Ein Zug mit dem Ziel Straßburg steht in einem Bahnhof.

Dreyer begrüßt D-Ticket nach Frankreich für junge Leute

Mainz. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat das neue Angebot für junge Menschen, per Regionalzug nach Frankreich zu fahren, als wertvoll für den interkulturellen Austausch bezeichnet. „Gegenseitige Begegnungen, das Kennenlernen unserer Nachbarn sowie das Erkunden ihrer Heimat sind ganz wichtige Faktoren des interkulturellen europäischen Dialogs“, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag in Mainz. Weiterlesen

Blick auf einen Bahnübergang mit Schranken, Ampeln und Andreaskreuzen.

Viele Bahnübergänge sind nur mit Andreaskreuz gesichert

Mainz. Von den rund 500 Bahnübergängen in Rheinland-Pfalz sind in den vergangenen fünf Jahren drei ersatzlos gestrichen worden. Am Rückbau eines weiteren Bahnübergangs werde gearbeitet, teilte Verkehrsministerin Daniela Schmitt (FDP) auf eine parlamentarische Anfrage der Fraktion der Freien Wähler in Mainz mit. Weiterlesen

Verschwommene Aufnahme von Menschen, die am Bahnsteig zu einem einfahrenden Zug gehen.

Bahn: Einschränkungen am Bahnhof Cochem behoben

Cochem. Die Einschränkungen am Bahnhof Cochem an der Mosel nach einer Zugentgleisung sind behoben. Der Bahnverkehr verlaufe auf der Strecke bereits seit Samstag wieder nach Plan, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Dienstag. Weiterlesen

Verschwommene Aufnahme von Menschen, die am Bahnsteig zu einem einfahrenden Zug gehen.

Nach Zugentgleisung noch Einschränkungen am Bahnhof Cochem

Cochem. Nach einer Zugentgleisung kommt es um den Bahnhof Cochem an der Mosel zu Einschränkungen und Ausfällen. Nachdem am Montag ein Wagen eines Regionalzuges aus den Gleisen gesprungen war, konnte dieser in der Nacht zum Dienstag mit einem Kran wieder in die Spur gehoben und abtransportiert werden, wie eine Bahnsprecherin am Dienstag sagte. Die Ursache für die Entgleisung sei noch unklar. Weiterlesen

Ein Zug der Deutschen Bahn fährt durch eine sonnige Landschaft mit Bäumen und blauem Himmel.

Bahnverkehr nach Streik wieder angelaufen

Mainz/Saarbrücken. Nach dem bundesweiten Streik der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Mittwoch ihren regulären Betrieb wieder aufgenommen. Das bestätigte eine Unternehmenssprecherin am Morgen. Weiterlesen

Leere Gleise im Tageslicht.

Erneuter Lokführerstreik angelaufen: Starke Einschränkungen

Mainz/Saarbrücken. Auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist der erneute Streik der Lokführergewerkschaft GDL am Dienstag um zwei Uhr angelaufen. Es sei mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen, sagte eine Bahnsprecherin am Morgen. Im Fernverkehr werde ein Grundangebot von rund einem Fünftel der Verbindungen sichergestellt. Fahrgäste sollten sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindungen informieren. Laut GDL soll der Ausstand bis Mittwoch um 2.00 Uhr andauern. Weiterlesen

Leere Sitzplätze in einem Zug der Deutschen Bahn

Ab Dienstagmorgen: GDL kündigt nächsten Streik an

Berlin. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn zum nächsten Warnstreik aufgerufen. Bereits ab Montag um 18:00 Uhr soll der Ausstand im Güterverkehr beginnen und am Dienstag um 18:00 Uhr enden. Am frühen Dienstagmorgen  ab 2.00 Uhr soll der Personenverkehr nunmehr zum sechsten Mal weitgehend zum Erliegen kommen, wie die GDL mitteilt. Weiterlesen

Ein Zug der Deutschen Bahn in Großaufnahme.

GDL-Streik beendet – Bahn lädt GDL zu neuen Gesprächen ein

Berlin. Nach dem erneuten Streik der Lokführergewerkschaft GDL mit bundesweiten Ausfällen im Schienenverkehr hat die Deutsche Bahn einen neuen Anlauf für eine Beilegung des Tarifkonflikts genommen. Der bundeseigene Konzern bot der GDL eine Wiederaufnahme der abgebrochenen Tarifverhandlungen an diesem Montag an. Es gebe eine entsprechende Einladung an die GDL, sagte ein Konzernsprecher in Berlin. Weiterlesen

Streik: Einschränkungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Foto: Robert Michael/dpa

Mainz/Saarbrücken. Der Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer schränkt auch den Verkehr in Rheinland-Pfalz und im Saarland ein. Seit Beginn des Arbeitskampfes um 2.00 Uhr in der Nacht zum Donnerstag gebe es nur ein Grundangebot, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Morgen. Der Ausstand soll bis Freitagmittag, 13.00 Uhr, dauern. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen