Hillesheim: Feuerwehr löscht Brand einer Gartenlaube

Am gestrigen Nachmittag rückte die Feuerwehr Hillesheim mit fünfundzwanzig Einsatzkräften zu dem Brand eines Gartenhäuschens im Schützenweg aus. Bei Eintreffen stand die Hütte komplett in Flammen. Die Wehrleute hatten die Lage schnell im Griff und löschten den Brand zügig ab. Die Gartenlaube wurde durch das Feuer total zerstört. Die Polizei Daun nahm die Ermittlungen zur Ursache auf.

Polizeiinspektion Daun Mainzer Straße 19 54550 Daun Tel.: 06592/9626-0 Fax: 06592/962650

Romance-Scamming: Hinter vermeintlicher Liebe lauert Betrug

Beim Online-Dating suchen viele Menschen das große Glück. Betrügerinnen und Betrüger (sogenannte Scammer) machen sich das zunutze: Sie gaukeln ihren Opfern eine Beziehung vor und bitten dann um Geld und andere Gefallen. Das Romance- oder Love-Scamming ist eine perfide Masche, die Opfer nicht nur mit hohen finanziellen Schäden, sondern auch mit großen psychischen Belastungen zurücklässt. Weiterlesen

Geldwäsche: Razzien in Deutschland, Spanien, Polen

Bei Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue und der Geldwäsche im Clanmilieu haben Polizei und Staatsanwaltschaft Stade am Freitag in Deutschland, Polen und Spanien zahlreiche Objekte durchsucht. Die Beschuldigten sollen eine Genossenschaft im niedersächsischen Drochtersen bei Stade sowie ihre spanische Tochterfirma um sechs Millionen Euro geschädigt haben. Betroffen seien rund 4000 Genossenschaftsmitglieder, teilten die Staatsanwaltschaft Stade und die Polizeidirektion Lüneburg mit. Weiterlesen

Havarie in Moselschleuse: Bergung misslungen

Lehmen. An der Moselschleuse in Lehmen (Landkreis Mayen-Koblenz) ist es am Freitag aus bislang ungeklärter Ursache zum Unfall eines Schubverbandes gekommen. Seither blockiert das Schiff die Durchfahrt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt ordnete eine Schifffahrtssperre für den Abschnitt der Mosel an. Eine zunächst versuchte Bergung des Schiffs sei aufgrund der starken Strömung sowie der schweren Beladung misslungen. An diesem Samstag sollen die Bergungsarbeiten fortgesetzt werden. (dpa)

Bedrohungslage in Hillesheim entpuppt sich als schlechter Videoscherz

In den Abendstunden des 23.02.2024 stellte der Anzeigeerstatter in einem Videochat eine Bedrohungslage mittels Messer fest und informierte seine örtlich zuständige Polizeidienststelle. Diese informierte im Anschluss die Polizeiinspektion Daun, da die Bedrohungslage im hiesigen Dienstgebiet verortet werden konnte. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen