Steinmeier für offene Schulen – Schulleitungen demotiviert

Düsseldorf (dpa) – Trotz der dramatisch steigenden Corona-Zahlen hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gegen Schul- und Kitaschließungen ausgesprochen.

«Es muss jetzt unser oberstes Ziel sein, Kitas und Schulen offen zu halten», sagte Steinmeier am Freitag in einer Video-Ansprache zum 10. Deutschen Schulleiterkongress in Düsseldorf.

Vor dem Hintergrund der andauernden Corona-Krise zeigt eine bei dem Kongress veröffentlichte Forsa-Umfrage, dass besonders jüngere Schulleitungen zunehmend ihre Motivation verlieren. Jeder fünfte Schulleiter unter 55 Jahren sieht sich demnach in zehn Jahren nicht mehr in seinem Job. Jede vierte Schulleitung macht die Arbeit nur noch ungern. Weiterlesen

Schulleiter im Land immer unzufriedener

Mainz (dpa/lrs) – Immer mehr Schulleiter in Rheinland-Pfalz sind unzufrieden mit ihrem Beruf. Das geht aus der neuen Forsa-Umfrage des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) hervor, die am Freitag in Mainz vorgestellt wurde. Demnach seien die hohe Arbeitsbelastung, der Lehrkräftemangel und der hohe Aufwand an Bürokratie die drei größten Probleme an rheinland-pfälzischen Schulen. «Die Politik ignoriert die Realität an den Schulen und bürdet den Schulleitungen immer mehr Aufgaben auf», sagte Lars Lamowski, stellvertretender Landesvorsitzender des VBE Rheinland-Pfalz. Er stelle eine «große Betroffenheit» unter den Schulleitern im Land fest. Weiterlesen

Der Fahrplan für die Endphase der Koalitionsverhandlungen

Berlin (dpa/bb) – SPD, Grüne und Linke in Berlin wollen ihre Koalitionsverhandlungen, die am 22. Oktober begonnen hatten, diese Woche abschließen. So sieht der Fahrplan bis hin zur Regierungsbildung aus (Stand: Mittwoch), wobei sich je nach Verlauf der Verhandlungen noch Änderungen ergeben können: Weiterlesen

Eltern wollen mobile Luftreinigung an allen Schulen

Mainz (dpa/lrs) – Der rheinland-pfälzische Elternsprecher hat am Montag an den Landtag appelliert, Mittel für die flächendeckende Anschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte an den Schulen bereitzustellen. Das bisher auf Klassenräume ohne Lüftungsmöglichkeit begrenzte Förderprogramm zum Schutz vor Corona-Infektionen reiche nicht aus, sagte Reiner Schladweiler. In einer Umfrage des Landeselternbeirats unter den Eltern schulpflichtiger Kinder sprachen sich 78,4 Prozent für die Anschaffung mobiler Luftreiniger aus. Weiterlesen

Container für flutgeschädigtes Gymnasium werden aufgebaut

Grafschaft (dpa/lrs) – Rund vier Monate nach der Flutkatastrophe werden in der Gemeinde Grafschaft oberhalb von Bad Neuenahr-Ahrweiler Hunderte Container aufgestellt. Rund 820 Schülerinnen und Schüler des flutbeschädigten Are-Gymnasiums Bad Neuenahr-Ahrweiler sollen künftig darin unterrichtet werden, wie die Kreisverwaltung Ahrweiler mitteilte. Insgesamt handelt es sich um 297 Container für Klassenräume und die Verwaltung sowie Aushilfsgebäude für eine Mensa, die Naturwissenschaften und eine Sporthalle. Wann der Unterricht dort beginnen soll, war zunächst unklar. «Aufgrund der umfangreichen Tiefbaumaßnahmen ist aus heutiger Sicht mit einem Umzug nicht vor dem Jahreswechsel zu rechnen», erklärte der Kreis. Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler für mehr Tests und Impfungen

Mainz (dpa/lrs) – Die Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler (LSV) in Rheinland-Pfalz hat sich am Mittwoch für mehr Corona-Tests und einen Ausbau der Impfmöglichkeiten ausgesprochen. Die von der Landesregierung angepasste Teststrategie sei nur «ein Tropfen auf den heißen Stein», erklärte die LSV in Mainz. Sie werde der aktuellen Lage alles andere als gerecht. Weiterlesen

Ärztliche Untersuchung vor der Einschulung kann entfallen

Mainz (dpa/lrs) – Bei der Anmeldung von Kindern für den Schulbeginn im nächsten Jahr muss in etlichen Kommunen die übliche Untersuchung im Gesundheitsamt aufgrund der Corona-Pandemie diesmal entfallen. Die Pflicht zur schulärztlichen Untersuchung sei ausgesetzt worden, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwoch mit. Bei den Schuleingangsuntersuchungen, die meist im Herbst des Vorjahres stattfinden, wird aus ärztlicher Sicht die Schulreife überprüft. Weiterlesen

Dreyer: Schulen fit für neue Herausforderungen machen

Mainz (dpa/lrs) – Angesichts neuer Herausforderungen durch den gesellschaftlichen und technischen Wandel müssen die Schulen in Rheinland-Pfalz nach Worten von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) «fit für die Zukunft» gemacht werden. Die Schulen hätten in der Corona-Pandemie große Flexibilität und Innovationskraft bewiesen. Jetzt gehe es darum, ihre Zukunft zu gestalten, sagte Dreyer am Freitag in Mainz bei dem Bildungskongress «Schule der Zukunft». Weiterlesen

Immer mehr Erstklässler in Rheinland-Pfalz

Bad Ems (dpa/lrs) – Die Zahl der Einschulungen ist in Rheinland-Pfalz in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. In diesem Jahr sind insgesamt 38.600 Kinder eingeschult worden, ein Plus im Vergleich zu 2020 von 4,6 Prozent, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Mittwoch mitteilte. Im Zehn-Jahres-Vergleich beträgt der Zuwachs mehr als 14 Prozent. Die meisten Kinder beginnen ihre Schulzeit an einer Grundschule, nur wenige besuchen eine Förderschule oder eine Freie Waldorfschule. Von den Schulanfängern in den Förderschulen sind mehr als zwei Drittel Jungs, in den Waldorfschulen sind es ein wenig mehr Mädchen. An den Grundschulen ist das Geschlechterverhältnis in etwa ausgewogen.

 

 

Bildungsministerium wirbt für Chancen der Realschule plus

Mainz (dpa/lrs) – Das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz macht mit einer zweiwöchigen Aktion auf besondere Schwerpunkte der Realschule plus aufmerksam. Neben der frühzeitigen Einbindung berufspraktischer Inhalte in den Unterricht und der MINT-Förderung in mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fächern gehört dazu auch das Programm «Keiner ohne Abschluss», das an sogenannten Brennpunktschulen dem hohen Anteil von Schulabgängern ohne einen Abschluss zur Berufsreife entgegenwirken will. Weiterlesen

Philologenverband warnt: «Irrwege» zur Schule der Zukunft

Mainz (dpa/lrs) – In dem jetzt beginnenden Prozess zu einer Schule der Zukunft sollten Lehrerinnen und Lehrer aus Sicht des Philologenverbands Rheinland-Pfalz eng mit eingebunden werden. «Wir wünschen uns mehr Augenhöhe vom Bildungsministerium in Mainz», sagte die Landesvorsitzende Cornelia Schwartz am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe die «Sorge, dass wir auf Irrwege geraten. Da hilft nur das Gespräch» Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen