Kommunen in Rheinland-Pfalz vergleichsweise hoch verschuldet

Bad Ems. Die Schulden der rheinland-pfälzischen Kommunen sind im bundesweiten Vergleich hoch. Die Gemeinden und Gemeindeverbände im Bundesland sind zum Jahresende 2022 bei Kreditinstituten und privaten Unternehmen mit 19,4 Milliarden Euro verschuldet gewesen. Das teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Bad Ems mit. Im Schnitt bedeutet das rund 4680 Euro Schulden pro Einwohner und Einwohnerin. Das sind 16 Prozent mehr als der Durchschnitt aller Flächenländer mit rund 4030 Euro. Weiterlesen

519 Kommunen erhalten Verträge zur Entschuldung

Mainz. Die Landesregierung macht 519 rheinland-pfälzischen Kommunen ein Angebot zur Teilnahme an einem milliardenschweren Entschuldungsprogramm. Die Entlastung biete insbesondere von Liquiditätskrediten belasteten Kommunen eine langfristige Zukunftsperspektive, betonten Finanzministerin Doris Ahnen und Innenminister Michael Ebling (beide SPD) am Donnerstag in Mainz. Das Land entlaste die Kommunen mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro. Weiterlesen

Dreyer sieht „beeindruckenden Fortschritt“ im Ahrtal

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Guido Nisius (CDU), Bürgermeister VG Adenau, tauschen sich zum Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe an der Ahr aus. Foto: Thomas Frey/dpa

Adenau. Bei einem Treffen in Adenau (Landkreis Ahrweiler) haben Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Michael Ebling zweieinhalb Jahre nach der tödlichen Flutkatastrophe den Fortschritt im Ahrtal gelobt. „Die beeindruckenden Fortschritte nach zweieinhalb Jahren Wiederaufbau verdanken wir dem engagierten Einsatz der Akteure und Akteurinnen vor Ort“, werden die beiden SPD-Politiker in einer Mitteilung zitiert. Das spiegele sich auch in den steigenden Förderzahlen wider. Weiterlesen

15-Jähriger bedroht Schüler und Lehrerin mit Messer

Landstuhl. – Auf einem Schulhof im pfälzischen Landstuhl hat ein 15-Jähriger nach Polizeiangaben zwei Schüler und eine Lehrerin mit einem Messer bedroht. Eine neun Jahre alte Schülerin sei am Donnerstagnachmittag mutmaßlich von dem 15-Jährigen leicht verletzt worden, das Messer sei dabei aber nicht zum Einsatz gekommen, teilte die Polizei mit. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben. Anschließend sei der Jugendliche geflohen, kurz darauf aber von der Polizei gefasst worden.

Hintergrund der Tat soll bisherigen Erkenntnissen zufolge ein Streit zwischen Schülern gewesen sein, in den der 15-Jährige involviert war. Es werde weiter ermittelt, teilte die Polizei mit. Am Freitag soll es in der Schule Gesprächsangebote des schulpsychologischen Dienstes geben.

Der 15-Jährige hatte das Schulgelände bisherigen Ermittlungen zufolge gegen 15.45 Uhr betreten, danach seien zahlreiche Notrufe bei der Polizei eingegangen. Einsatzkräfte hätten den Jugendlichen schon nach wenigen Minuten in der Nähe festgenommen. Ein Messer hatte er bei seiner Festnahme nicht dabei. Er kam in Gewahrsam und sei anschließend einer Sorgeberechtigten übergeben worden. (dpa)

 

 

Trüber Frühlingsbeginn im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild

Offenbach. – Zum meteorologischen Frühlingsbeginn wird es im Saarland und in Rheinland-Pfalz wechselhaft. Es werden viele Wolken und gebietsweise Regen erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Die Temperaturen liegen demnach zwischen 8 und 13 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind, vor allem im westlichen Bergland kann es böig werden. Weiterlesen

Polizeieinsatz am Nürburgring: Mann stellt sich freiwillig

Nürburg. Ein Mann, der sich am Donnerstag in einem Gebäude am Nürburgring verschanzt hatte, hat sich freiwillig ergeben. „Die Lage ist beendet“, sagte ein Sprecher der Polizei Koblenz am Donnerstagvormittag. Der Mann sei in Gewahrsam genommen worden. Verletzt wurde demnach niemand.

Weiterlesen

Mehr Menschen ohne Job in Rheinland-Pfalz

Saarbrücken/Mainz. Die Zahl der Arbeitslosen in Rheinland-Pfalz ist erneut leicht gestiegen. Im Februar waren 121.800 Frauen und Männer ohne Job, 600 oder 0,5 Prozent mehr als im Vormonat Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Saarbrücken mitteilte. Die Arbeitslosenquote lag im Februar unverändert bei 5,4 Prozent. Weiterlesen

Meldeportal für Schäden durch Krähen online

Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Mainz. Rheinland-Pfälzische Landwirte können von Rabenvögeln verursachte Schäden ab sofort unbürokratisch per Smartphone melden. „Mit dem elektronischen Meldeportal können Schadensmeldungen im Acker-, Gemüse-, Obst- und Weinbau unbürokratisch per Smartphone direkt vom Feld mit allen notwendigen Daten und Bildern übermittelt werden“, kündigte Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Mittwoch in Mainz an. Weiterlesen

Land und Sportbünde starten Aktion für mehr Bewegung

Mainz. Die Landesregierung, der Landessportbund Rheinland-Pfalz und die Sportbünde Pfalz, Rheinhessen und Rheinland starten eine gemeinsame Aktion für mehr Bewegung. Unter dem Motto „Vereint in Bewegung – draußen aktiv“ sind die Sportvereine im Land aufgerufen, im Zeitraum vom 15. April bis 30. September 2024 für alle Menschen leicht zugängliche und kostenfreie Bewegungs- und Sportangebote im öffentlichen Raum anzubieten. Diese können beispielsweise in Parkanlagen, auf Grünflächen oder öffentlichen oder vereinseigenen Sportanlagen stattfinden. Weiterlesen

Ebling: Einwohnerzahl an der Ahr steigt wieder

Mainz. Der Wiederaufbau des Ahrtals hat nach Einschätzung des zuständigen Innenministers Michael Ebling rund zweieinhalb Jahre nach der Flutkatastrophe an Fahrt aufgenommen. „Die Einwohnerzahlen steigen wieder“, berichtete der SPD-Politiker am Dienstag in Mainz nach der Sitzung des rheinland-pfälzischen Kabinetts. Weiterlesen

Gewerkschaft ruft ab Donnerstag zu Warnstreik auf

Mainz. Die Gewerkschaft Verdi hat in Rheinland-Pfalz ab Donnerstag zu einem zweitägigen Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Betroffen seien die kommunalen Verkehrsbetriebe in Mainz, Pirmasens und Trier sowie der regionale Busverkehr in der Rhein-Nahe-Region, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit. Der Ausstand soll demnach am Donnerstag um 3.00 Uhr beginnen und bis zum Ende der letzten Schicht am Freitag andauern. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen