Frau randaliert in Praxis: Polizei setzt Taser ein

Herdorf (dpa/lrs) – Bei einem Einsatz in einer Arztpraxis hat die Polizei nach eigenen Angaben einen Taser verwendet. Die Beamten wurden am Montag gerufen, weil eine Frau in Herdorf im Kreis Altenkirchen randalierte, wie die Polizei in Koblenz mitteilte. Ein Gespräch mit der 27-Jährigen sei nicht möglich gewesen. Die Frau sei immer aggressiver geworden und habe einer Polizistin ins Gesicht getreten. Daraufhin sei die Frau mit dem Taser gestoppt und dann gefesselt worden. Die verletzte Polizistin wurde ärztlich versorgt.

 

 

Über acht Spuren zum Kino gelaufen: Bundesstraße gesperrt

Koblenz (dpa/lrs) – Drei junge Frauen haben auf dem Weg ins Kino für eine Vollsperrung einer Bundesstraße gesorgt. Sie liefen über die B9 in Koblenz gelaufen und sind dabei beobachtet worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Streifenwagen entdeckte demnach zwei der Frauen auf dem Mittelstreifen der achtspurigen Bundesstraße. Die dritte Frau war bereits auf der gegenüberliegenden Seite angelangt. Die B9 wurde deswegen am Samstag kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. Bei der Befragung gaben die Frauen im Alter von 19, 17 und 15 Jahren an, dass sie ein Kino besuchen wollten und an der falschen Bushaltestelle ausgestiegen waren.

 

 

Kinder stürzen mit Fahrrad: Rettungshubschrauber im Einsatz

Bingen (dpa/lrs) – Bei einem Fahrradunfall in Bingen sind ein Siebenjähriger und seine kleine Schwester verletzt worden. Der Junge hatte am Samstag seine noch nicht ganz zwei Jahre alte Schwester auf der Lenkstange seines Fahrrads mitgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie wurden dabei von ihrer 18 Jahre alten Schwester und ihrem 11-jährigen Bruder begleitet. Während der Fahrt waren die Beine der Schwester auf der Lenkstange zwischen die Speichen geraten und beide Kinder mit dem Fahrrad umgestürzt. Passanten halfen dabei, die Kinderbeine zu befreien, indem sie die Speichen durchtrennten. Ein mit einem Rettungshubschrauber eingeflogener Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung.

 

Einbruch mit versuchter Geldautomatensprengung

Mayen/Remagen (dpa/lrs) – Ein aufmerksamer Wachmann hat drei Einbrecher in der Filiale einer Lebensmittelkette in Mayen (Landkreis Mayen-Koblenz) überrascht – und so nach Polizeiangaben eine mögliche Geldautomatensprengung verhindert. Die Beamten gehen laut eigenen Angaben davon aus, dass die Einbrecher am frühen Montagmorgen an den Geldautomaten in der Filiale gelangen wollten. Sie hätten zunächst eine Tür mit einer Ramme aufgebrochen, bevor sie in der Filiale von dem Wachmann gestört wurden. Daraufhin seien sie mit einem Auto mit entwendeten Kennzeichen geflüchtet. Weiterlesen

Tatverdächtiger nach Leichenfund in Sulzbach festgenommen

Sulzbach (dpa/lrs) – Nach dem Fund der Leiche eines 71-Jährigen in einer Wohnung in Sulzbach bei Saarbrücken hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der 52-Jährige soll sich nach Zeugenaussagen in der Wohnung des Opfers aufgehalten haben, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er sei am Sonntagabend festgenommen worden. Nun müsse mithilfe von Spurensicherung und Vernehmung geklärt werden ob sich der Tatverdacht erhärtet, so der Polizeisprecher. Das Ziel sei, die Akte noch heute der Staatsanwaltschaft vorzulegen. Das Motiv ist nach Angaben des Polizeisprechers derzeit unklar. Eine Obduktion ergab, dass der Mann mehrere Messerstiche im Oberkörper und im Halsbereich hat. Weiterlesen

Unbekannte stehlen Pakete und Scangeräte aus Zustellfahrzeug

Saarburg (dpa/lnw) – Unbekannte haben in Saarburg ein Paketfahrzeug aufgebrochen und aus diesem 14 Pakete sowie 5 Scangeräte gestohlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde das auf einem unbefestigten Parkplatz abgestellte Zustellfahrzeug dabei auch beschädigt. Die Reste von einigen geöffneten und geleerten Paketen entdeckten die Einsatzkräfte am Wochenende in der Nähe des Tatorts. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Auto prallt gegen Weinbergsmauer: Fahrer tot

Ürzig (dpa/lrs) – Beim Aufprall eines Autos gegen eine Weinbergsmauer in der Nähe von Ürzig ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der 39-Jährige war am Sonntag auf der Bundesstraße 53 im Landkreis Bernkastel-Wittlich unterwegs, als er ersten Erkenntnissen zufolge nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Mauer krachte, wie die Polizei mitteilte. Die genaue Unfallursache war zunächst nicht bekannt. Die Unfallstelle war für mehr als zwei Stunden voll gesperrt.

 

 

Unbekannter überfällt Tankstelle mit Pistole

Diez (dpa/lrs) – Mit einer Schusswaffe hat ein unbekannter Mann eine Tankstelle in Diez (Rhein-Lahn-Kreis) überfallen. Der Täter habe in der Nacht zu Samstag den Laden betreten und Bargeld sowie Zigaretten gefordert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dem Kassierer zufolge hat er mit einer Pistole gedroht. Seine Beute habe der Mann in eine silberne Kunststofftasche verstaut. Anschließend sei er zu Fuß geflüchtet.

 

 

Elfjähriger bei Unfall schwer verletzt

Trier (dpa/lrs) – Ein elfjähriger Junge ist in Trier beim Kreuzen einer Spielstraße mit seinem Fahrrad von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Der 56-jährige Autofahrer sei bei dem Zusammenstoß am Nachmittag in Trier-Ehrang mit geringer Geschwindigkeit unterwegs gewesen. An seinem Wagen sei nur wenig Schaden entstanden. Der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zu den Abläufen machte die Polizei zunächst nicht.

 

 

Waldbrand in Kordel: Hubschrauber und Drohne im Einsatz

Kordel (dpa/lrs) – Etwa 200 Quadratmeter Wald haben am Samstag in Kordel in der Nähe der Genovevahöhle (Landkreis Trier-Saarburg) gebrannt. Das Feuer war am Morgen oberhalb der Landesstraße 43 Richtung Butzweiler aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen und wurde von der Feuerwehr bis zum Vormittag gelöscht, wie die Polizei mitteilte. Anschließend wurden Glutnester an einigen Bäumen bekämpft, weshalb am Vormittag weiterhin eine starke Rauchentwicklung sichtbar war. Weiterlesen

Motorradfahrer erkennt gestohlene Maschine wieder

Löstertal (dpa/lrs) – Ein 60 Jahre alter Motorradfahrer hat bei einer Tour durch das saarländische Löstertal eine Maschine wiedererkannt, die ihm vor vier Jahren gestohlen worden war. Er folgte dem anderen Fahrer am Freitagnachmittag und stellte den 24-Jährigen bei einem Stopp zur Rede, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Da es zu einem Disput kam, rief der 60-Jährige die Beamten hinzu. Der Eigentümer habe sein Motorrad wiedererkannt, obwohl es zwischenzeitlich von schwarz auf weiß umlackiert worden sei, teilte die Polizei mit. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja