Paketbote erfasst Familie mit Lieferwagen

Buch (dpa/lrs) – Ein Paketbote hat im Hunsrück mit seinem Lieferwagen eine vierköpfige Familie, darunter ein Baby und ein Kind, erfasst und leicht verletzt. Der Mann habe am Freitagmittag in Buch (Rhein-Hunsrück-Kreis) ein Paket ausgeliefert und sei anschließend mit dem Wagen rückwärts gefahren, teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge übersah er die Familie, die zu Fuß unterwegs war. Der zwei Wochen alte Säugling, das einjährige Kind sowie die Eltern kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Während des Einsatzes war unter anderem ein Rettungshubschrauber vor Ort.

Gasexplosion in einem Wohnhaus in Kattowitz

Warschau (dpa) – Bei einer Gasexplosion in einem dreistöckigen Wohnhaus im polnischen Kattowitz sind mehrere Menschen verletzt worden. Sieben Menschen, darunter drei Kinder, seien von den Rettern geborgen worden oder hätten das Gebäude mit eigener Kraft verlassen, sagte eine Sprecherin der örtlichen Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur. Sie würden medizinisch versorgt.

Die Rettungskräfte vermuten eine weitere Person unter den Trümmern des eingestürzten Hauses, die Bergungsarbeiten dauern an. Weiterlesen

Verpuffung in Wohnung: Zwei Verletzte

Zeiskam (dpa/lrs) – Bei einer Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus im Landkreis Germersheim sind zwei Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Freitag in einer Wohnung in dem Haus im Ort Zeiskam. Die beiden 59 und 63 Jahre alten Bewohner der Wohnung wurden dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Ursache für die Verpuffung werde derzeit ermittelt, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Gasflasche beteiligt gewesen sein. Ein Feuer sei jedoch nicht ausgebrochen.

91-Jähriger in Worms von Auto angefahren und schwer verletzt

Worms (dpa/lrs) – Ein Senior ist in Worms von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Zuvor hatte der 91-Jährige eine Straße überqueren wollen. Dabei sei er von dem Wagen eines 53-Jährigen erfasst worden, teilte Polizei in der Nacht zum Freitag mit. Rettungskräfte brachten den Fußgänger in eine Klinik. Der Autofahrer blieb einem Polizeisprecher zufolge unverletzt. Wie es zu dem Unfall am Donnerstagabend kommen konnte, war zunächst unklar.

Polizei stellt Fahrer von Linienbus nach

Buweiler (dpa) – Polizisten haben im Saarland den Fahrer eines Linienbusses nach einer Unfallflucht gestellt. Wie die Polizeiinspektion Nordsaarland am Donnerstagabend mitteilte, war am Mittwochmorgen auf der Landstraße 329 zwischen Buweiler und Kastel ein Linienbus mit einem entgegenkommenden Lkw-Hängerzug kollidiert. Der Fahrer des Busses entfernte sich demnach unerlaubt von der Unfallstelle. Die Beamten werteten nach Angaben der Polizei Verkehrsdaten aus und machten den 35-Jährigen am Mittag in Sötern ausfindig. Der Schaden an dem Bus war den Angaben zufolge bereits repariert, der Fahrer gab die Unfallflucht zu.

Unfall mit 13 Autos und sechs Verletzten

Sinzig (dpa/lrs) – Bei einem Unfall mit 13 beteiligten Fahrzeugen sind auf der Autobahn 61 im Landkreis Ahrweiler eine ganze Reihe an Menschen verletzt worden. Insgesamt sechs Personen erlitten am Donnerstagmorgen leichte Blessuren, wie die Polizei mitteilte. Drei davon seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Grund für die Zusammenstöße war nach ersten Erkenntnissen ein drängelnder Kleintransporter, der sich nach einem Überholmanöver vor einen Lastwagen setzte, diesen ausbremste und hinter ihm eine Kettenreaktion an Zusammenstößen auslöste. Weiterlesen

100.000 Euro Schaden nach Auffahrunfällen auf A6

Homburg (dpa/lrs) – Zu mehreren Auffahrunfällen mit insgesamt sechs beteiligten Autos ist es auf der Autobahn 6 in Höhe Homburg gekommen. Der Gesamtschaden der Unfallserie vom Donnerstagmorgen beläuft sich auf ungefähr 100.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Die erste Kollision wurde dabei von einer 30-jährigen Fahrerin verursacht, die ihrem Vordermann auffuhr, der wiederum aufgrund des Verkehrs bremsen musste. Weiterlesen

Betrunkener Autofahrer durchbricht Flughafenzaun

Speyer (dpa/lrs) – Ein Autofahrer auf Abwegen ist in Speyer auf dem Gelände eines Flugplatzes gelandet. Der betrunkene 26-Jährige sei in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Wagen rechts von einer Straße abgekommen, habe einen Drahtzaun durchbrochen und sei auf das Gelände des Flugplatzes geraten, teilte die Polizei in Ludwigshafen mit. Er sei etwa 75 Meter über den Rasen des Geländes gefahren und ungefähr 50 Meter von der Landebahn entfernt selbstständig zum Stehen gekommen. Weiterlesen

Mann niest und verursacht Autounfall

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Ein Autofahrer hat in Kaiserslautern einen Auffahrunfall verursacht, weil er niesen musste. Der 28-Jährige war am Dienstag auf das Fahrzeugheck einer 51 Jahre alten Frau gekracht, die zuvor gebremst hatte, um einen Abbieger auf der Gegenfahrbahn durchzulassen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Laut Aussage des Mannes hatte sein Niesen ihn so sehr abgelenkt, dass er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Frau klagte den Angaben zufolge nach dem Unfall über starke Rückenschmerzen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos wurden beschädigt.

Mann bei Arbeitsunfall in BASF-Werk verletzt

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Ein Mann ist bei einem Arbeitsunfall in einem Werk des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen verletzt worden. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, hatte sich der Mann am Morgen bei Arbeiten Verbrennungen zugezogen. Er wurde von einem Notarzt des Unternehmens erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Schwere der Verletzung und wie es zu dem Unfall kam konnten Polizei und BASF noch keine Angaben machen.

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf A61

Sprendlingen (dpa/lrs) – Vier Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 61 bei Sprendlingen (Kreis Mainz-Bingen) leicht verletzt worden. Ein 34 Jahre alter Fahrer ist am Dienstagabend mit seinem Auto auf den Wagen eines 60-Jährigen aufgefahren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dieser habe zuvor aufgrund des Verkehrs abbremsen müssen. Der 34-Jährige, der 60-Jährige sowie seine zwei Mitfahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An beiden Autos entstand ein Schaden von insgesamt 7000 Euro.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen