Erneuter Metalldiebstahl in Wittlich

In der Nacht zum Mittwoch, dem 07.09.2011, wurde erneut Kupferkabel aus dem Umspannwerk in Wittlich-Wengerohr gestohlen. Die Täter fuhren mit ihrem zwillingsbereiften Fahrzeug aus Richtung Wittlich-Wengerohr kommend etwa 800 Meter über eine Viehweide zu dem Gelände des Umspannwerkes und durchtrennten einen Maschendrahtzaun. Aus dem Werksgelände rollten sie mehrere schwere Trommeln mit Erdkabel auf eine Wiese. Dort rollten sie das Kabel ab und zerteilten es in Stücke, die sie auf das bereitstehende Transportfahrzeug verluden. Aufgrund der Spurenlage und der Art der Tatausführung ist davon auszugehen, dass mehrere Personen an dem Diebstahl beteiligt waren, die sich vermutlich einige Stunden am Tatort aufgehalten haben. 
 

Das Umspannwerk befindet sich neben der L52 in der Nähe des neuen Kreisels zwischen Wittlich und Wengerohr, Abzweigung Altrich.
Die Täter sind möglicherweise bei der An- oder Abfahrt mit einem zwillingsbereiften Transporter von vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern gesehen worden.
 

Hinweise bitte an die Kripo Wittlich, 06571-9500-0.

Schwerer LKW Unfall auf der L 158 bei Mülheim

Zu einem folgenschweren Unfall mit einem Sattelzug kam es am Abend des 08.09.2011, gegen 20:12 Uhr. Ein die kurvenreiche Landesstraße 158 von Mülheim in Richtung Hunsrückhöhenstraße fahrender ungarischerSattelzug kam nach ersten Erkenntnissen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und kippte dort seitlich um. Der mit circa 20t Granulat zur Herstellung von CD`s beladene LKW blieb im Kurvenbereich liegen, so dass die L158 voll gesperrt werden musste. Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach kurzer Behandlungwieder verlassen. Die Ladung musste an Ort und Stelle auf Container umgeladenwerden. 20 % der Ladung waren jedoch nicht mehr brauchbar  und musste fachgerecht entsorgt werden.

Die Bergung des total beschädigten LKW dauerte bis gegen 02:30 Uhr des Folgetages. Anschließend musste die Fahrbahn noch durch eine Spezialfirma gereinigt werden, da der verunfallte LKW Öl verloren hatte.Die L 158 konnte erst gegen 04:30 Weiterlesen

Gemarkung Wallenborn- Verursacher flüchtete

Ein 56-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 01. September gg. 11.35 Uhr mit einem schwarzen VW Passat Kombi die B 257 von Bitburg in Richtung Daun. In der geraden Steigung in Höhe von Wallenborn kam ihm ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit einem weißen DB Sprinter auf der Fahrbahnmitte entgegen. Er wich nach rechts aus um eine Frontalkollision zu vermeiden, geriet auf den Grünstreifen und streifte mit der gesamten rechten Fahrzeugseite die Leitplanken.        

Am PKW-Kombi  entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro, Hinweise zum Verursacher an die Polizei Daun, Tel. 06592 9626-0.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person – Einsatz der Rettungsschere

Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Vulkaneifelkreis befuhr mit seinem Pkw die K 44 von Bergweiler in Richtung Wittlich. Ausgangs einer Linkskurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei fährt er mit seinem Pkw auf die Leitplanke auf, hebt mit seinem Fahrzeug ab und kommt seitlich zum Stehen.

Der eingeklemmte Fahrzeugführer muss durch die FW Wittlich mittels Rettungsschere aus dem Unfallfahrzeug herausgeschnitten werden. Aufgrund der erlittenen Verletzungen verbleibt der Unfallfahrer im Krankenhaus. Da er zudem unter Alkoholeinfluss stand, ordneten die eingesetzten Beamten eine Blutentnahme an.

Einbruch in zwei Garagen auf dem Betriebsgeländer der Mercedes-Benz Niederlassung Wittlich

In der Nacht vom 31.08. auf den 01.09.11 wurde in zwei Garagen auf dem Betriebsgelände der Mercedes-Benz Niederlassung in der Gottlieb-Daimler-Str., Wittlich eingebrochen. Aus einer der Garagen wurde eine hochwertige Motorsense der Marke Stihl entwendet. Der, die   Täter gelangten über ein Loch im Zaun auf das Gelände und hebelten dort die Tore zweier Garagen auf. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion  Wittlich, 06571-926-0

Dreifacher Einbruchsdiebstahl in Schalkenmehren

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde Schalkenmehren von bisher unbekannten Einbrechern heimgesucht.

Hierbei wurden der Kiosk am Maar, ein Friseursalon und die Touristik Information aufgebrochen und Bargeld entwendet, wobei eine größere Menge Münzgeld dabei war.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Daun, 06592/96260

Unfall mit mehreren leichtverletzten Personen

Zeltingen/Platten. Am 31.08.11 gegen 15.00 Uhr kam es auf der B 50 von Zeltingen in Richtung Platten, in Höhe der Parkplätze vor Platten, zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW, weil das erste Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten musste.

Durch den Anprall wurden in dem vorderen Fahrzeug neben der Fahrerin noch zwei Mitfahrerinnen leicht verletzt. Im Verlauf des sich bildenden Rückstaus kam es zu einem weiteren Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen, wobei die Fahrerin des letzten Fahrzeuges auch leicht verletzt wurde.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 13000 Euro.

Schwarzer VW Golf nach Unfallflucht gesucht

Wittlich-Wengerohr. Am Dienstagmorgen, gegen 07.50 Uhr, beschädigte ein schwarzer VW Golf beim Wenden eine Begrtenzungsmauer am Einmündungsbereich Grabenstraße/Brunnenstraße. Der PKW müsste im Heckbereich beschädigt sein. An der Mauer entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Wittlich, 06571-9260.

Kind in Sehlem beim Spielen schwer verletzt

Am Donnerstag, 18.08.2011 gegen 15.50 Uhr, befuhr ein 12-jähriger Junge auf seinem Skateboard eine abschüssige Straße in der Ortslage Sehlem, Kreis Bernkastel-Wittlich.

Er rutschte dann von seinem Skateboard ab und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich eine Fraktur am Bein zu und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Geldausgabeautomat aufgebrochen

Wallersheim/Eifel.Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Freitag, nach 01.00 Uhr in die Räume der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Westeifel eG in Wallersheim, Büdesheimer Straße, ein. Die Einbrecher hebelten den Tresor des Geldausgabeautomaten vermutlich mittels eines massiven Werkzeuges auf und erbeuteten vier Geldkassetten mit Scheingeld.

Die Kriminalpolizei Wittlich bittet um Hinweise von Zeugen, die im Bereich der Bankfiliale verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben,

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Wittlich, T: 06571/9500-0 oder die Polizeiinspektion Prüm, T: 06551/942-0.

Einsätze der Polizei an der Säubrennerkirmes in Wittlich; Nacht von Freitag auf Samstag.

Im Verlaufe der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Polizei drei Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten aufnehmen. In einem Fall schlugen sich zwei 18-jährige junge Männer, in deren Verlauf einer der beiden Streithähne zu Boden stürzte und sich eine Gehirnerschütterung zuzog. Er musste zur stationären Behandlung im Krankenhaus verbleiben. In den beiden weiteren Fällen kam  es lediglich zu kleineren Rangeleien mit leichten Verletzungen.

Einer jungen Dame wurde im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofes eine Digitalkamera aus der Handtasche entwendet. Ihr Begleiter versuchte dem Täter noch zu folgen, verlor ihn aber aus den Augen.

Durch eine Anwohnerin in der Kalkturmstraße wurde gemeldet, dass mehrere junge Leute die dortigen Straßenlampen auf dem Radweg zwischen Burgstraße und Kalkturmstraße beschädigen. Durch den Einsatz mehrerer Streifen konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden, ein 14 und ein 15-jähriger Jugendlicher, zwei weitere Jugendliche wurden ermittelt.

Zeugenhinweise in dieser Sache werden an die Polizei Wittlich, Tel.: 06571-9260, erbeten.

Gegen 05.45 Uhr kam es zu Streitigkeiten Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen