Biontech präsentiert aktuelle Geschäftszahlen

Mainz (dpa) – Der Corona-Impfstoffhersteller Biontech legt heute seine Bilanz für das zweite Quartal vor. Außerdem will das Unternehmen in einer Telefonkonferenz (14.00 Uhr) einen Überblick über neue Entwicklungen geben. Im ersten Quartal hatte Biontech Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdreifachen können. Zugleich hatte das Unternehmen seine Umsatzprognose für seinen Corona-Impfstoff in Höhe von 13 Milliarden bis 17 Milliarden Euro für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Weiterlesen

82-Jährige tot in Wohnung gefunden: Sohn festgenommen

Herxheim bei Lindau (dpa/lrs) – Eine 82 Jahre alte Frau ist in Herxheim bei Landau (Kreis Südliche Weinstraße) von Angehörigen tot in ihrer Wohnung entdeckt worden. Ein Tatverdacht habe sich gegen den im gleichen Haus wohnenden Sohn der Frau gerichtet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Er habe sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden und am Samstag widerstandslos festnehmen lassen. Er sei in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden. Die Fahnder ermitteln zu den Hintergründen des Tatgeschehens.

 

Nicht nur Corona: Experte erwartet Rückkehr anderer Erreger

Mainz (dpa/lrs) – Der Mainzer Virologe Bodo Plachter rechnet damit, dass sich im Herbst und Winter neben Corona andere Infektionskrankheiten der Atemwege ausbreiten werden. «Es kehren Erreger zurück, die zuvor wegen der Corona-Beschränkungen – etwa Maskenpflicht und Abstand halten – zurückgedrängt waren», sagte der Direktor des Instituts für Virologie der Unimedizin Mainz im Redaktionsgespräch der Deutschen Presse-Agentur. Weiterlesen

Nicht nur Corona: Plachter erwartet Rückkehr anderer Erreger

Mainz (dpa/lrs) – Der Mainzer Virologe Bodo Plachter rechnet damit, dass sich im Herbst und Winter neben Corona andere Infektionskrankheiten der Atemwege ausbreiten werden. «Es kehren Erreger zurück, die zuvor wegen der Corona-Beschränkungen – etwa Maskenpflicht und Abstand halten – zurückgedrängt waren», sagte der Direktor des Instituts für Virologie der Unimedizin Mainz im Redaktionsgespräch der Deutschen Presse-Agentur.

Durch den verminderten Kontakt wegen der Corona-Beschränkungen sei das Immunsystem vieler Menschen weniger trainiert worden. Weiterlesen

Tod von Ärztin Kellermayr: Behörden ermitteln wieder

Wels (dpa) – Nach dem Tod der von Corona-Impfgegnern bedrohten Ärztin Lisa-Maria Kellermayr haben auch die österreichischen Behörden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Die «inländische Gerichtsbarkeit» sei nach dem Suizid der 36-jährigen Hausärztin wieder gegeben, sagte der leitende Staatsanwalt Christian Hubmer am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der «Oberösterreichischen Nachrichten». Man arbeite auf der Suche nach Verfassern von Morddrohungen in sozialen Medien nun mit den deutschen Anklagebehörden zusammen. Die Generalstaatsanwaltschaft München und die Staatsanwaltschaft Berlin ermitteln auch in dem Fall. Weiterlesen

Kokain im Wert von 23,5 Millionen Euro beschlagnahmt

Kapstadt (dpa) – Die südafrikanische Polizei hat nahe der Touristenmetropole Kapstadt Kokain im Wert von umgerechnet 23,5 Millionen Euro beschlagnahmt.

Die Drogen seien in einem Lastwagen auf einer Autobahnraststätte gefunden worden, sagte Zinzi Hani, die Sprecherin der Spezialeinheit Hawks, am Freitag. Drei Männer seien in Zusammenhang mit dem Fund verhaftet worden.

Die Herkunft des Kokains war am Freitag zunächst unklar. Südafrika ist aufgrund seiner internationalen Handelsbeziehungen mit Ländern in Asien, Lateinamerika, Europa und Nordamerika ein gängiger Drogenumschlagpunkt sowie Afrikas Land mit der besten Straßeninfrastruktur und den modernsten Häfen.

 

Krankenstand wegen Corona und Erkältung gestiegen

Mainz (dpa/lrs) – Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben sich nach Auswertungen der Krankenkasse DAK im ersten Halbjahr häufiger krankgemeldet als im Vorjahr. Der Krankenstand sei um 0,5 Prozentpunkte auf 4,5 Prozent gestiegen, teilte die Krankenkasse in Mainz mit. Somit hätten die Erwerbstätigen genauso viele Fehltage wie vor Beginn der Corona-Pandemie. Auf 100 DAK-Versicherte kamen demnach 817 Fehltage – 97 Tage mehr als im ersten Halbjahr 2021. Weiterlesen

Polizei nimmt vier mutmaßliche Drogendealer fest

Landau (dpa/lrs) – Die Polizei hat in Landau und Umgebung vier mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Bei der Festnahme der ersten drei Tatverdächtigen stellten die Einsatzkräfte am Mittwoch ungefähr zwei Kilogramm an Betäubungsmitteln sowie eine scharfe Waffe sicher, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen nahmen die Einsatzkräfte noch einen weiteren Menschen fest, der laut Mitteilung gleichfalls der Tätergruppe zuzuordnen sei. Die vier Tatverdächtigen sind demnach zwischen 18 und 24 Jahre alt. Einer von ihnen sei nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt worden, teilte die Polizei mit. Gegen die übrigen drei mutmaßlichen Dealer erließ ein Richter am Freitag jeweils einen Haftbefehl. Sie sitzen nach Angaben der Polizei gegenwärtig in Untersuchungshaft.

 

837 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Corona-Fallzahlen für den Kreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 72 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 76 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 837, davon 539 im Kreis MYK und 298 in der Stadt Koblenz. Weiterlesen

Coronavirus SARS-CoV-2: Fallzahlen für Rheinland-Pfalz

(Datenstand vom 05.08.2022, 14:10 Uhr)

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit dem letzten Berichtstag gibt es 2.510 neue bestätigte Corona-Fälle, 12 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 407,8 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 627,6). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 6,41 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 6,58). Weiterlesen

RKI: Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 432,2

Berlin (dpa) – Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz heute mit 432,2 angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.00 Uhr wiedergeben.

Am Vortag hatte der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche bei 451,3 gelegen (Vorwoche: 607,0; Vormonat: 687,7). Allerdings liefern diese Angaben nur ein sehr unvollständiges Bild der Infektionszahlen. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus – vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja