Autofahrer flieht vor Polizeikontrolle

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Ein 27 Jahre alter Autofahrer hat sich in Ludwigshafen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Der Mann sei in der Nacht zum Freitag deutlich zu schnell im Stadtgebiet unterwegs gewesen, teilte das Polizeipräsidium Ludwigshafen mit. Als die Beamten ihn für eine Verkehrskontrolle anhalten wollten, sei er mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde und teils entgegen der Fahrtrichtung davongefahren. Dabei sei er gegen eine Ampel geprallt. Weiterlesen

57-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto

Adenau (dpa/lrs) – Ein 57 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto bei Adenau (Landkreis Ahrweiler) gestorben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war er am Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern geraten, bevor es zu dem Zusammenstoß kam. Der 57-Jährige wurde von seinem Motorrad geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Weiterlesen

Autos stoßen zusammen: Fünf Schwerverletzte

Waldorf (dpa/lrs) – Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der L82 zwischen Waldorf und Niederzissen (Landkreis Ahrweiler) sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Im Bereich einer Kurve sei ein mit drei Menschen besetzter Wagen leicht nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei am Abend mit. Vermutlich durch Gegenlenken des 32 Jahre alten Fahrers kollidierte der Pkw anschließend mit einem entgegenkommenden Auto mit zwei Insassen. Weiterlesen

Lkw hängt über Hafenbecken: Fahrer hat Schwächeanfall

Trier (dpa/lrs) – Wegen eines Schwächeanfalls ist ein Lkw-Fahrer in Trier beinahe ins Hafenbecken gefahren. Der Mann fuhr am Donnerstag über die Kante der Beckenwand, so dass der vordere Teil des Sattelzugs frei über dem Wasser hing, wie die Wasserschutzpolizei mitteilte. Der Fahrer hatte zuvor die Kontrolle über den mit einem Container beladenen Lkw verloren. Weiterlesen

Zwei Verletzte bei Verpuffung in BASF-Werk

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Bei Wartungsarbeiten im Ludwigshafener Werk des Chemiekonzerns BASF sind zwei Männer bei einer Verpuffung verletzt worden. Ein 46-Jähriger sei mit schweren Brandverletzungen durch einen Notarzt in ein Krankenhaus gebracht worden, teilten die Polizei und das Unternehmen am Donnerstag mit. Ein weiterer 52 Jahre alter Mitarbeiter der Fremdfirma musste wegen einer Verletzung des Gehörs stationär behandelt werden. Die genaue Unfallursache ist nach Angaben der Polizei und von BASF noch unklar.

Ermittler: Mutmaßlicher Unfallverursacher fahruntüchtig

Mühlhausen/Bad Langensalza (dpa) – Der mutmaßliche Verursacher des Unfalls mit sieben Toten bei Bad Langensalza hatte laut Staatsanwaltschaft 1,3 Promille Alkohol im Blut. Damit sei er «absolut fahruntüchtig» gewesen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen, Dirk Germerodt, am Donnerstag auf Anfrage. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Gegen den 34-Jährigen werde wegen fahrlässiger Tötung in sieben Fällen ermittelt. Er schwebe inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr, sei bislang aber noch nicht vernommen worden. Weiterlesen

Radfahrer stößt mit Auto zusammen und wird verletzt

Lonsheim (dpa/lrs) – Ein 20 Jahre alter Radfahrer ist von einem Auto in Lonsheim (Landkreis Alzey-Worms) erfasst und verletzt worden. Er stieß mit dem Wagen des 61-jährigen Autofahrers am Mittwochabend auf einer Landstraße zusammen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Radler stürzte und landete auf einem Acker. Die Schwere der Verletzungen war zunächst unklar. Der Autofahrer stand laut Polizei unter Schock.

Zug kollidiert an Bahnübergang mit Lastwagen

Thür (dpa/lrs) – An einem Bahnübergang in Thür im Landkreis Mayen-Koblenz sind eine Regionalbahn und ein Lastwagen zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Lastwagen habe langsam den Bahnübergang überquert. Währenddessen schlossen sich die Schranken, so dass er nicht weiterfahren konnte. Die Regionalbahn touchierte das Heck des Wagens. Es sei sowohl am Lkw als auch an der Bahn Sachschaden entstanden. Die Strecke war am Nachmittag für die Aufräumarbeiten gesperrt.

Kritik an Vorschlag zur Lockerung von Unfallflucht-Paragraf

Berlin (dpa) – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat sich kritisch zu Überlegungen des Bundesjustizministeriums geäußert, wonach eine Unfallflucht ohne Personenschaden von einer Straftat zu einer Ordnungswidrigkeit heruntergestuft werden könnte.

«Ich sehe die Gefahr, dass nun der Eindruck erweckt wird, die Unfallflucht sei bloß ein Kavaliersdelikt», sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Michael Mertens dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Die Auswirkungen für Geschädigte könnten gravierend sein – «gerade für Autobesitzer ohne Vollkaskoversicherung». Den «Westfälischen Nachrichten» sagte Mertens, eine Neuregelung würde Staatsanwaltschaften entlasten, aber «Bußgeldstellen belasten, weil sie Ordnungswidrigkeiten bearbeiten». Weiterlesen

Radfahrer überschlägt sich und wird schwer verletzt

Vallendar (dpa/lrs) – Auf einer abschüssigen Straße hat sich ein Radfahrer in Vallendar (Landkreis Mayen-Koblenz) mit seinem Pedelec überschlagen und schwer verletzt. Vermutlich hatte der 59-Jährige am Dienstagabend zu stark mit der Vorderradbremse abgebremst, wie die Polizei mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Drei Verletzte in Linienbus nach Vollbremsung

Trier (dpa/lrs) – Weil ein Auto an einer grünen Ampel in Trier plötzlich stoppte, sind bei der Vollbremsung eines nachfolgenden Linienbusses drei Fahrgäste verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren der noch unbekannte Autofahrer und die Busfahrerin mit Fahrgästen hintereinander auf einer Linksabbiegerspur unterwegs. Trotz der grünen Ampel bremste der Autofahrer abrupt und blieb stehen. Dadurch musste die Busfahrerin derart abbremsen, dass die drei Fahrgäste nach dem Unfall von Rettungskräften medizinisch erstversorgt werden mussten.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen