Erneuter Gasleck in Rachtig

Zeltingen-Rachtig. Am gestrigen Dienstag, den 05.07.2022, kam es gegen 13:05 Uhr zu einem Großeinsatz der Feuerwehr im Ortsteil Rachtig. Bei Verlegearbeiten für Glasfaserkabel wurde beim Einsatz einer Erdrakete die Erdgasleitung in der Chur-Köln-Straße getroffen, wodurch es zu einem Gasaustritt kam. Durch die alarmierte Feuerwehr, den Rettungsdienst und die Polizeibeamten vor Ort wurden mehrere Wohnhäuser im unmittelbaren Gefahrenbereich evakuiert.

Kräfte der alarmierten Straßenmeisterei Bernkastel, weitere Kräfte der Polizei Bernkastel-Kues sowie Kräfte der zuständigen Ordnungsbehörde sperrten angrenzende Straßen, darunter ein Abschnitt der L 189 ab. Durch die Feuerwehr sowie die Stadtwerke Trier (SWT) wurden ständige Messungen der Gaskonzentrationen im Umfeld der Austrittsstelle durchgeführt.

Nachdem gegen 16:30 Uhr der Gefahrenbereich durch die Feuerwehr freigegeben wurde, wurde die Baustelle durch das verantwortliche Bauunternehmen geräumt. Die anschließend noch zu erfolgenden Reparaturarbeiten an der Gasleitung wurden dann durch die SWT durchgeführt. Wann die evakuierten Anwohner wieder in ihre Häuser zurück konnten war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Die L 189 wurde gegen 16:30 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben. Zur Bewältigung der Gefahrenlage waren insgesamt ca. 100 Kräfte im Einsatz, darunter die alarmierten Feuerwehren sowie der Rettungsdienst, das Ordnungsamt der VG Bernkastel, Vertreter des Katastrophenschutzes der KV BKS-WIL, die Straßenmeisterei / das LBM BKS, die Wasserwerke VGV BKS, SWT und die Polizei Bernkastel-Kues.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja