Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Wittlich. Ein 37-jähriger Mann aus Wittlich stand schon länger im Verdacht, mit Drogen zu handeln. Am Montagmittag, dem 09.10.2017, erfolgte eine richterlich angeordnete Durchsuchung der Wohnung des Mannes. Hierbei wurden mehr als 650 Gramm Amphetamin, über 250 Gramm Haschisch sowie einige Ecstasy-Pillen aufgefunden. Auch wurden 1200,- Euro Bargeld sichergestellt.

In der Wohnung bzw. deren Umfeld wurden drei weitere Personen betroffen, in deren Besitz 1 x ca. 0,5 Gramm Haschisch, 1 x ca. 25 Gramm Haschisch und 1 x ca. 40 Gramm Amphetamin festgestellt wurden. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am 10.10.2017 der zuständigen Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht in Trier vorgeführt. Diese ordnete Untersuchungshaft an, woraufhin der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. 

Junger Mann von zwei Person brutal zusammengeschlagen

Junger Mann von zwei Person brutal zusammengeschlagen

Bernkastel-Kues. Am frühen Samstagmorgen, 14.10.2017, gegen 01:30 Uhr, wurde auf dem Moselparkplatz unterhalb der VG-Verwaltung in Bernkastel ein junger Mann brutal zusammen geschlagen. Die Person musste mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr ist nicht auszuschließen. Bei den Tätern soll es sich um zwei junge Männer gehandelt haben, die von einer Frau begleitet wurden. Die Polizei Bernkastel sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu den Tätern geben können. Hinweise bitte unter 06531-95270.

Motorradfahrerin auf nasser Straße zu schnell unterwegs

Daun. Am 14.10.2017, gegen 10:25 Uhr befuhr eine 50-jährige Motorradfahrerin aus Nordrhein-Westfalen mit ihrem Motorrad die Landstraße 64 aus Richtung Brockscheid kommend in Richtung Daun. In einer Serpentinenstrecke verlor sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte in einen entgegenkommende Personenkraftwagen. Glücklicherweise wurde die Motorradfahrerin offenbar nur leicht verletzt, sie wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrzeugführer des Gegenverkehrs wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Zu schnell und überschlagen

Neumagen. Im Berufsverkehr am vergangenen Montagmorgen befuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Hunsrück die Landesstraße 155 von Papiermühle kommend in Richtung Neumagen. Ausgangs einer Rechtskurve war er wohl zu schnell, verlor die Kontrolle über seinen Pkw, durchbrach die Schutzplanke und schleuderte in die Böschung. Zuvor entwurzelte der Pkw noch einen ca. 20 cm dicken Baum(stamm), bevor der VW Polo mit Totalschaden zur Endlage kam. Möglicherweise dank Sicherheitsgurt zusammen mit anderen, passiven und aktivierten Sicherheitseinrichtungen entstieg der junge Mann nur leicht verletzt dem Autowrack, dass durch einen Kranwagen geborgen und abgeschleppt werden musste. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Jetzt werden schon Schutzplanken geklaut

Fließem. Die Straßenmeisterei Kyllburg hat mitgeteilt, dass in der Zeit vom Mittwoch, 11.10.2017, 10:00 Uhr, bis Donnerstag, 12.10.2017, 07:40 Uhr, ein Element einer Schutzplanke zwischen Bitburg-Erdorf und Fließem gleich neben einem Feldweg und Ausgangs eines Kurvenbereiches an der K 74 gestohlen worden ist. Das Element wurde aus der Verankerung geschraubt und von Unbekannten abtransportiert. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bitburg, Tel.: 06561-96850 zu wenden.

Diebe klauen Kinderschaukel vom Pelmer Spielplatz

Pelm. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag zu Freitag, 12. bis 13.10.2017, ein Schaukelbrett nebst dazugehöriger Ketten vom Spielplatz im Kasselburger Weg in Pelm gestohlen. Hinweise bitte an die Polizei Daun, Tel. 06592/96260 bzw. die Polizeiwache Gerolstein, Tel. 06591/ 95260.

Mit Pkw 25 Meter tief in Lavagrube gestürzt

Daun. Am vergangenen Sonntagmittag, um 12:10 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung aus der Lavagrube an der L 68, zwischen Daun und Waldkönigen, unterhalb des Dronkehofes, gemeldet. Durch den Piloten eines zufällig darüber befindlichen Flugzeuges wurde fast zeitgleich ein brennendes Fahrzeug in der Grube gesichtet. Die eingesetzten Rettungskräfte, DRK, Feuerwehr und Polizei, konnten unterhalb einer Abbruchkante einen lichterloh brennenden Pkw vorfinden. Neben dem Pkw lag ein schwerstverletzter, nicht ansprechbarer, 59-jähriger Mann. Dieser war mit seinem Pkw im Bereich der Abbruchkante unterwegs gewesen, aus bisher unbekannter Ursache über diese hinaus gefahren und ca. 25 Meter tief in die Grube gestürzt. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt erstbehandelt und mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Jäger trifft Rind bei Treibjagd

Altscheid / BIT. Am vergangenen Samstag wurde anlässlich einer Treibjagd im Bereich der Gemarkung Altscheid ein Rind von einem Jagdteilnehmer angeschossen. Der Vorfall ereignete sich um die Mittagszeit gegen 12:00 Uhr, als das Rind eine eigens für die Treibjagd gezogene Absperrung umgangen hatte. Das Rind wurde zwar durch einen Tierarzt versorgt, muss aber vermutlich in den nächsten Tagen geschlachtet werden.

Geschwindigkeitsmessung sabotiert

Wittlich. Am frühen Donnerstagmorgen, 12.10.2017, wurde gegen 05.40 Uhr festgestellt, dass die Messeinrichtung der mobilen Geschwindigkeitsanlage durch einen bislang unbekannten Täter mit Pappe abgedeckt und dadurch außer Kraft gesetzt wurde. Der Messanhänger steht zur Zeit auf der A 1 in Höhe des Rastplatzes Lüxem. Sein Einsatz soll die Verkehrsteilnehmer zum Einhalten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit im Baustellenbereich anhalten und damit der Verkehrssicherheit dienen. Die Aktion ist alles andere als harmlos anzusehen und kann strafrechtlich mit Freiheits- oder Geldstrafe verfolgt werden. Das Gerät dürfte zwischen 04.00 Uhr und 05.40 Uhr manipuliert worden sein. Die Polizeiautobahnstation Schweich bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 06502/9165-0 oder pastschweich@polizei.rlp.de.

Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Wittlich. Ein 37-jähriger Mann aus Wittlich stand schon länger im Verdacht, mit Drogen zu handeln. Am Montagmittag, dem 09.10.2017, erfolgte eine richterlich angeordnete Durchsuchung der Wohnung des Mannes. Hierbei wurden mehr als 650 Gramm Amphetamin, über 250 Gramm Haschisch sowie einige Ecstasy-Pillen aufgefunden. Auch wurden 1200,- Euro Bargeld sichergestellt. Weiterlesen

Polizei warnt vor Telefonumfrage im Auftrag eines angeblichen Verbands deutscher Tierhalter/Kleintierhalter

Unbekannter Mitarbeiter des nicht existenten „Verband deutscher Tierhalter“ ,„Verband deutscher Kleintierhalter“  oder der „Bundeszentrale für Haustiererfassung“ fragt Bürger  telefonisch zu persönlichen Umständen aus. Die Polizei warnt vor möglichen Späh-Anrufen, mit denen die Bewohner und ihr Anwesen telefonisch ausbaldowert werden könnte. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen