Die deutschen Fußballerinnen mit Spitzenquote im Ersten

Berlin (dpa) – Das Schlager-Duo DJ Robin & Schürze hat mit seinem Skandal-Hit «Layla» vermutlich zu einer sehr guten Einschaltquote der Familiensendung «ZDF-Fernsehgarten» beigetragen: 2,25 Millionen (21,6 Prozent) schalteten am Sonntag ab 12.00 Uhr ein, damit war der «Fernsehgarten» das drittstärkste ZDF-Format des Tages.

Die Musiker präsentierten den umstrittenen Schlager in der Originalversion. An dem Mitgröl-Song über eine «Puffmutter», die «schöner, jünger, geiler» sei, scheiden sich wegen Sexismusvorwürfen die Geister. Während der Sommerhit 2022 auf mehreren Volksfesten bewusst nicht gespielt wurde, feierte das «Fernsehgarten»-Publikum bei der Open-Air-Show den Song und tanzte ausgelassen eine Polonaise. Die Ausgabe hatte das Partymotto «Mallorca vs. Oktoberfest» und versammelte eine Reihe erfolgreicher Stimmungsmusiker. Weiterlesen

Engländerinnen stürmen EM-Pressekonferenz – Wiegman wird emotional

London (dpa) – England-Coach Sarina Wiegman hatte erst ein paar Sätze gesprochen, als sie auf amüsante Weise unterbrochen wurde. Nach dem Gewinn der Fußball-Europameisterschaft stürmten die englischen Spielerinnen am Sonntagabend singend und tanzend die Pressekonferenz ihrer Trainerin in den Katakomben des Londoner Wembley-Stadions.

Torhüterin Mary Earps und Abwehrspielerin Lucy Bronze sprangen sogar auf den Tisch, während sie «Football’s Coming Home» sangen. Weiterlesen

Experte: Frauen im Fußball immer noch benachteiligt

Saarbrücken (dpa/lrs) – Frauenfußball hat nach der Analyse eines Zeithistorikers über die vergangenen Jahre deutlich an Anerkennung gewonnen. «In den letzten zehn bis 20 Jahren ist Frauenfußball viel mehr öffentlich und sportlich präsent, als das vorher der Fall war», sagte Professor Dietmar Hüser von der Universität des Saarlandes der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. Von einer Gleichwertigkeit zum Männerfußball aber sei Frauenfußball europaweit noch «ein gutes Stück weit entfernt».

Vergangene Woche ist ein von Hüser herausgegebenes Buch «Frauen am Ball» zur Geschichte des Frauenfußballs in Deutschland, Frankreich und Europa erschienen. Darin zeichnen Autoren verschiedener Beiträge «den steinigen Weg des Frauenfußballs» bis heute nach. Weiterlesen

Kaiserslautern bleibt unbesiegt – Hand-Elfmeter in Hannover im Fokus

Nürnberg siegt im Derby, Kaiserslautern punktet weiter und Heidenheim feiert schon den zweiten Erfolg in der neuen Saison der 2. Fußball-Bundesliga. Am Abend verpasst Hannover gegen St. Pauli den ersten Sieg. Ein Elfmeter sorgt für viele Diskussionen.

Düsseldorf (dpa) – Der 1. FC Kaiserslautern sammelt fleißig Punkte in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Pfälzer kamen mit ihrem Trainer Dirk Schuster am Samstag zu einem umkämpften 2:2 bei Holstein Kiel und zeigten dabei wieder großen Kampfgeist, nachdem die Gastgeber die Partie durch einen Doppelschlag von Fabian Reese bereits gedreht hatten. Doch Terence Boyd rettete seinem Team noch das 2:2. Weiterlesen

UEFA Europa League: Warum auch die Light-Version der Champions League Weltklasseformat besitzt

Mit einem Sieg von Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers feierte am 19. Mai 2022 die UEFA Europa League ihr Finale. Ein guter Grund, sich einmal näher mit der Bedeutung der Europa League auf dem internationalen Fußballparkett auseinanderzusetzen. Denn wer sich noch nicht näher mit dem Thema beschäftigt hat, erkennt vielleicht nicht sofort den Unterschied zwischen der Europa League und der Champions League. Wie also unterscheiden sich beide Ligen voneinander? Wie stehen sie miteinander in Verbindung? Und welche mediale Bedeutung bekommt die UEFA Europa League im Vergleich zur Champions League zu? Diesen Fragen wollen wir im Folgenden nachgehen.

Pixabay.com © SeppH CC0 Public Domain

Europa League: Nur die Light-Version der Champions League?

2009 wurde mit großer Skepsis beobachtet, wie der UEFA-Pokal in UEFA Europa League umbenannt wurde. Die Art, wie die Medien über die League berichteten und wie die Fans sie sahen, war lange mit einer gewissen Leidenschaftslosigkeit verbunden. Doch mit jedem Jahr hat sich dies geändert. Schließlich wurden in der Europa League immer größere Spiele ausgetragen, die an Dramatik und Spannung nichts vermissen ließen. Und so verfolgen mittlerweile Fans in ganz Europa gebannt die Spiele des Turniers. Natürlich ist die Europa League auch für die Vereine eine großartige Chance. So dürfte Eintracht Frankfurt – der diesjährige Gewinner – ausgesprochen begeistert sein, nach Jahren einmal wieder einen großen internationalen Pokal in Händen zu halten, von dem finanziellen Profit ganz zu schweigen.

Renommierte Wettanbieter berichten, dass die Begegnungen der UEFA Europa League für eine ähnlich hohe Frequenz der Online-Portale sorgen wie die Spiele der Champions League. Über den Zulauf der Kunden entscheidet heute weniger die mediale Bedeutung einzelner Sportevents als vielmehr eine persönliche Affinität zu einzelnen Sportarten und Wettbewerben und nicht zuletzt auch Geschäftsmodelle und Serviceleistungen einzelner Sportwettenanbieter. So habe beispielsweise die Implementierung von PayPal Sportwetten als Marketinginstrument insgesamt mehr Gewicht als das Portfolio an Sportevents.

Die Entstehungsgeschichte der UEFA Europa League

1971 wurde der UEFA-Cup bzw. UEFA-Pokal ins Leben gerufen. In der Saison 1999/2000 verschmolz dieser mit dem Europapokal der Pokalsieger. Unter dem Namen UEFA Europa League gibt es die Liga seit 2009.

So unterscheiden sich Europa und Champions League

Europa League und Champions League sind zwei verschiedene Pokalwettbewerbe für europäische Vereine, die nicht vollkommen unabhängig voneinander betrachtet werden können.

Für die Champions League qualifizieren sich die besten Vereine aus den teilnehmenden Ländern. Wie viele Vereine das sind, hängt vom jeweiligen Land ab – so können zum Beispiel insgesamt vier Vereine aus England teilnehmen, aber nur drei aus Italien. Doch kurz gesagt: Die Champions League ist der Pokalwettbewerb für die Besten der Besten in Europa.

Die Europa League ist für die Mannschaften, die sich nicht für die Champions League qualifizieren können, sich aber dennoch auf nationaler Ebene auf die vorderen Ränge spielten. So kamen in dieser Saison aus Deutschland die Fünftplatzierten der Bundesliga sowie der DFB-Pokalsieger in die Gruppenphase der Europa League. Platz 6 kam in die Play-offs der Conference League.

Pixabay.com © StockSnap CC0 Public Domain

Der DFB-Pokalsieger kann Plätze verschieben. Wenn er schon über die Bundesliga für Champions League oder Europa League qualifiziert ist, geht der so frei gewordene Platz in der Europa League zurück an die Bundesliga und der Tabellensechste kommt in die Gruppenphase der Europa League.

Zum Format der beiden Wettbewerbe

Sowohl die Champion League als auch die Europa League haben eine Gruppenphase und dann eine K.-o.-Phase.

Jede Mannschaft spielt zweimal gegen jede andere, und der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe kommt in die K.-o.-Phase.

Wenn eine Mannschaft in der Champions League den 3. Platz in ihrer Gruppe belegt, nimmt sie an der K.o.-Phase der Europa League teil. Die viertplatzierte Mannschaft scheidet komplett aus.

Ein wichtiger Punkt ist zudem, dass sich der Sieger der Europa League automatisch für die nächste Champions League qualifiziert. Nicht zuletzt aus diesem Grund geben die Mannschaften alles – die Spiele sind spannend und die Siege hart umkämpft.

Beide Wettbewerbe finden gleichzeitig statt und zwar von Mitte September bis Mai/Juni, wobei die Spiele alle zwei Wochen ausgetragen werden – mit einigen längeren Pausen dazwischen. Die Spiele der Champions League werden am Dienstag- und Mittwochabend ausgetragen, die der Europa League am Donnerstagabend.

Noch ein wichtiger Unterschied: Die Champions League ist prestigeträchtiger und die Mannschaften verdienen mit der Teilnahme an der Champions League wesentlich mehr Geld als mit der Teilnahme an der Europa League.

Eintracht Frankfurt liefert fulminantes Finale

42 Jahre ist es her, dass Eintracht Frankfurt den UEFA Pokal gewann. Nun konnte die Mannschaft am 19. Mai im Finale gegen die Glasgow Rangers mit 6:5 nach Elfmeterschießen den Sieg bei der UEFA Europa League erlangen. Ausgetragen wurde das fulminante Finale in Sevilla. Dabei hielten die Mannschaften die Spannung aufrecht bis zum Schluss. Die Frankfurter brauchten zunächst ein wenig Zeit, um ins Spiel zu finden. Doch schon bald waren sie spielbestimmend. Eine Reihe an Fehlern brachte jedoch schließlich die schottische Mannschaft nach vorne. Allerdings leistete sich auch die gegnerische Mannschaft einige Patzer und so ging es schließlich mit einem Unentschieden ins Elfmeterschießen und für die Eintracht zum Sieg.

In den Startlöchern für die Europa League 2022 / 2023

Eintracht Frankfurt hat sich damit für die Teilnahme an der kommenden Champions League qualifiziert. Doch wie geht es in der kommenden Saison mit der Europa League weiter? Diese wird im August 2022 beginnen. Im September startet die Gruppenphase. Die K.-o.-Phase findet dann Anfang 2023 statt. Gespielt wird meistens donnerstags ab 18.45 bzw. 21.00 Uhr. Das große Finale steigt dann am 31. Mai 2023 und ist zugleich eine Premiere. Denn mit dem Europa League Finale 2023 wird erstmals wird ein großes Europapokal-Finale in Budapest ausgetragen.

Saarbrücken muss nach Derby-Vorfällen 25.000 Euro bezahlen

Frankfurt/Main (dpa) – Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken muss nach den Vorfällen vom Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern eine Strafe von 25.000 Euro bezahlen. Dies teilte der DFB am Donnerstag mit. Die Fans der Saarländer hatten am 17. April insgesamt 42 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, teilweise wurden diese in den Innenraum geworfen. Ein Ordner wurde zudem von einer Sitzschale getroffen. Insgesamt wurden fünf Ordner verletzt. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Klage gegen Boateng beschäftigt Gericht länger

Berlin (dpa) – Das Landgericht Berlin befasst sich länger als zunächst geplant mit einer Unterlassungsklage gegen den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng. Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch mitteilte, will die zuständige 27. Zivilkammer erneut mündlich verhandeln.

Dafür sei ein Termin im November (29.11.) geplant. In dem Fall geht es um Äußerungen des 33-Jährigen über seine Ex-Partnerin Kasia Lenhardt in einem Interview Anfang Februar 2021. Wenige Tage nach dessen Veröffentlichung war das Model gestorben. Weiterlesen

Joshua Kimmich hat geheiratet

Berlin (dpa) – Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat seine Lebensgefährtin Lina Meyer geheiratet. Das bestätigte sein Management der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Zuvor hatte die «Bild» über die Trauung des Profis vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München berichtet.

Lina Meyer postete auf ihrem Instagram-Account ein Foto im Brautkleid, auf dem sie und der 27-jährige Kimmich sich umarmen. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder.

Joshua Kimmich hat seine Lebensgefährtin und Mutter seiner drei Kinder geheiratet. Foto: Federico Gambarini/dpa

Kimmich hat nach den vergangenen vier Spielen der DFB-Auswahl in der Nations League derzeit Pause, bevor die neue Saison mit der WM in Katar beginnt. Der 68-malige Nationalspieler ist im Team von Bundestrainer Hansi Flick ebenso ein Schlüsselspieler wie in der Bayern-Mannschaft von Julian Nagelsmann. Mit den Münchnern war der Mittelfeldspieler in der abgelaufenen Saison erneut deutscher Meister geworden. Zuvor spielte Kimmich für den VfB Stuttgart und RB Leipzig.

Weiterlesen

8,92 Millionen Fans sahen den deutschen Sieg im ZDF

Berlin (dpa) – Der Fußball-Kracher Deutschland-Italien hat am Dienstagabend so viele Fernsehzuschauer in Bann gehalten wie kein anderes Programm. Den 5:2-Sieg der Mannschaft von Hansi Flick in der Nations League verfolgten ab 20.45 Uhr 8,92 Millionen (36,3 Prozent) im ZDF. Weiterlesen

Eintracht Trier kehrt in die Regionalliga zurück

Trier (dpa/lrs) – Nach fünf Jahren in der Fußball-Oberliga ist Eintracht Trier zurück in der Regionalliga. In doppelter Überzahl reichte den Hausherren am Dienstag im entscheidenden Spiel der Aufstiegsrunde gegen die Stuttgarter Kickers ein 1:1 (0:0). Den Trierer Führungstreffer erzielte Robin Garnier (88.), nachdem zuvor Nico Blank (30.) und Denis Zagaria (73.) jeweils mit Gelb-Rot vom Feld geflogen waren. In der dritten Minute der Nachspielzeit glich Mijo Tunjic im ausverkauften Moselstadion für die tapfer kämpfenden Stuttgarter aus. Doch dieses Tor reichte nicht.

Wegen der schlechteren Tordifferenz steigen nicht die Kickers, sondern Trier auf. Zuvor hatte Stuttgart mit 3:0 gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf gewonnen, die Eintracht jedoch mit 5:0.

Weiterlesen

Pelé mit Forderung an Putin: «Stoppen Sie die Invasion»

São Paulo (dpa) – Die brasilianische Fußball-Legende Pelé hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin aufgefordert, den Krieg in der Ukraine zu beenden.

«Stoppen Sie die Invasion. Es gibt absolut keine Rechtfertigung für diese anhaltende Gewalt», appellierte der 81-Jährige am Mittwoch in einem auf seinem Instagram-Account veröffentlichten Brief an Putin. Als er Putin in der Vergangenheit getroffen und ein Lächeln ausgetauscht habe, begleitet von einem langen Händedruck, habe er nie gedacht, «dass wir eines Tages so gespalten sein würden, wie wir es jetzt sind», schrieb Pelé. «Die Macht, diesen Konflikt zu beenden, liegt in Ihren Händen. Dieselben, die ich in Moskau bei unserem letzten Treffen 2017 geschüttelt habe.» Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja