer Besucherin am Samstagnachmittag in alle Richtungen ermittelt. Weiterlesen

Strafbefehl gegen ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten

Koblenz/Cochem (dpa/lrs) – Das Amtsgericht Cochem hat Strafbefehl gegen einen ehemaligen Bundestagsabgeordneten der CDU erlassen. Diesem wird zur Last gelegt, als Verantwortlicher des CDU-Landesverbands Rheinland-Pfalz von 2010 bis 2016 sechs Parteispenden über insgesamt 56.000 Euro entgegen den Bestimmungen des Parteiengesetzes nicht an den Bundestagspräsidenten weitergeleitet zu haben, wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag mitteilte.

Zum Inhalt des Strafbefehls machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Da der Verurteilte keinen Einspruch eingelegt habe, sei der Strafbefehl rechtskräftig, erklärte eine Sprecherin. Weiterlesen

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Kaisersesch

Kaisersesch (dpa/lrs) – Unbekannte haben einen Geldautomaten in einem Einkaufsmarkt in Kaisersesch (Landkreis Cochem-Zell) gesprengt. Die Täter seien nach der Sprengung am frühen Montagmorgen in einem Auto mit mutmaßlich niederländischen Kennzeichen vom Tatort geflüchtet, teilte die Polizei mit. Ob tatsächlich Geld entwendet wurde und wie hoch der Schaden ist, war zunächst unklar.

Weiterlesen

Zwei Schwerverletzte bei Autounfall in Masburg

Masburg (dpa/lrs) – Zwei Menschen sind bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Masburg (Landkreis Cochem-Zell) schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer eines Autos mit Anhänger am Mittwochnachmittag die Vorfahrtsregel an einer Kreuzung missachtet. Daraufhin kam es zur Kollision mit dem anderen Wagen. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden schwer verletzt. Der andere Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Alle wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Neben einem Rettungshubschrauber waren zwei Rettungswagen im Einsatz.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja