Giffey redet nach Fake-Telefonat mit echtem Klitschko

Berlin/Kiew/Moskau (dpa) – Sieben Wochen nach einem Fake- Videotelefonat mit einem falschen Vitali Klitschko hat Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey mit dem echten Kiewer Bürgermeister gesprochen. Das teilte die SPD-Politikerin am Donnerstagabend auf Twitter mit.

Demnach ging es in der Videoschalte um die Lage in der Ukraine und in Kiew angesichts des russischen Angriffskrieges. Weitere Themen waren unter anderem die Energieversorgung und die Situation der ukrainischen Geflüchteten in Deutschland. Auch über die Gefahren von Propaganda und gefakten Videocalls sei geredet worden.

Am 24. Juni hatte Giffey per Video mit einer Person gesprochen, die wie Klitschko aussah, aber nicht Klitschko war. Einige Tage später hatten sich die russischen Satiriker «Vovan und Lexus» gegenüber dem ARD-Magazin «Kontraste» dazu bekannt, hinter dem Fake-Anruf zu stehen. Am Donnerstag veröffentlichte das Duo angebliche Ausschnitte aus dem Gespräch. Weiterlesen

Audiostreaming legt weiter zu – Vinyl-Trend hält an

Berlin (dpa) – Musikfans in Deutschland kaufen immer häufiger digital ein, vergessen aber auch die gute alte Vinylplatte nicht. Das Geschäft mit Audiostreams hat in der deutschen Musikindustrie weiter zugelegt. Dieses Format erreichte nach weiteren Zuwächsen von 9,1 Prozent in den ersten sechs Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Anteil von 73,3 Prozent am Gesamtumsatz, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Donnerstag in seinem Halbjahres-Trendreport mitteilte. Weiterlesen

Musk verkauft so viele Tesla-Aktien wie noch nie

Austin (dpa) – Tesla-Chef Elon Musk hat Aktien des US-Elektroautobauers im Milliardenwert verkauft und will sich damit für eine mögliche Niederlage im Rechtsstreit um die Twitter-Übernahme wappnen.

So schlug der Star-Unternehmer Papiere im Wert von 6,9 Milliarden US-Dollar (rund 6,8 Mrd Euro) los, wie aus Mitteilungen an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Das ist sein größter Aktienverkauf am Unternehmen überhaupt. Weiterlesen

Krypto-Crash brockt Coinbase Milliardenverlust ein

New York (dpa) – Die größte US-Kryptobörse Coinbase ist angesichts des Kursrutsches bei Digitalwährungen wie Bitcoin und Ether tief in die roten Zahlen geraten.

Im zweiten Quartal entstand ein Verlust von 1,1 Milliarden Dollar (1,08 Mrd Euro), wie Coinbase nach US-Börsenschluss mitteilte. Vor einem Jahr hatte die Handelsplattform noch einen Gewinn von 1,6 Milliarden Dollar gemacht. Hohe Abschreibungen auf Investments belasteten Coinbase nun erheblich. Weiterlesen

USA investieren Milliarden in heimische Halbleiterproduktion

Washington (dpa) – Die USA wollen die heimische Chip-Produktion mit insgesamt mehr als 280 Milliarden Dollar fördern. Ein entsprechendes Gesetzespaket zur Förderung der Halbleiterfertigung unterzeichnete US-Präsident Joe Biden.

Mit dem Gesetz wollen die USA ihre Abhängigkeit von der Chip-Produktion in Asien verringern. Unter anderem in Taiwan befinden sich große Fertigungskapazitäten – angesichts der Spannungen mit China macht sich die US-Politik Sorgen um die Versorgungssicherheit. Weiterlesen

Wirtschaftsministerium geht gegen Video Rechtsextremer vor

Heidenau/Berlin (dpa) – Das Bundeswirtschaftsministerium geht gegen ein Video Rechtsextremer vor, das Minister Robert Habeck (Grüne) als Schuldigen in einem Prozess wegen der Sanktionspolitik seiner Partei darstellt. «Wir haben das Video bei Facebook gemeldet, damit es dem Netzwerk-Durchsetzungsgesetz entsprechend geprüft und gelöscht wird. Zudem prüfen wir den Sachverhalt juristisch», teilte das Ministerium am Montag auf Anfrage mit.

In dem Video, das am Montag zunächst noch in mindestens einem Telegram-Kanal der QAnon-Verschwörungsbewegung zu finden war, wird ein Mann in einem rot-orangenen Gefangenenanzug, mit einem Sack über dem Kopf und in Handfesseln in einem Fahrzeug gezeigt. Die Person soll offenkundig Habeck darstellen. Zu hören ist eine Stimme, die einen vermeintlichen Urteilsspruch verkündet: «Sie, Robert Habeck, werden vom Volk verurteilt zu 16 Wochen Pranger auf dem örtlichen Marktplatz.» Weiterlesen

United Internet erwägt Verkauf von GMX und Web.de

Montabaur (dpa) – Die Maildienste GMX und Web.de könnten in geraumer Zeit den Eigentümer wechseln. Der Internetkonzern United Internet habe seine Sparte für Konsumentenapplikationen, zu der die beiden Mail-Portale gehören, zum Verkauf gestellt, berichtete das «Handelsblatt» am Donnerstag und bezog sich dabei auf mehrere mit der Sache vertraute Personen. Die Sparte könnte demnach mit rund 1,5 Milliarden Euro bewertet werden. Weiterlesen

Konsumflaute bei Zalando – Sinkende Gewinne und Umsätze

Berlin (dpa) – Weniger Kundenbestellungen, steigende Inflation und Lieferengpässe belasten den Online-Modehändler Zalando. Im zweiten Quartal dieses Jahres sei der Umsatz um vier Prozent auf 2,6 Milliarden Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mit. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) lag bei 77,4 Millionen Euro. Unter dem Strich verblieben 14 Millionen Euro als Gewinn – ein Bruchteil der im Vorjahreszeitraum erreichten 120,4 Millionen Euro. Erst im Juni hatte das Unternehmen seine Prognose für dieses Jahr deutlich nach unten korrigiert. Weiterlesen

Airbnb profitiert von aufgestauter Reiselaune

San Francisco (dpa) – Die Unterkünfte-Plattform Airbnb profitiert von der aufgestauten Reiselust nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie. Im vergangenen Quartal stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 58 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (2,07 Mrd Euro).

Die Erlöse waren damit auch um 73 Prozent höher als im zweiten Quartal des Jahres 2019 vor der Pandemie, betonte die Firma aus San Francisco am Dienstag. Unterm Strich verbuchte Airbnb einen Gewinn von 379 Millionen Dollar nach roten Zahlen von 68 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Weiterlesen

Suizid einer Ärztin entfacht Debatte um Hass im Netz

Österreich
Von Matthias Röder, dpa

Wien (dpa) – Bei manchen Menschen fließen Tränen. Die allermeisten halten still ihr leuchtendes Smartphone oder eine Kerze in die Höhe. Die Betroffenheit der Menge ist greifbar. Einige Tausend Menschen versammelten sich am Montagabend für das Lichtermeer vor dem Wiener Stephansdom, um der Ärztin Lisa-Maria Kellermayr zu gedenken.

Die Medizinerin aus Seewalchen am Attersee in Österreich hatte sich im Kampf gegen Corona engagiert und war im Internet zum Hass-Objekt der Impfgegner geworden. Daran – das legen von Medien veröffentlichte Abschiedsbriefe nahe – ist sie zerbrochen. Weiterlesen

Tote Polizisten: Mann wegen Hasskommentaren festgenommen

Kaiserslautern (dpa) – Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der im Zusammenhang mit der Tötung zweier Polizisten in der Pfalz Hasskommentare im Netz verbreitet hatte. Der per Haftbefehl gesuchte 35-Jährige sei am Mittwochnachmittag einem Beamten in der Kaiserslauterer Innenstadt aufgefallen, teilte die Polizei am Freitag mit. Er sei am Donnerstag der Ermittlungsrichterin vorgeführt worden und sitze nun in Untersuchungshaft. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja