Saarland ist Deutschlands TOP Genussregion

CityMoments by Hotel.de beglückwünscht das Saarland zum ersten Platz im Genussregionen-Voting! Das Saarland, die genussreichste Region Deutschlands! Und das nicht ohne Grund: denn selbst so traditionelle Speisen wie Dibbelabbes (Kartoffelkuchen mit Specksauce) oder einfache Desserts wie Kärscheplotzer (Kirschauflauf) zeichnen und zeichneten sich hier immer durch hohe Produktqualität aus.Diese Bodenständigkeit, gepaart mit Frische und Regionalität, hat sich die saarländische Küche bewahrt und unter der Marke „Genuss Region Saarland“ zusammengefasst. Dazu kommen hervorragende Weine aus dem benachbarten Frankreich und von Saar und Mosel. Besonders empfehlenswert: Die Burgunderweine! Ehrliche und sorgfältig zubereitete Spezialitäten, die Nähe zu Frankreich, aber auch die Tatsache, dass das Saarland deutschlandweit die höchste Dichte an Michelin-Sternen pro Einwohner hat, macht es zur TOP-Genussregion 2015. „Hauptsach gudd gess!“

Am 2-Bäche-Pfad gibt es Neues zu entdecken

neue Tafeln am 2-Bäche-PfadEntlang der beiden benachbarten Bachtäler Alf- und Sammetbachtal ist der 2-Bäche-Pfad, der zwischen Hasborn, Nieder- und Oberscheidweiler verläuft, im GesundLand Vulkaneifel für Wanderer und Naturfreunde ein echter Geheimtipp. Der ca. 14 km lange Rundwanderweg zählt zu den Vulkaneifel-Pfaden und verheißt Wanderlust pur. Steigungen und Bergpassagen verlaufen im harmonischen Wechsel. Über Pfade, Steige und breite Waldwege geht es – da ist für jeden etwas dabei. Weiterlesen

Hotel am Park in Stadtkyll wieder eröffnet

Stadtkyll. Nach fast 8 Jahren Stillstand, wird das Hotel am Park am 31. Juli eröffnet. Der neue Besitzer Erwin Spohr von der historischen Mühle in Birgel: „Endlich hat das Fragen nach der Zukunft der Hotel-
immobilie ein Ende und wir können stolz verkünden: Stadtkyll hat wieder ein busgruppenfähiges Haus“. Ortsbürgermeister Harald Schmitz freut sich, dass der leerstehende Hotelkomplex wieder mit Leben gefüllt wird. „Mit Erwin Spohr und seiner Mitarbeiterin Stephanie Müller, die als zukünftige Hoteldirektorin die Geschicke des Hauses lenkt, haben wir ein gutes Gespann“, so Harald Schmitz.

200.000 Besucher im Vulkanhaus Strohn

Eine „Erfolgsgeschichte“ die im Juni 2002 mit der Eröffnung des Vulkanhauses begann

Strohn. Der 15. Juli 2015 und Luna Kummerow (10 Jahre) aus Castrop-Rauxel finden nun einen Platz in der Chronik vom Vulkanhaus Strohn. Weiterlesen

Zweistelliger Anstieg der Gäste- und Übernachtungszahlen in Rheinalnd-Pfalz

Die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe verzeichneten im Mai 2015 einen Zuwachs bei den Gäste- und Übernachtungszahlen. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems besuchten über eine Million Gäste das Land, das waren elf Prozent mehr als im Mai 2014. Sie buchten fast 2,7 Millionen Übernachtungen (plus zwölf Prozent).

Von Januar bis Mai 2015 buchten nahezu 3,1 Millionen Gäste über acht Millionen Übernachtungen. Das waren 5,5 Prozent mehr Gästeankünfte und 6,8 Prozent mehr Übernachtungen als in der ersten fünf Monaten 2014.

Natur- und Geopark Vulkaneifel gewinnt bei Landeswettbewerb

Fördergelder für barrierefreien Tourismus gesichert

Vulkaneifel. Wirtschaftsministerin Eveline Lemke hat fünf Regionen als Sieger der ersten Runde des landesweiten Wettbewerbs „Tourismus für Alle“ ausgezeichnet. „Urlauber, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sind eine wichtige Zielgruppe im Tourismus-Sektor, die wir willkommen heißen möchten.

Weiterlesen

Rheinland-pfälzische Kommunen dürfen künftig Tourismusbeitrag erheben

In Rheinland-Pfalz sollen künftig alle Kommunen mit Aufwendungen für den Fremdenverkehr auch einen Tourismusbeitrag erheben können. Der Ministerrat  hat einem entsprechenden Gesetzesentwurf zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes zugestimmt. „Zukünftig soll es allen Gemeinden möglich sein, einen Fremdenverkehrsbeitrag zur Refinanzierung ihrer Aufwendungen für die Herstellung, Verwaltung und Unterhaltung ihrer Fremdenverkehrs- und Kureinrichtungen zu erheben – ungeachtet der Anerkennung als Fremdenverkehrsgemeinde, Erholungs- oder Kurort“, sagte Innenminister Roger Lewentz am Dienstag (07.07.2015) . Mit der Gesetzesänderung werde keine neue Abgabe eingeführt, sondern der Kreis der erhebungsberechtigten Kommunen erweitert, die dann entscheiden können, ob sie die Beiträge erheben wollten. Weiterlesen

Mit dem Leih-Rennrad durchs Saarland

Der nächste Radurlaub im Saarland ist auch ohne eigenes Rennrad möglich. In Blieskastel bietet Puls-Sport als einziger Anbieter der Region Rennräder zum Verleih an: Sportliche Urlauber, die die Region auf schmalen Reifen erfahren wollen, können dort vor allem Räder der Marke Bergamont mieten. Ausgestattet sind die Rennräder mit superleichtem Carbon-Rahmen und Shimano Ultegra-Schaltung. Weiterlesen

Theaterfreuden und Weingenuss: ‚Wein der Festspiele‘ kommt von der Mosel!

Eva Wiedemann, Tino Leo, Cheryl Baulig und Mike Sobotka vom Ensemble der Burgfestspiele haben gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Peter Nüesch neue Reben für „ihren Festspielwein“ im Weinberg des Weingutes Weckbecker angepflanzt. (Foto Stadt Mayen/Jacqueline Blang)
Eva Wiedemann, Tino Leo, Cheryl Baulig und Mike Sobotka vom Ensemble der Burgfestspiele haben gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Peter Nüesch neue Reben für „ihren Festspielwein“ im Weinberg des Weingutes Weckbecker angepflanzt. (Foto Stadt Mayen/Jacqueline Blang)

Mayen. Wein wird als eines der ältesten Getränke der Menschheit seit Jahrhunderten in aller Welt geschätzt. Ob als idealer Begleiter zum Essen, für die ruhigen Augenblicke des Lebens oder zu großen Anlässen – der passende Wein wird sich immer wieder finden. Auch die Burgfestspiele Mayen haben seit 2013 ihren eigenen Wein: Ein Hatzenporter Riesling Spätlese des Weingutes Weckbecker. Denn Theatergenuss und Weinfreuden passen gut zusammen. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen