Zwei neue Positionen: FCK erweitert Führungsstruktur

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Der 1. FC Kaiserslautern hat seine Führungsstruktur in der Kapitalgesellschaft GmbH & Co. KGaA mit zwei neu geschaffenen Positionen ergänzt. Wie der Fußball-Zweitligist am Mittwoch mitteilte, wird Saskia Bugera zukünftig als kaufmännische Direktorin fungieren. Als neuer technischer Direktor Sport kommt der ehemalige Profi Enis Hajri an den Betzenberg. Weiterlesen

Kaiserslautern: In Magdeburg Saisonziel frühzeitig erreichen

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern kann bereits im Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg sein Saisonziel erreichen. Mit einem Sieg am Freitag (18.30 Uhr/Sky) würden die Pfälzer die 40-Punkte-Marke knacken und schon sicher für eine weitere Saison in der 2. Bundesliga planen können.

«Wir haben es nicht mehr weit bis zur Ziellinie und wollen diese relativ schnell überqueren», sagte FCK-Trainer Dirk Schuster am Mittwoch. «Ich bin sehr froh, dass wir schon 38 Punkte haben. Wir fahren nach Magdeburg und wissen, was uns da für ein Hexenkessel erwartet. Ich freue mich auf eine geile Atmosphäre.» Weiterlesen

Saarbrücken verliert 1:2 im Schneetreiben von Aue

Aue (dpa/lrs) – Der 1. FC Saarbrücken hat im Schneetreiben bei Erzgebirge Aue mit 1:2 (1:0) verloren. Die Saarländer gingen am Sonntag im Auswärtsspiel der 3. Fußball-Liga in der 27. Minute durch einen Treffer von Calogero Rizutto gegen seinen Ex-Club in Führung. Sein Schuss aus 22 Metern wurde noch von Aues Korbinian Burger abgefälscht. Pech hatte der Deutsch-Italiener Rizutto kurz nach dem Anpfiff gehabt, als er mit dem Ball nur den Innenpfosten getroffen hatte. Weiterlesen

Dacaj rettet Elversberg einen Punkt gegen Dresden

Spiesen-Elversberg (dpa/lrs) – Spitzenreiter SV Elversberg hat am 24. Spieltag in der 3. Fußball-Liga überraschend zwei Punkte liegen gelassen. Das Team von Trainer Horst Steffen musste sich am Sonntag mit einem 1:1 (0:1) gegen Dynamo Dresden zufriedengeben. Stefan Kutschke brachte die in diesem Jahr weiter ungeschlagenen Sachsen in der 22. Minute in Führung. Der eingewechselte Eros Dacaj glich mit einem verwandelten Foulelfmeter aus (81.). Für die Elversberger war es das erste Remis 2023 nach fünf Siegen und der Jahresauftakt-Niederlage beim SV Wehen Wiesbaden. In der Tabelle führt der Aufsteiger aber weiter souverän mit 57 Punkten vor dem SC Freiburg II (45), der erst am Montag bei Viktoria Köln antritt, und dem SV Wehen Wiesbaden (44).

Zehnter Saisonsieg: Kaiserslautern mischt weiter oben mit

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Der 1. FC Kaiserslautern hat sich nach den jüngsten Tiefschlägen mit dem zehnten Saisonsieg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Nach dem 3:1 (1:0)-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth fehlen dem Aufsteiger nur noch zwei Zähler, um das vor der Saison ausgerufene Ziel von 40 Punkten vorzeitig zu erreichen. Diese Hürde kann der FCK bereits am Freitag im Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg überspringen. «Hier mit 38 Punkten sitzen zu dürfen, ist eine sehr gute Leistung. Trotzdem wollen wir noch so viele Zähler wie möglich draufsatteln», sagte FCK-Trainer Dirk Schuster.

Gegen Fürth begann der FCK gut. Die beiden 0:1-Niederlagen beim FC St. Pauli und dem SC Paderborn waren den Roten Teufeln kaum mehr anzumerken. Terrence Boyd bewies in der 22. Minute seinen Torriecher und erzielte mit seinem elften Saisontreffer die Führung. Als auch noch Fürths Simon Asta nach einer halben Stunde die Gelb-Rote Karte sah, schien der FCK einem sicheren Sieg entgegenzustreben. Weiterlesen

Leipzigs Rose erwartet Bayern-Reaktion: Wissen, was sie zu tun haben

Marco Rose rechnet im Titelkampf der Fußball-Bundesliga mit einer Reaktion von Rekordmeister FC Bayern München. «Wenn die Bayern ein Stück weit angeschossen sind, dann finden sie sich immer nochmal richtig. Ich glaube auch, dass die Bayern wissen, was sie zu tun haben», sagte der Cheftrainer von RB Leipzig am Freitag. Zugleich freute er sich über den spannenden Titelkampf. «Das ist ja das, was man in Deutschland lange vermisst hat, dass so eine enge Meisterschaft auch mal ins letzte Drittel der Saison geht. Ich hoffe, dass es so bleibt.» Weiterlesen

Elversberg bangt im Spitzenspiel gegen Dresden um Woltemade

Spiesen-Elversberg (dpa/lrs) – Drittliga-Tabellenführer SV Elversberg bangt im Spitzenspiel am Sonntag (13.00 Uhr) gegen Dynamo Dresden um den Einsatz von Nick Woltemade. Wie die Saarländer am Freitag mitteilten, ist der Stürmer erkrankt. Sein Einsatz ist somit fraglich. Woltemade ist mit sechs Toren und sieben Vorlagen mit entscheidend für die starke Vorstellung des Überraschungsteams der Liga. Coach Horst Steffen muss zudem Ersatz für den gesperrten Abwehrspieler Marcel Correia finden.

Mainz will gegen Mönchengladbach Erfolgsserie ausbauen

Mainz (dpa/lrs) – Ob nun mit Finn Dahmen oder Robin Zentner im Tor – der FSV Mainz 05 will gegen Borussia Mönchengladbach seinen dritten Sieg nacheinander einfahren. Für wen sich Trainer Bo Svensson im Bundesligaspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) letztlich entscheidet, ließ er offen. Einiges spricht für Ersatzmann Dahmen, der den lange am Rücken verletzten Zentner in den vergangenen Partien sehr gut vertreten und maßgeblichen Anteil an den jüngsten zwei Erfolgen hatte. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn Svensson seine Startelf auch gegen die spielstarken Borussen, die zuletzt die Bayern bezwungen haben, unverändert lässt.

Mainz will gegen Gladbach Serie ausbauen: Torwartfrage offen

Mainz (dpa/lrs) – Der FSV Mainz 05 will nach den letzten Erfolgen in der Fußball-Bundesliga und einem fröhlichen Rosenmontagsumzug weiter in Feierlaune bleiben. «Die Stimmungslage ist natürlich gut. Wir waren konstanter und stabiler und diese Richtung wollen wir beibehalten. Ich glaube, es wird ein ausgeglichenes Spiel und ein Highlight unter Flutlicht», sagte 05-Coach Bo Svensson vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach am Freitagabend (20.30 Uhr/Sky).

Wer gegen den Bayern-Bezwinger im Mainzer Tor stehen wird, ließ Svensson erneut offen. Erst wolle er mit beiden Torhütern sprechen. «Sie werden es als Erste erfahren. Wir werden sehen, wer spielt. Aber es ist eng. Beide sind auf einem guten Niveau», sagte der 43-Jährige. Weiterlesen

Kaiserslautern geht mit «breiter Brust» ins Fürth-Spiel

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge will Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am Samstag (13.00 Uhr/Sky) empfängt die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster im heimischen Fritz-Walter-Stadion die SpVgg Greuther Fürth. Trotz der beiden Negativerlebnisse beim FC St. Pauli und beim SC Paderborn, der FCK verlor beide Partien knapp mit 0:1, macht sich Schuster keine großen Sorgen. «Wir haben die letzten beiden Niederlagen klar und ausführlich analysiert. Fußball ist natürlich ein Ergebnissport, aber wir haben gegenüber der Partie auf St. Pauli in Paderborn schon eine Leistungssteigerung gezeigt und das sollten wir auch positiv sehen», sagte der 55-Jährige am Donnerstag. Weiterlesen

Nach Verbal-Attacke: Nagelsmann kommt ohne Sperre davon

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann ist nach seinem verbalen Ausraster am vergangenen Bundesliga-Wochenende mit einer milden Strafe und ohne eine Sperre davongekommen. Das DFB-Sportgericht hat den 35-Jährigen nur mit einer Geldbuße von 50 000 Euro belegt. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mitteilte, hat der Trainer des FC Bayern dem Urteil bereits zugestimmt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen