Lesung mit Hanelore Hippe in Cochem am 1. Juli

Die Buchhandlung Layaa-Laulhe und die Gleichstellungsstelle des Landkreises konnten Hannelore Hippe, eine deutsche Autorin und Hörfunkjournalistin, für die Lesung Ihres Buches „Die Geschichte einer unerhörten Frau gewinnen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 01.07.2022 um 19:00 Uhr im Café Germania, Moselpromenade 1 in Cochem statt.

Verheiratet, zwei wohlgeratene Kinder, perfekte Ehefrau und Mutter: Gussy Fink führt ein Leben, wie man es in den Fünfzigerjahren von einer Frau erwartet. Doch das ändert sich, als sie feststellt, dass ihr Mann sie hintergangen hat. In ihrer Verzweiflung wagt die schüchterne Frau einen kühnen Schritt – sie reicht gegen alle Konventionen die Scheidung ein. Gussy ist entschlossen, für ein neues und selbstbestimmtes Leben zu kämpfen – ohne jeden Kompromiss.

Hanne Hippes Emanzipationsgeschichte einer jungen Frau ist ein faszinierendes Porträt Deutschlands in den 50er und 60er Jahren.

 Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Informationen und Anmeldung: Gleichstellungsstelle des Landkreises Cochem-Zell, Tel: 02671/61-691 oder E-Mail: Ramona.Junglas@cochem-zell.de

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja