Raubüberfall in Schweich

Schweich. Nach einem Raubüberfall am Montagnachmittag, 22.05.2017 in eine Lottoannahmestelle in der Schweicher Brückenstraße fahndet die Polizei nach zwei unbekannten Männern. Die Polizei warnt Verkehrsteilnehmer und rät, keine Anhalter mitzunehmen. Gegen 15:50 Uhr meldeten Zeugen der Polizei, dass zwei Männer den Lottobereich neben einem Lebensmittelgeschäft in der Brückenstraße in Schweich überfallen hätten. Weiterlesen

22-Jährige mit 1,89 Promille als Geisterfahrerin unterwegs

Gillenfeld/Hasborn/Rastanlage Eifel A1. Am vergangenen Samstagmorgen, 20.05.2017, wurde die Polizeiinspektion Wittlich per Notruf über einen Falschfahrer auf der A1, zwischen der Rastanlage Eifel und der Anschlussstelle Hasborn informiert. In der Folge konnte durch polizeiliche Ermittlungen und einen Zeugenhinweis die Falschfahrerin in Gillenfeld angetroffen und überprüft werden.  Die 22 Jahre alte Fahrerin aus Trier hatte vor ihrer Falschfahrt bereits einen Unfall mit einem LKW und war hiernach auf die Rastanlage Eifel gefahren. Weiterlesen

Horrorcrash: Harvester übersieht Gegenverkehr

Polizeifoto

Hörscheid. Am vergangenen Mittwochmorgen, 17.05.2017 gegen 8.10 Uhr befuhr der Fahrer einer riesigen Forstarbeitsmaschine (Vollernter/Harvester) die Landstraße L 66 von Darscheid kommend in Richtung Gefell und bog nach links in die K 42 in Richtung. Hörscheid ab, ohne einen auf der L 66 entgegenkommenden Pkw durchfahren zu lassen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Harvester und Pkw. Die Fahrerin im Pkw hatte keine Chance auszuweichen. Sie stieß frontal gegen die rechte Seite des abbiegenden Harvesters. Hierbei erlitt die Frau schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An ihrem Pkw entstand Totalschaden, am Vollernter nur geringer Schaden.

 

Unfall mit vier Fahrzeugen und zwei verletzten Personen

Am Mittwoch, 17.05.17, gegen 17.00 Uhr, befuhren vier Fahrzeuge die L 141 von Salmtal nach Wittlich. In Höhe des Gasthauses Breit wollte eine Fahrzeugführerin mit ihrem PKW nach links auf den Parkplatz des Gasthauses abbiegen, musste aber verkehrsbedingt abbremsen. Die beiden nachfolgenden Fahrzeuge bremsten ab, wurden aber von dem vierten Fahrzeug auf den abbiegenden  PKW geschoben. Durch den Anprall wurden die Fahrzeugführer der beiden mittleren Fahrzeuge verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie zur Beobachtung verbleiben mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 10.000 Euro. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Im Einsatz waren das DRK, die Feuerwehr Wittlich und die Polizei Wittlich.

 

21-jähriger Motorradfahrer verunglückt tödlich

Polizeifotos

Müsch. Am 16.05.2017, gegen 16:30 Uhr, kam es auf der B258 zwischen Müsch und Dorsel zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 21 jähriger Motorradfahrer fuhr in Fahrtrichtung Müsch, als er aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve mit einem entgegenkommenden Ford Transit zusammenstieß. Hierbei zog sich der Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu. Fahrer und Beifahrer im Ford wurden leichtverletzt.

Auszeichnung der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul mit dem Ehrenamtspreis

Wittlich. Am  06.05.2017, dem “Tag des ehrenamtlichen Engagements”, wurde durch Weihbischof Jörg Michael Peters vom Bistum Trier das Engagement der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul als kulturelles und spirituelles Zentrum geehrt. Seit 2010 weist das Schild an der A1 den Weg zur 37. deutschen Autobahnkirche, einem Ort des Verweilens und der meditativen Einkehr. Gewürdigt wurden die vielfältigen Angebote in St. Paul: die Gesprächsabende zu aktuellen Themen, die Eucharistiefeiern mit anregenden theologischen Impulsen, die gelungenen musikalischen Veranstaltungen durch Musikensembles, aber auch das Engagement „vom Küster- bis zum Schließdienst, von der Führung bis zum Angebot als Gesprächspartner”, so Prof. Dr. Martin Lörsch, der im Rahmen der Feierstunde im Kulturzelt vor dem Dom in Trier die Autobahnkirche vorstellte. Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich Mitwirkenden, denen der Preis übergeben wurde, nahm der Vorstand der Autobahn- und Radwegekirche die Ehrung entgegen.

18-Jähriger Fahrschüler liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Trarbach. Am vergangenen Samstag, 13. Mai 2017, gegen 01:00 Uhr, wollte eine Streifenwagenbesatzung der PI Zell in Trarbach, Moselstraße,  einen schwarzen Kombi einer Verkehrskontrolle unterziehen. Das Fahrzeug beachtete jedoch nicht die Haltesignale und lieferte sich anschließend eine riskante Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Die Verfolgungsfahrt ging von Trarbach, durch die Ortslage Wolf und von dort nach Kröv. Nachdem der Fahrer auf einem engen, stark abschüssigen und unbefestigten Weinbergsweg eingefahren war, wurde die Verfolgung aus Sicherheitsgründen durch die Polizei abgebrochen.
Weiterlesen

BMW-Fahrer löst Großfahndung aus

Prüm-Orlenbach-Schloßheck. In der Nacht zum Montag,  den 15.05.2017 kontrollierte die Bundespolizei Prüm gemeinsam mit der Bundeszollverwaltung den Verkehr auf der Auffahrt zur Autobahn A60 bei Orlenbach. Der Fahrer eines BMW wollte sich nicht durch die Bundesbehörden kontrollieren lassen und entzog sich der Kontrolle. Nach groß angelegter Fahndung konnte er in den frühen Morgenstunden in Schloßheck festgenommen werden. Weiterlesen

Exhibitionist auf dem A1 Autobahnrastplatz Hetzerath – Richtungsfahrbahn Saarbrücken

Hetzerath. Am Samstagabend, den 13.05.2017, gegen 19:00 Uhr, kam es im Bereich des Toilettenhäuschens auf dem Autobahnrastplatz Hetzerath an der BAB A1 in Richtung Saarbrücken zu exhibitionistischen Handlungen durch einen  55-jährigen Mann. Dieser soll laut Zeugenangaben im Waldgebiet hinter dem Toilettenhaus mehrfach seine Hose herunter gezogen und sein T-Shirt nach oben geschoben haben. Dabei soll er laute Geräusche gemacht und sein Geschlechtsteil entblößt haben. Dieser Vorgang wurde durch einen Zeugen wahrgenommen, der die Polizei verständigte, die ihrerseits den Mann antreffen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn einleiten konnte. Neben dem Mitteiler soll noch ein weiterer Mann und eine Frau auf den Exhibitionisten aufmerksam geworden sein.
Diese Zeugen und auch ggf. weitere Betroffene  werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Schweich, Tel. 06502 / 9165-0, in Verbindung zu setzen.

Erst dumm gefahren, dann dumm gestürzt, jetzt muss er laufen !

Daun. Am vergangenen Montagabend, gegen 18:20 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann aus der VG Daun mit seinem nicht versicherten Motorrad auf einem geteerten Wirtschaftsweg  im Bereich Daun. Trotz langsamer  Fahrt stürzte er mit dem Motorrad. Der Fahrer blieb zwar unverletzt, aber das 125er-Motorrad war anschließend nicht mehr fahrbereit. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer noch nicht einmal im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen