Stromkastenbeschädigung in Wittlich

Wittlich. Am 10.08.2022, im Zeitraum von 8:30 bis 15:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Otto-Hahn-Straße in Wittlich. Dabei wurde mutmaßlich bei einem Rangiermanöver ein Stromkasten beschädigt. Der Verursacher entfernte sich nach dem Schadenseintritt unerlaubt von der Unfallörtlichkeit.

Zeugen, die den Unfall bemerkt haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Wittlich unter der 06571 – 9260 oder piwittlich.dgl@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung bei der IGS Salmtal

Salmtal. Sachbeschädigung an der IGS in Salmtal An der IGS in Salmtal kam es in der Zeit zwischen Dienstag, den 09. August 2022, um 16:00 Uhr, und Mittwoch, den 10. August 2022, gegen 07:15 Uhr, zu einer Sachbeschädigung. Weiterlesen

250 Strohballen in Medard gebrannt

Medard (dpa/lrs) – Auf einem Feld in Medard (Landkreis Kusel) haben in der Nacht zu Mittwoch rund 250 Strohballen gebrannt. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer unter Kontrolle und verhinderten somit ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Waldgebiet, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden liegt demnach bei etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar. Brandstiftung könne aber nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher.

 

Unfall in der Saarallee in Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues. Am Montag, den 08.08.2022, kam es gegen 12:30 Uhr am Brückenkopf in Bernkastel-Kues, kurz vor der Überquerungshilfe des dortigen Kreisverkehrsplatzes in der Saarallee, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkws.

Aufgrund der stark voneinander abweichenden Angaben zum Unfallhergang bittet die Polizei Bernkastel-Kues um Hinweise von möglichen Unfallzeugen. Letztere können sich jederzeit an die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues wenden: 06531-95270.

Unfallflucht in Wittlich

Wittlich. Im Zeitraum vom 06.08 bis zum 07.08.2022 wurde ein in der Straße Auf’m Geifen geparkter, roter PKW Peugeot 107 vermutlich durch ein ein- bzw. ausparkendes oder wendendes Fahrzeug am vorderen linken Kotflügel beschädigt.

Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Wittlich in Verbindung zu setzen.

Vollstreckung eines Haftbefehls in Wittlich

Wittlich. Am Donnerstag, den 04.08.22, konnte am Nachmittag durch die Fahnder der Kriminalinspektion Wittlich ein mit Haftbefehl gesuchter 32-jähriger Mann an seinem Wohnhaus gesichtet werden. Weiterlesen

Verkehrsunfallflucht mit verletztem Kradfahrer

Wittlich. Am Sonntag, 07.08.2022, gegen 21.00 Uhr, befuhr ein 16-jähriger Leichtkraftfahrer den Kreisverkehr beim Gartenland Schmitt. Ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer fuhr aus Richtung BAB A60, vor dem sich bereits im Kreisverkehr befindlichen Kradfahrer ein und blieb dort auf der Fahrbahn stehen. Weiterlesen

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Mülheim an der Mosel. Am Samstag, 06.08.2022, befuhr ein 58-jähriger Motorradfahrer aus einer Hunsrückgemeinde die L 158 von Mülheim an der Mosel in Richtung Monzelfeld. In einer langgezogenen Linkskurve überholte der Kradfahrer, trotz durchgezogener Mittellinie, ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Weiterlesen

Brand in Einfamilienhaus: Rund 150.000 Euro Schaden an

Wittlich (dpa/lrs) – Ein Brand in einem Wohnhaus in Wittlich hat in der Nacht zum Freitag einen Sachschaden von rund 150.000 Euro angerichtet. Eine aufmerksame Nachbarin hatte das Feuer in dem Einfamilienhaus um 3.25 Uhr gemeldet, nachdem sie durch den Rauchmelder aufgewacht war, teilte die Polizei mit. Weil die Frau zudem den 77-jährigen Bewohner und die 72-jährige Bewohnerin aus dem Bett klingelte, blieben diese laut Mitteilung unverletzt. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr schätzte den Sachschaden auf ungefähr 150.000 Euro. Zur Brandursache wird noch ermittelt.

 

Hunderte Kilo Munition und Sprengstoff sichergestellt

Wittlich (dpa/lrs) – In einem Wald im Landkreis Bernkastel-Wittlich sind hunderte Kilo Weltkriegsmunition, Sprengstoff sowie Teile von Waffen sichergestellt worden. Ein 52-jähriger Mann habe diese über Monate in dem Wald in Großlittgen und einem Haus in der Verbandsgemeinde Manderscheid gesammelt und sich erst ein Jahr später an die Polizei gewandt, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Mit einem Metalldetektor habe er den gefährlichen Fund gemacht, den möglicherweise das Hochwasser im Vorjahr in den Wald geschwemmt hatte. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja