Alufelgen in Mettendorf entwendet

Mettendorf. Zwischen Dienstag, 29.11.2022, 12.00 Uhr, bis Mittwoch, 30.11.2022, um 12.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter mehrere hundert Alufelgen, teils bereift, aus dem Schuppen eines leerstehenden Gebäudes in der Gartenstraße in Mettendorf. Zum Abtransport müssen der oder die Täter einen LKW genutzt haben.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bitburg unter der Rufnummer 06561-96850 in Verbindung zu setzen.

Aktion gegen Rockergruppe der Hells Angels: Mann in U-Haft

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Nach dem Polizeieinsatz gegen eine Rockergruppe der Hells Angels sitzt ein 34 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Er sei am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt worden, der den Haftbefehl erlassen habe, teilte die Polizei in Ludwigshafen am Mittwoch mit. Es bestehe der dringende Verdacht des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie des Mitführens einer Schusswaffe. Den Angaben zufolge sitzt der Mann nun in einem Gefängnis. Weiterlesen

In Lkw gekracht: Autofahrer schwer verletzt

Kölbingen (dpa/lrs) – Ein Autofahrer hat bei einem Verkehrsunfall im Westerwaldkreis schwere Verletzungen erlitten. Der 58-Jährige fuhr am frühen Dienstagabend zwischen Westerburg und Kölblingen mit seinem Wagen auf einen Holztransporter auf, wie die Polizei mitteilte. Dass der Fahrer des Lastwagens in einen Feldweg abbiegen wollte, habe der Mann zu spät bemerkt. Das Auto wurde nach dem Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

 

 

Polizei geht gegen Rockergruppe der Hells Angels vor

Frankenthal/Ludwigshafen (dpa/lrs) – Mit Hunderten Einsatzkräften ist die Polizei an mehreren Orten in Rheinland-Pfalz sowie im benachbarten Baden-Württemberg gegen eine Rockergruppe der Hells Angels vorgegangen. Dabei seien Waffen, Bargeld, Drogen sowie Kutten und Kleidung mit verbotenen Abzeichen sichergestellt worden, teilten die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Dienstag mit. Ein 34-Jähriger sei vorläufig festgenommen worden, ihm werden unter anderem Drogenhandel und ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Er sollte noch am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Weiterlesen

56-Jähriger verletzt seine Tante mit Messer

Landau (dpa/lrs) – Ein 56 Jahre alter Mann soll im pfälzischen Landau seine Tante mit einem Messer verletzt haben. Das teilte ein Sprecher der Polizei in Ludwigshafen am Dienstag mit. Nach bisherigen Erkenntnissen sei sie nicht lebensgefährlich verletzt worden.  Nach dem Angriff sei der Mann geflüchtet. Nach einer Fahndung der Polizei wurde der 56-Jährige vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 

Krypto-Währung-Betrug: 67-Jähriger um 40.000 Euro gebracht

Schifferstadt (dpa/lrs) – Ein 67-Jähriger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis ist bei einem vermeintlichen Investment in die Kryptowährung Bitcoin um etwa 40.000 Euro betrogen worden. Das Geld habe der Mann auf ein ausländisches Konto überwiesen, nachdem er Kontakt zu einer angeblichen Beraterfirma aufgenommen hatte, teilte die Polizeidirektion Ludwigshafen am Dienstag mit. Die Betrüger bewarben ihre angeblichen Dienste über das soziale Netzwerk Instagram. Weiterlesen

Nach Kopfschuss in Krefeld – Ermittlungen laufen

Krefeld (dpa) – In der Krefelder Innenstadt (Nordrhein-Westfalen) ist am Montagabend ein Mann auf offener Straße erschossen worden. «Es gab eine Schussabgabe auf der Garnstraße. Eine Person ist verstorben», sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Mordkommission fahndet nach zwei Männern.

Zeugen hatten gegen 19.50 Uhr mehrere Schüsse gehört und in der Dunkelheit zwei Männer weglaufen sehen, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Ein Polizeisprecher sagte, dass der 42-jährige Tote der Polizei wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bekannt war. «Wir gehen nicht davon aus, dass er ein Zufallsopfer ist.» Ein Schuss habe das Opfer in den Kopf getroffen. Seine Leiche lag nach der Tat auf dem Bürgersteig. Sie werde nun obduziert, hieß es. Der Albaner habe seit vier Jahren in Deutschland gelebt. Weiterlesen

17-Jähriger wegen mehrerer Raubüberfälle in Norderstedt festgenommen

Norderstedt (dpa/lno) – Ein 17-Jähriger ist wegen mehrerer bewaffneter Raubüberfälle auf Tankstellen und eine Spielhalle in Norderstedt festgenommen worden. Der Jugendliche soll in den vergangenen Wochen teils mit Sturmhaube maskiert sowie mit einer Schreckschusswaffe Geld in drei Tankstellen und einer Spielhalle gefordert haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei hatte er in mehreren Fällen zuvor in die Luft geschossen, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Bei seinen Raubzügen erbeutete er Tausende Euro. Der Jugendliche wird den Angaben zufolge damit nun als sogenannter Intensivtäter eingestuft. Er war am Montag festgenommen worden und sitzt nun im Jugendgefängnis.

Auto überrollt Bein von Passantin: Frau schwer verletzt

Koblenz (dpa/lrs) – Ein 21-jähriger Autofahrer ist einer Passantin in Koblenz mit seinem Wagen über ein Bein gerollt. Die 30-jährige Fußgängerin erlitt bei dem Vorfall am Montag schwere Verletzungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Im Parkhaus eines Einkaufszentrums hatte der 21-Jährige die Passantin beim Einparken zunächst angefahren, woraufhin sie hinfiel. Dann überrollte das Auto ihr linkes Bein. Der Fahrer hatte die 30-Jährige den Angaben nach übersehen. Gegen den 21-Jährigen läuft nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen