Mehrere Verletzte nach Schlägereien in Sankt Ingbert

Sankt Ingbert (dpa/lrs) – Bei Schlägereien im Rahmen einer Veranstaltung in Sankt Ingbert sind mehrere Menschen verletzt worden. Infolge der Auseinandersetzungen kam es am späten Freitagabend zu einem Großeinsatz, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei soll eine Person mit einem Messer gedroht haben, eine andere soll Pfefferspray versprüht haben, hieß es. Zwei Menschen kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Bevor es zu den Schlägereien kam, seien Gäste, Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes und Passanten verbal aneinandergeraten. Die Polizei habe zunächst Schwierigkeiten gehabt, die größtenteils stark Betrunkenen zu trennen. In mehreren Fällen werde nun wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung ermittelt. Ein 16-Jähriger aus St. Ingbert sei als Hauptaggressor ausgemacht worden und an Sorgeberechtigte übergeben worden.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja