Betrunkener Autofahrer landet im Graben: Leichtverletzt

Gransdorf (dpa/lrs) – Ein betrunkener Autofahrer ist am Donnerstag auf der Landstraße 46 bei Gransdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) mit seinem Auto in einem Graben gelandet. Der Fahrer kam ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge von der Fahrbahn ab und fuhr rund 100 Meter durch eine angrenzende Böschung, wie die Polizei am späten Abend mitteilte. Dabei wurden der 32-Jährige leicht verletzt und das Auto beschädigt. Ein erster Alkoholtest am Unfallort ergab, dass der Mann einen Alkoholgehalt von 3,5 Promille hatte. Für weitere Untersuchungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei sucht nach Unfallzeugen.

 

Wie «Düsenjäger»: Zeugen berichten von Autorennen

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Nach Angaben von Zeugen hat es am Mittwochabend ein illegales Autorennen auf einer Autobahn in der Westpfalz gegeben. Der Polizei sei ein Rennen mit drei hochmotorisierten Fahrzeugen auf der A62 bei der Henschtalbrücke nahe Glan-Münchweiler (Kreis Kusel) gemeldet worden, wie diese am Donnerstag mitteilte. Die Wagen sollen links und rechts überholt haben. Eine Zeugin habe berichtet, es sei ihr vorgekommen, «als würden «Düsenjäger» sie überholen», hieß es weiter in der Polizeimitteilung. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen.

 

 

Autounfall endet im Teich: Fahrerin flüchtet zu Fuß

Zwickau (dpa/sn) – Eine stark alkoholisierte Frau ist mit ihrem Wagen in Meerane (Landkreis Zwickau) in einem leeren Fischteich gelandet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr die 43-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst gegen einen Zaun. Demnach wollte sie die Fahrt nach dem Aufprall fortsetzten, durchfuhr daraufhin einen anderen Zaun und kam letztlich in dem Teich zum Stehen. Die Fahrerin sei am Mittwoch zu Fuß vom Unfallort geflüchtet. Weiterlesen

18-Jährige nach Kollision mit Sattelschlepper verletzt

Stromberg (dpa/lrs) – Drei Menschen sind am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Autobahn 61 bei Sromberg verletzt worden, darunter eine junge Frau schwer. Ein 58-jähriger Mann war am Abend mit seiner 18-jährigen Tochter sowie seinem 15-jährigen Sohn mit seinem Kleinbus Richtung Koblenz unterwegs, als er von der linken Spur nach rechts abkam und dort gegen einen vor ihm fahrenden Sattelzug prallte, so die Polizei am Donnerstag. Hierbei wurde die 18-Jährige hinter dem Armaturenbett eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie war so schwer verletzt, dass sie mithilfe eines Rettungshubschraubers ins Krankenhaus geflogen werden musste, teilte die Polizei weiter mit. Weiterlesen

Weniger Unfälle durch Autofahren mit Eltern

Coburg (dpa) – Wer mit 17 Autofahren in Begleitung von Mutter oder Vater übt, verursacht später seltener Unfälle: Bei jungen Autofahrern zwischen 18 und 25 ist die «Schadenhäufigkeit» um über ein Viertel niedriger, wenn sie bereits mit 17 den Führerschein gemacht und das «begleitete Fahren» geübt haben, wie eine Analyse der HUK Coburg ergeben hat. Der Effekt ist demnach am deutlichsten bei den 18- und 19-Jährigen zu erkennen.

Begleitpersonen müssen den Regeln zufolge zwar nicht unbedingt die Eltern sein, doch ist das in den meisten Familien die übliche Praxis. Das Coburger Unternehmen ist mit gut 13 Millionen versicherten Fahrzeugen Marktführer in Deutschland. Den Angaben nach ist die Schadenhäufigkeit bei 18 und 19 Jahre alten Fahranfängern um 28 Prozent niedriger als bei denjenigen, die ohne erwachsene Ratgeber auf dem Beifahrersitz das Fahren gleich alleinverantwortlich lernen. Weiterlesen

A65 nach tödlichem Unfall voll gesperrt

Landau (dpa/lrs) – Am Donnerstagmorgen ist auf der Autobahn 65 bei Landau infolge eines Unfalls ein Mensch gestorben. Die Fahrbahn musste aus diesem Grund vollständig gesperrt werden, sagte eine Sprecherin der Polizei. Weil die Feuerwehr im Zuge der Bergung die Mittelleitplanke an der Unfallstelle demontiert habe und diese nun wieder angebracht werden müsse, bleibe die Sperrung der A65 voraussichtlich noch «für ein paar Stunden» bestehen, erklärte die Sprecherin weiter. Nähere Informationen zu den Unfallumständen waren zunächst nicht bekannt.

 

Hitzefrei für Städte: Heidbreder wirbt für Aktionspläne

Mainz (dpa/lrs) – An heißen Tagen empfiehlt sich eine ausgedehnte Siesta. Längere Mittagspausen und die Verlegung von Arbeitszeiten in den frühen Morgen seien eine Möglichkeit, um sich künftig gezielter für Hitzephasen zu wappnen, sagt die Grünen-Landtagsabgeordnete Lea Heidbreder der Deutschen Presse-Agentur. Einen ersten Hitzeaktionsplan (HAP) zur Vorbereitung auf solche Akutmaßnahmen hat jetzt die Stadt Worms aufgestellt.

«Es wäre sehr sinnvoll, wenn viele weitere Kommunen diesem Beispiel folgen würden», sagt die Abgeordnete. «Dazu können kurzfristige Maßnahmen gehören wie Besuche der Sozialdienste bei älteren Menschen mit der Erinnerung, ausreichend zu trinken.» Bei längerfristigen Maßnahmen wird vor allem die gezielte Begrünung von Stadtflächen in den Blick genommen. Ideal sei das Konzept einer «Schwammstadt», die wie ein Schwamm über Grünflächen Wasser speichere und dann Kühlungseffekte ermögliche, sagt Heidbreder. Weiterlesen

Für den Notfall: Firmen wollen Energie sparen

Energie
Von den dpa-Korrespondenten

Hannover/Berlin (dpa) – Im Winter droht eine Gaskrise, auch beim Strom bestehen Risiken. Politiker und Experten rufen zum sparsamen Umgang mit Energie auf, damit die Speicher und Kraftwerkskapazitäten für den Fall weiterer russischer Lieferkürzungen ausreichen.

Neben Privathaushalten und öffentlichen Einrichtungen kommt dabei großen Unternehmen eine Schlüsselrolle zu. Eine Auswahl aktueller Planungen: Weiterlesen

Tirol: Beschwerden gegen Lkw-Nachtfahrverbot eingereicht

Frankfurt/Main (dpa) – Der deutsche Logistikverband BGL und andere europäische Branchenverbände haben bei der EU-Kommission Beschwerden gegen das Lkw-Nachtfahrverbot auf der Tiroler Inntal-Autobahn eingelegt. Durch das generelle Verbot werde die von den EU-Verträgen garantierte Grundfreiheit des freien Warenverkehrs massiv eingeschränkt, teilte der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) am Dienstag in Frankfurt mit.

Es handele sich um eine unverhältnismäßige Maßnahme, die die Interessen der Wirtschaft erheblich beeinträchtige. Die Luftqualität im Inntal werde dadurch nicht wie behauptet verbessert, weil der Verkehr nur von der Nacht auf den Tag verlagert werde, mit zusätzlicher Verkehrsverdichtung. Ein Sprecher der EU-Kommission bestätigte den Eingang der Beschwerde. Weiterlesen

Hohe Preise: Spritverbrauch deutlich unter Vor-Corona-Niveau

Eschborn (dpa) – Der Spritverbrauch lag in den ersten Monaten des Ukraine-Krieges in Deutschland deutlich unter dem Vor-Corona-Niveau. Darauf deutet eine Auswertung der amtlichen Mineralöldaten für die Frühlingsmonate März, April und Mai hin. Im März waren die Spritpreise in bis dahin nie erreichte Höhen gestiegen. Sowohl für Diesel als auch für Benzin zeigen die Daten Rückgänge von rund einem Zehntel gegenüber den Jahren 2018 und 2019.

Gegenüber den ersten beiden Corona-Jahren ist die Entwicklung anders: So ist der Diesel-Verbrauch in den Frühlingsmonaten der Jahre 2020 bis 2022 zwar klar unter den Vor-Pandemie-Werten aber von Jahr zu Jahr relativ konstant. Bei Benzin liegen 2021 und 2022 eng beisammen, 2020 fällt aber deutlich ab. Hier dürfte sich der erste Lockdown besonders stark niederschlagen: Benzinmotoren werden häufig von Privatpersonen genutzt. Weiterlesen

Abgas-Betrug: Fiat Chrysler zahlt 300 Millionen Dollar

Detroit (dpa) – Den Autobauer Fiat Chrysler kommt seine Affäre um Abgasmanipulationen in den USA erneut teuer zu stehen. Das Unternehmen wurde vor einem Bundesgericht in Detroit zu einer Strafe von rund 300 Millionen Dollar (rund 290 Mio Euro) wegen Betrugs bei Emissionsangaben verurteilt.

Der inzwischen zum internationalen Autokonzern Stellantis gehörende Hersteller hatte sich im Juni schuldig bekannt und einem Vergleich mit dem US-Justizministerium zugestimmt. Der Betrag sei durch Rückstellungen gedeckt, teilte Fiat Chrysler damals mit. Nun wurde die Einigung vom Gericht genehmigt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja