IT-HAUS GmbH zählt zu den Top Ausbildungsbetrieben für IT-Berufe

In einer Studie von CHIP gelangt das Systemhaus unter die Besten in seiner Branche

Föhren, 24.05.2022 – Erstmalig untersuchte CHIP gemeinsam mit dem Partner GLOBIS Consulting rund 400 Ausbildungsbetriebe mit Ausbildungsplätzen im IT-Bereich auf verschiedene Kriterien. Hintergrund dabei ist das stetig steigende Angebot von Ausbildungsplätzen im IT-Segment und die Qual der Wahl für zukünftige Berufsstarter.

Analysiert wurden folgende Punkte:

  • Test-Bewerbung und Fragebogen
  • Analyse der Karriereseiten
  • Bewertung von Auszubildenden

Im ersten Step wurden demnach Bewerberfragen an das Unternehmen gestellt sowie eine typische Bewerbung eines Azubis versandt. Zur Prüfung und mit einer Gesamtgewichtung von 20 % galten die Rückmeldungen aus dem Unternehmen und die jeweilige Bearbeitungszeit.

40 % zählte in die Bewertung und Analyse der Karriereseite. Informationsgehalt und Aussagekraft im Bereich Ausbildung wurden genau unter die Lupe genommen. Besonderes Augenmerk lag zudem auf der Transparenz innerhalb der Karriereseite im Hinblick auf einen eigenen Azubi-Bereich, Berichte von Azubis oder Beschreibungen der Ausbildungsgänge. [Azubi Connect Portal]

Auch die Bewertung der bereits beschäftigten Azubis erhielt mit einer Gewichtung von 40 % einen relevanten Anteil. Dabei wurden unter anderem Kritiken von Auszubildenden innerhalb der Plattform kununu analysiert.

Im Endergebnis haben insgesamt 150 Unternehmen mind. 70 % erreicht und kommen damit ins Ranking der Besten. Unterteilt wurden die Firmen in Branchen. Die IT-HAUS GmbH gelangt in der Branche IT-Systemhäuser ebenfalls ins Ranking der Top-Ergebnisse.

Weitere Infos unter https://www.chip.de/artikel/Die-besten-Ausbildungsbetriebe-fuer-IT-Berufe_184142789.html

IT-HAUS beschäftigt derzeit insgesamt 34 Auszubildende in unterschiedlichen kaufmännischen und technischen Berufen. Jedes Jahr bietet das IT-Systemhaus mit Hauptsitz in Föhren bei Trier ein innovatives und vielfältiges Ausbildungskonzept mit dem Ziel einer langfristigen Zusammenarbeit.

 

Hoch: Rechne bei Affenpocken nicht mit «Massenphänomen»

Koblenz (dpa/lrs) – Der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) rechnet nach dem jüngsten Ausbruch von Affenpocken nicht mit einem «Massenphänomen». «Das sind bislang nur Einzelfälle», sagte Hoch der «Rhein-Zeitung» (Koblenz). Das Robert Koch-Institut bewerte die Risikolage derzeit noch sehr entspannt. «Ein Corona 2.0 ist zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich, weil der Übertragungsweg – in der Regel ein enger Körperkontakt und Tröpfcheninfektion – zum Glück nicht so leicht ist wie beim Coronavirus», sagte Hoch. Weiterlesen

Vogelschutzwarte soll sich auch um Schutz von Uhus kümmern

Plaidt/Mainz (dpa/lrs) – Die geplante neue Vogelschutzwarte Rheinland-Pfalz soll sich auch um den Schutz von Eulen, Greifvögeln oder Störchen in der Umgebung von Stromleitungen kümmern. Nach dem Fund eines toten Uhus in der Eifel sagte ein Sprecher des Umweltministeriums in Mainz: «Insgesamt erhoffen wir uns dadurch wieder einen besseren Überblick, um dann noch notwendige Maßnahmen proaktiv anzugehen.»

Zum zweiten Mal in diesem Jahr kam in diesem Monat ein Uhu an einem Strommast in Rheinland-Pfalz ums Leben. Weil die Vogelschutzvorkehrungen an dem Mast bei Plaidt (Kreis Mayen-Koblenz) nicht korrekt montiert worden seien, habe der Uhu einen tödlichen Stromschlag erlitten, sagte der Vorsitzende der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen (EGE), Stefan Brücher. Weiterlesen

Unfall mit drei Autos bei Starkregen: Zwei Verletzte

Welschbillig (dpa/lrs) – Bei Starkregen sind am Montagnachmittag drei Fahrzeuge im Landkreis Trier-Saarburg kollidiert und zwei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. In einer Senke habe der Unfallverursacher die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei in den Gegenverkehr geraten, teilte die Polizei am Abend mit. Dort kollidierte er demnach mit einem ihm entgegenkommenden Wagen, bevor er noch ein weiteres Fahrzeug streifte. Weiterlesen

Große Nachfrage bei Verkaufsstart von 9-Euro-Ticket

Mainz (dpa/lrs) – Verkehrsbetriebe in Rheinland-Pfalz haben zum Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets eine hohe Nachfrage verzeichnet. «In Rheinland-Pfalz ist der Verkauf der günstigen Monatskarten sehr gut angelaufen», teilte eine Sprecherin der Deutsche Bahn am Montag mit. Insgesamt seien bundesweit in den frühen Morgenstunden rund 50.000 Tickets verkauft worden. Angaben zu Ticketverkäufen einzelner Regionen konnte das Unternehmen nicht machen.

Beim Eisenbahnunternehmen Vlexx aus Mainz startete der Vorverkauf der vergünstigten Tickets am Montag im Kundencenter in Alzey ebenfalls. «Die Nachfrage ist sehr gut», sagte eine Sprecherin. Der Ticketverkauf an den Vlexx-Automaten beginne voraussichtlich am 30. Mai. Weiterlesen

Urschrift der Landesverfassung im Kulturgut-Verzeichnis

Mainz (dpa/lrs) – Die Urschrift der rheinland-pfälzischen Verfassung ist in das Verzeichnis national wertvollen Kulturguts eingetragen worden. «Diese freudige Nachricht ist ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk und hat uns passenderweise genau in diesen Tagen erreicht, an denen wir das 75-jährige Bestehen der Landesverfassung feiern», teilte Landtagspräsident Hendrik Hering am Montag in Mainz mit. Weiterlesen

Was in Hessen prima funktioniert, braucht in Rheinland-Pfalz seine Zeit

Patrick Kunz dauert die Einführung des 365-Euro-Tickets zu lange / Gutachten verschlingt Geld, dabei liegen Zahlen vor

Patrick Kunz, Sprecher für Energie, Klima und Mobilität der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion. RLP

MAINZ. Das 365-Euro-Ticket für Schüler, Studenten und Azubis zur Nutzung des ÖPNV in Rheinland-Pfalz kommt – das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Vorm ersten Halbjahr 2024 wird es nichts! Patrick Kunz, Sprecher der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz für Energie, Klima und Mobilität, der sich schon lange für das Ticket stark macht, sieht es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ironisch konstatiert er: „Das Ticket kommt früher als gedacht, aber später als erhofft.“ Weiterlesen

Vier Millionen Euro für neues Graduiertenkolleg in Mainz

Mainz (dpa/lrs) – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert mit rund vier Millionen Euro ein neues Graduiertenkolleg am Institut für Physik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Die Fördersumme sei zunächst für die kommenden fünf Jahre zugesagt, teilte die Universität am Montag mit. Mehr als 20 Doktorandinnen und Doktoranden können mit der Förderung am Institut für Physik promovieren. Weiterlesen

Geplante Pendler-Radroute kommt voran

Edenkoben (dpa/lrs) – Nach Vorlage der Machbarkeitsstudie wollen die Beteiligten an der Pendler-Radroute Neustadt – Landau in der Pfalz in die Detailplanungen einsteigen. «Mit der Studie liegt nun eine Vorzugstrasse für die rund zwanzig Kilometer lange Strecke vor», sagte Verkehrsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Montag in Edenkoben. Sie sprach von einem «Meilenstein» für die geplante Route. Weiterlesen

Coronavirus SARS-CoV-2: Fallzahlen für Rheinland-Pfalz

(Datenstand vom 23.05.2022, 14:10 Uhr)

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit dem letzten Berichtstag gibt es 2.974 neue bestätigte Corona-Fälle, 8 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 276,4 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 398,0). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,83 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 3,51). Weiterlesen

Lewentz: Verfassungsschutz als Frühwarnsystem nötiger denn je

Innenminister Roger Lewentz

Die sicherheitspolitischen Herausforderungen durch Extremismus und staatlich gelenkte Akteure sind laut Innenminister Roger Lewentz 2021 deutlich gestiegen. Er stellte bei der Vorstellung des rheinland-pfälzischen Verfassungsschutzberichts 2021 diese hochdynamischen Entwicklungen in den Vordergrund. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja