Lewentz warnt vor dem Ausfransen politischer Ränder

Mainz (dpa/lrs) – Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) hat vor dem Ausfransen politischer Ränder, insbesondere dem rechten, gewarnt. Die Corona-Pandemie, der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und steigende Preise: «Meine Angst ist, dass sich Menschen dauerhaft radikalisiert vom Staat abwenden und bereit sind, Gewalt anzuwenden», sagte der SPD-Politiker bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2021 am Montag in Mainz. «Die Ränder wachsen» und es entstehe eine radikalisierte Melange. Weiterlesen

Mann mit Ohrstöpsel von Zug erfasst und tödlich verletzt

Wirges (dpa/lrs) – Ein Zug hat in Wirges im Westerwald an einem unbeschrankten Bahnübergang einen Mann mit Ohrstöpsel erfasst und tödlich verletzt. «Wir gehen zweifelsfrei von einem Unfall aus», sagte ein Polizeisprecher in Montabaur am Montag. Der 59-jährige Mann aus der Verbandsgemeinde Wirges habe am Sonntag die Gleise mit seinem Hund überquert. «Er hat wohl das Herannahen des Zuges nicht mitbekommen», ergänzte der Polizeisprecher. «Es ist eine gerade Strecke dort, und es ist hell gewesen.» Zuvor hatte der SWR berichtet.

 

 

Feuer auf dem Dach der Kreisverwaltung: Keine Verletzten

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa/lrs) – Auf dem Dach der Kreisverwaltung im flutgeschädigten Landkreis Ahrweiler ist am Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Verletzte gab es nicht – der Sachschaden hielt sich in Grenzen, wie die Behörde in Bad Neuenahr-Ahrweiler mitteilte. Die Außenansaugung einer Wärmepumpe war in Brand geraten. Ein Spaziergänger in den Weinbergen entdeckte die Flammen und alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit acht Fahrzeugen, einer Drehleiter und 40 Einsatzkräften an. Alle Mitarbeiter und Besucher verließen den Angaben nach die Kreisverwaltung unverzüglich. Laut dem Einsatzleiter blieb die Dachkonstruktion unbeschädigt. Der Betrieb im Kreishaus konnte alsbald fortgesetzt werden. Weiterlesen

Schwere Gewitter in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Mainz/Saarbrücken (dpa/lrs) – Die Woche startet stürmisch in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Ab dem Mittag kommt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vermehrt zu teils kräftigem Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Die Temperaturen erreichen Werte von 21 bis 25 Grad und um die 19 Grad im Bergland. Die Nacht zum Dienstag wird voraussichtlich zunächst stark bewölkt, aber es soll auch auflockern. Weiterlesen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach: Drei Verletzte

Worms (dpa/lrs) – Drei Menschen sind bei einem Autounfall auf der Kreisstraße 12 Richtung Worms-Abenheim verletzt worden. Die 19-jährige Fahrerin hatte am Sonntagabend nach einer Linkskurve vermutlich aufgrund von überhöhtem Tempo die Kontrolle über ihren Wagen verloren, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin kam das Fahrzeug von der Straße ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin und ihre beiden Mitfahrer im Alter von 17 und 19 Jahren konnten sich selbst aus dem Auto befreien und wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

 

 

Mertin kritisiert Kommissionspläne für Chatkontrollen

Mainz (dpa/lrs) – Der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) hat einen Vorschlag der EU-Kommission für Chat-Kontrollen im Kampf gegen Kindesmissbrauch kritisiert. Dieser Vorschlag sei «naiv und nicht brauchbar», teilte er in Mainz mit. Es sei sinnlos, Unmengen an Daten unbescholtener Bürgerinnen und Bürger zu durchsuchen und wie mit einem riesigen Staubsauger abzusaugen, um eventuell auf kinderpornografisches Material zu stoßen.

Die Aufklärung von Kindesmissbrauch im Internet sei ihm ein großes Anliegen, betonte er. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung, in der Täter die Anonymität des Internets nutzten und Inhalte sich in Windeseile auf der ganzen Welt verbreiteten, sei der Kampf gegen Missbrauch im Netz eine der größten Herausforderungen. Weiterlesen

Extremismus nimmt zu: Lewentz stellt Bericht vor

Mainz (dpa/lrs) – Erst kürzlich ist die rechtsextremistische Chatgruppe aufgeflogen, die unter anderem Gesundheitsminister Karl Lauterbach entführen wollte. Die sicherheitspolitische Bedrohung durch Extremismus nahm in Rheinland-Pfalz aber schon im vergangenen Jahr zu. Dazu gehört nach Darstellung des Innenministeriums eine stärkere Tendenz, Verschwörungstheorien zu verbreiten – vor allem im Internet. Bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2021 wollten Innenminister Roger Lewentz (SPD) und der Abteilungsleiter Verfassungsschutz im Innenministerium, Elmar May, am Montag (11.00 Uhr) in Mainz Einzelheiten der Entwicklung vorstellen.

 

 

Gut 300.000 Besucher beim Rheinland-Pfalz-Tag

Mainz (dpa/lrs) – Aus dem ganzen Land waren sie zur großen Landesparty nach Mainz gekommen: Die närrischen Möhnen aus Mülheim-Kärlich, die Schinderhannesgruppe aus dem Hunsrück, Miss Strohhut aus Frankenthal und das Volk des antiken Triers. Rund 2500 Menschen von Annweiler bis Zweibrücken nahmen bei Sonnenschein mit 73 Gruppen an dem großen Festumzug teil, der am Sonntag als Höhepunkt des Rheinland-Pfalz-Tages durch die Landeshauptstadt zog.

Darunter waren auch etliche Musikgruppen, Motivwagen und die «Schwellköpp» als Markenzeichen der Mainzer Fastnacht, die mit lauten «Helau»-Rufen begrüßt wurden. Originell war etwa der Wagen mit Innovationen aus Mainz – mit Biontech als Corona-Impfstoffhersteller und Johannes Gutenberg als Erfinder des Buchdrucks. Weiterlesen

Paketdiebstahl nach vorgetäuschtem Sturz

Haßloch (dpa/lrs) – Im pfälzischen Haßloch (Landkreis Bad Dürkheim) haben am Freitag vier Jungs eine Postbotin dreist ausgetrickst und ein Paket gestohlen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bemerkte die Frau während einer Auslieferung einen zirka zehnjährigen Jungen, der offenbar mit dem Rad gestürzt war. Als sie sich um ihn kümmern wollte, habe sie einen anderen Jungen im Hintergrund rufen hören «Auf, jetzt». Dann sollen drei Jungen ein Paket aus dem Postfahrzeug entwendet haben. Weiterlesen

84-Jährige stirbt nach Autounfall auf A65

Kandel (dpa/lrs) – Bei einem Unfall auf der Autobahn 65 nahe Kandel (Kreis Germersheim) ist am Samstagabend eine 84-Jährige getötet worden. Die Frau war mit ihrem Auto an der Anschlussstelle Kandel-Süd in falscher Richtung auf die Autobahn gefahren, wie die Polizei am Sonntag in Wörth mitteilte. Dort stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dabei erlitt die Frau tödliche Verletzungen, die Fahrerin des anderen Wagens kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihr Zustand sei stabil, teilte die Polizei mit. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die A65 war bis zum frühen Sonntagmorgen voll gesperrt.

 

 

36. Rheinland-Pfalz-Tag – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Ein Landesfest der Superlative, das Lebensfreude und Zuversicht ausstrahlt

„Egal auf welchem Bühnenplatz, in welcher Straße oder vor welchem Stand, überall in der Mainzer Innenstadt hat man an diesem Wochenende nur glückliche und gut gelaunte Menschen gesehen. Ich bin als Ministerpräsidentin froh und dankbar, dass wir 75 Jahre Demokratie und Frieden in unserem Land mit einem Rheinland-Pfalz-Tag der Superlative feiern konnten“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Abschluss des Landesfestes in Mainz. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja