Erstklässler in Lützkampen erhalten Frühstücksdosen von RWE Deutschland

Luetzkampen_RWE Brotdosen
Aus den Händen des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Arzfeld Andreas Kruppert (hintere Reihe, rechts) und Michael Arens, Leiter der Region Trier bei RWE Deutschland (l.), kamen die Frühstücksdosen für die Erstklässler in Lützkampen, über die sich auch die Lehrer und die Schulleiterin sehr freuten.

Lützkampen. Mit einem überraschten „Guten Morgen!“ begrüßte die erste Klasse der Grundschule St. Willibrord in Lützkampen Bürgermeister Andreas Kruppert bei seinem Besuch am 29. August. „Was hat er für uns dabei?“, fragten sich die Schulneulinge und schauten neugierig auf die blauen Dosen. Wie jedes Jahr schenkte RWE allen Erstklässlern eine Frühstücksdose mit spannendem Inhalt. Mit zu Besuch waren Schulleiterin Sandra Meyers und Michael Arens, Leiter der Region Trier bei RWE Deutschland. Für jedes Kind hatten sie eine Frühstücksdose mitgebracht. Die blaue Box ist nicht nur schick, sondern auch praktisch. Weiterlesen

Verlängerte Sommerpause auf dem Arbeitsmarkt – Quote steigt bei 4,2 % in der Region

https://www.eifelmoselzeitung.de/wp-content/uploads/2013/07/3107131614-150x150.jpgRegion. Ungewöhnlich für einen August: Die Arbeitslosigkeit in der Region Trier ist weiter gestiegen. Aktuell sind in der Stadt Trier und den vier Kreisen Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel 11.678 Menschen ohne Job. Das sind 233 mehr als im Juli. Das ist deshalb so ungewöhnlich, weil nach den Sommerferien normalerweise Schwung in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt kommt – Betriebe stellen Mitarbeiter ein, Jugendliche legen mit ihrer Ausbildung los. Warum dieser Effekt in diesem Jahr nicht sichtbar ist, begründet der Chef der Trierer Arbeitsagentur, Heribert Wilhelmi: „Die Arbeitsmarktstatistik wird in jedem Monat zu einem bestimmten Stichtag erhoben. Weiterlesen

106.000 Euro Spenden von Goodyear Dunlop und Mitarbeitern für von der Flut betroffene Kollegen

Hanau. Im Juni erlebte Deutschland eines der schlimmsten Hochwasser der Geschichte. Überschwemmte Keller, zerstörtes Inventar, Schäden an Autos oder Häusern waren die Folge. Auch Mitarbeiter der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH vor allem aus der Region Riesa hatten mit  dem Hochwasser zu kämpfen. Um den betroffenen Kollegen zu helfen hat der Konzern seine Mitarbeiter in Deutschland zu einer Spendenaktion aufgerufen und versprochen den von den Mitarbeitern gesammelten Betrag zu verdoppeln. Durch diese Spendenaktion kamen nun insgesamt über 106.000 Euro als Soforthilfe für die Flutopfer zusammen. Weiterlesen

„EVM-Ehrensache“: „Sozialarbeit am Stadtwald“ und „Prümer Tafel“ erhalten jeweils 750 Euro

SONY DSCPrüm. Auch in diesem Jahr unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM) mit ihrer Spendenaktion „Ehrensache“ das Projekt „Sozialarbeit am Stadtwald“ und die Einrichtung „Prümer Tafel“. Beide Initiativen werden durch den Caritasverband Westeifel e.V. betreut – sie tragen durch ihr soziales und ehrenamtliches Engagement zur Lebensqualität in der Region bei. Im Rahmen der gemeinsamen Spendenübergabe würdigten Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm, und Mathilde Weinandy, Bürgermeisterin der Stadt Prüm sowie EVM-Vertreter Berthold Nick am 28. August 2013 die ehrenamtlichen Mitglieder und deren Einsatz. Weiterlesen

Zukunftsforscher Erik Händeler am 9. September in der IHK

Trier. Unternehmen und weitere Akteure, die gesellschaftliches Engagement für die Region Trier fördern wollen, treffen sich am 9. September um 17 Uhr im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer (IHK). Im Mittelpunkt steht der Vortrag des renommierten Zukunftsforschers Erik Händeler. Die Bertelsmann Stiftung koordiniert das regionale Netzwerk. Anmeldungen sind noch bis zum 5. September möglich bei Irene Schikowski, Handwerkskammer Trier, Tel. 0651/207-108, E-Mail: ischikowski@hwk-trier.de. Der Eintritt ist frei.

Rettungskräfte proben den Ernstfall: Brand im Maternus-Seniorencentrum Am Auberg

Gerolstein. Am Samstag, dem 17.08.2013, fand bei den Maternus-Senioren eine Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehr Gerolstein, Freiwilligen Feuerwehr Lissingen sowie der SEG (Schnelle Einsatzgruppe Gerolstein – DRK Ortsverein) statt. Es wurde ein Brand in der Wäscherei im Dachgeschoss simuliert. Rauch steigt aus dem offenen Fenster. Die Brandmeldeanlage löst aus. Die Aufgaben bestanden in der Koordination des Funkverkehrs, Brandbekämpfung, Absperrung der Einsatzstelle, Personenrettung, Räumung von einem Brandabschnitt in den anderen. Weiterlesen

Begrüßung der neuen Fünftklässler an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Wittlich. Die Schulleiterin Fr. Bölinger hieß am 20. August 2013 bei strahlendem Sonnenschein die neuen Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich und ihre Familien herzlich willkommen. Nach der Begrüßung verfolgten die Neuankömmlinge mit Spannung die Einteilung in ihre drei Klassen. Nach einem kurzen Aufenthalt in den Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Fr. Eberhard (5a), Fr. Speier (5b) und Frau Cossé (5c) nahmen alle gemeinsam mit ihren Familien ein gesundes Frühstück in der Mensa ein. Weiterlesen

EIFEL Brennholz – jetzt wird´s heiß

Forst- und Brennholzservice Eifel und RWZ-Mechernich starten durch

EIFEL Brennholz 011Bad Münstereifel/Nöthen/Mechernich. „Der kluge Mann baut vor“, heißt es. Was liegt also näher, als sich jetzt schon für die nächste Heizperiode zu rüsten? Erstmalig können sich umweltbewusste und clevere Verbraucher mit zertifiziertem und kontrolliertem Brennholz garantiert aus den Eifeler Wäldern eindecken. Was sonst im Supermarkt und in den Restaurants mit den EIFEL Lebensmitteln schon prima bei den Kunden und Gästen ankommt, wird ab sofort auch für das EIFEL Brennholz geboten: gewachsen, geholzt, gelagert, verarbeitet, getrocknet und geliefert…alles aus der Heimat, alles aus der Eifel.

Weiterlesen

Wittlicher Brücke

Die ehrenamtlichen netten Nachbarn und Organisatoren der Wittlicher Brücke.
Die ehrenamtlichen netten Nachbarn und Organisatoren der Wittlicher Brücke.

Wittlich. „Kann mir jemand helfen?“. „Ja, hier finden Sie einen netten Nachbarn!“ Mit der Herausgabe ihres Flyers ist die „Wittlicher Brücke“, die neue Nachbarschaftshilfe jetzt in der Stadt Wittlich angekommen. In ihrem Flyer macht die Projektgruppe der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich ihr Angebot der „Nachbarschaftshilfe“ in der Stadt Wittlich deutlich. Weiterlesen

Erstklässler in Ellenz-Poltersdorf erhalten Frühstücksdosen von RWE

In Ellenz-Poltersdorf freuten sich 17 Schulneulinge gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Silvia Halbleib und Schulleiterin Sabrina Mildenberger über Frühstücksdosen, die RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler gemeinsam mit Verbandsbürgermeister Helmut Probst überreichte.
In Ellenz-Poltersdorf freuten sich 17 Schulneulinge gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Silvia Halbleib und Schulleiterin Sabrina Mildenberger über Frühstücksdosen, die RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler gemeinsam mit Verbandsbürgermeister Helmut Probst überreichte.
    • Energie für den Tag durch Bewegungspausen

    RWE gibt Anstoß zu einer gesunden Ernährung
    Bürgermeister Helmut Probst  begleitet die Übergabe

Ellenz-Poltersdorf. Mit einem überraschten „Guten Morgen!“ begrüßte die erste Klasse der St. Sebastianus-Grundschule Ellenz-Poltersdorf den heutigen Besuch von Bürgermeister Helmut Probst. „Was hat er für uns dabei?“, fragten sich die Schulneulinge und schauten neugierig auf die blauen Dosen. Wie jedes Jahr schenkte RWE allen Erstklässlern eine Frühstücksdose mit überraschendem Inhalt. Mit zu Besuch war RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler. Für jedes Kind hatte sie eine Frühstücksdose mit spannendem Inhalt mitgebracht. Die blaue Box ist nicht nur schick, sondern auch praktisch: Ein gesundes zweites Frühstück für die Pause kann damit einfach im Schulranzen transportiert werden. „Wir freuen uns mit den Kindern über die Frühstücksbox. Eine ausgewogene Ernährung ist für die Kleinen besonders wichtig“, so Schulleiterin Sabrina Mildenberger. Weiterlesen

Airport-Parken so teuer wie Urlaub

Bis zu 250 Euro für eine Woche / München und Stuttgart teurer als Zürich und Wien

Ferienzeit ist auch Parkplatzzeit an den deutschen Flughäfen. Doch Achtung, es kann teuer werden. Urlauber sollten bei ihrer Flugreise-Buchung deshalb nicht nur auf die Preise der Reise achten, sondern auch einmal die Parkplatzkosten am Abflughafen checken. Das Flugbuchungsportal „flüge.de“  verglich in einer Studie die Parkplatzgebühren von 17 deutschen und 12 ausländischen Flughäfen. Das Ergebnis: Eine Woche Parken an Deutschlands Flughäfen kostet teilweise fast so viel wie eine Woche Last-Minute-Urlaub in der Türkei im September. So müssen etwa Spontan-Parker am Franz-Josef-Strauß-Flughafen in München bis zu 250 Euro berappen. Am Flughafen Stuttgart sind bis zu 224 Euro für das Abstellen des PKW für eine Woche fällig. Am eher kleinen Flughafen Frankfurt- Hahn können Kosten bis zu 150 Euro auflaufen. Durchschnittlich zahlen Reisende an den 17 untersuchten deutschen Flughäfen rund 81 Euro für eine Woche Parken – zumindest theoretisch. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen