A1 – Baumfällarbeiten führen zu temporären Verkehrseinschränkungen im Bereich der AS Schweich

Das Forstrevier Mehring im Betrieb der Stadt Schweich lässt am Donnerstag, 15. Februar 2024, von circa 09:00 Uhr bis circa 15:00 Uhr und am Freitag, 16. Februar 2024, von circa 09:00 Uhr bis circa 15:00 Uhr im Zuge der A1 in Fahrtrichtung Koblenz im Bereich der Anschlussstelle (AS) Schweich Baumfällarbeiten durchführen. Aufgrund dessen steht im vorgenannten Zeitraum die Autobahnzufahrt nicht zur Verfügung.

Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet und führt die Verkehrsteilnehmenden über die A1 zum Autobahndreieck Moseltal und wird hier in Fahrtrichtung Koblenz geleitet. Nach Abschluss der Arbeiten steht der Streckenbereich den Verkehrsteilnehmenden wieder wie gewohnt zur Verfügung. Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die eingeleiteten Maßnahmen.

Schwerer Diebstahl aus Trierer Einfamilienhaus

Trier. Unbekannte Täter brachen zwischen Montag, 5. Februar, 18:30 Uhr, und Dienstag, 6. Februar, 07:30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Trierer Heinrich-Lübke-Straße ein. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln eines Fensters Zugang und durchsuchten das gesamte Haus, bevor sie unerkannt flüchteten. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Trier zu melden: 0651 9779 2290.

Landwirte und Transporteure legen vielerorts Berufsverkehr lahm

Trier/Region. Bereits in den frühen Morgenstunden blockierten Landwirte und Transporteure verschiedene Grenzübergänge zu Luxemburg sowie Auf- und Abfahrten von Autobahnen. Dies führte zu teils massiven Einschränkungen und Rückstaus im morgendlichen Berufsverkehr.

Schon in der Nacht gegen 03:30 Uhr hatten Landwirte Heuballen sowie Mist und Dung am Grenzübergang Wellen/Grevenmacher abgeladen und diesen so blockiert. Zudem setzten sie für die Blockade mehrere Traktoren ein.

Am Grenzübergang Wincheringen/Wormeldingen hatten Landwirte ebenfalls, beginnend um kurz nach 5:00 Uhr Uhr Blockaden mit Traktoren errichtet. Nahezu zeitgleich hatten Landwirte und Transporteure Autobahnzu- und Abfahrten an der A 602/L147 bei Kenn und an der B 51 zur A 64 bei Sirzenich blockiert.

Im Autobahnkreuz Wittlich A 1/A 60 fuhren Fahrzeuge quasi im Kreis auf und wieder ab und beeinträchtigten so den Verkehrsfluss im Autobahnkreuz. Die Folge waren massive Staus und Verkehrsbehinderungen, von denen der morgendliche Berufsverkehr, insbesondere für viele Pendler nach Luxemburg, betroffen waren. Glücklicherweise ereignete sich lediglich ein Stauunfall mit einer leicht verletzten Person.

Die Polizei war mit starken Einsatzkräften an den jeweiligen Blockaden im Einsatz. Nach Ansprachen der Verantwortlichen vor Ort und der Ankündigung rechtlicher Schritte, wurden die Blockaden ab etwa 6:00 Uhr sukzessive aufgegeben. Dennoch waren die Verkehrsauswirkungen über Stunden spürbar.

Lediglich am Grenzübergang Wellen / Grevenmacher war die Stimmung der Teilnehmenden aggressiv. Hier mussten mehrere Auflösungsanordnungen ausgesprochen werden, bis sich die Demonstrierenden bewegten. Die Blockade aus Heu, Mist und Dung wurde durch die Straßenmeisterei beseitigt.

Nach ersten Schätzungen der Polizei ist von bis zu 100 teilnehmenden Großfahrzeugen auszugehen, die an den verschiedenen Einsatzorten aufliefen. Keine der Demonstrationen war bei den Versammlungsbehörden angemeldet, so dass entsprechende Ermittlungsverfahren gegen zurzeit noch unbekannte Verantwortliche und gegen Teilnehmende eingeleitet werden.

IHK Trier informiert über Änderungen im Steuerrecht

Jedes Jahr ergeben sich für Unternehmen zahlreiche Änderungen im Steuerrecht, die beachtet werden müssen. Gemeinsam mit der Steuerberaterkammer und dem Steuerberaterverband Rheinland-Pfalz lädt die IHK Trier zur Infomationsveranstaltung Brennpunkt Unternehmenssteuern: “Aktuelle Änderungen 2024” ein. Dieser findet statt am Donnerstag, 6. Februar 2024, 17:00 bis 19:00 Uhr, im Tagungszentrum der IHK Trier.

Sollten Sie bereits vorab konkrete Fragen haben, richten Sie diese bitte per Mail an neises@trier.ihk.de. Die Fragen werden soweit wie möglich in der Veranstaltung besprochen.

Anmeldung erbeten bist Donnerstag, 1. Februar 2024 bei: IHK Trier, Reinhard Neises, Telefon: 0651 9777-450, E-Mail: neises@trier.ihk.de

Trierer Bischof nimmt an Demonstration gegen Rechtsextremismus teil

Trier – „Jeder Mensch trägt Gottes Antlitz. Unser Auftrag als Christinnen und Christen ist es, diese Sensibilität für unsere Mitmenschen zu bewahren – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, Herkunft, und egal, ob sie in der Nachbarschaft wohnen oder weit entfernt. Diese Grundhaltung ist unvereinbar mit Rassismus, Antisemitismus oder demokratiefeindlichen Äußerungen und Aktionen.“ Das hat Bischof Dr. Stephan Ackermann am 27. Januar erklärt, dem Gedenktag für die Opfer des Holocaust. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen