Frachtaufkommen am Hahn sinkt im 1. Quartal 2014 dramatisch weiter

Hahn. Der Flughafen Hahn hat das 1. Quartal 2014 mit starken Rückgängen sowohl im Fracht- als auch im Passagierbereich abgeschlossen.  Im 1. Quartal 2014 lag das Aufkommen im Frachtbereich mit 29.478 Tonnen um 15.391 Tonnen bzw. 34,30 Prozent niedriger als im 1. Quartal 2013, als noch 44.869 Tonnen transportiert wurden. Das Passagieraufkommen lag mit 403.728 Personen um 29.119 Personen bzw.  6,73 Prozent niedriger als im Vergleichsquartal des Vorjahres, als noch 432.847 Passagiere gezählt wurden. Die Passagierzahlen wären noch schlechter ausgefallen, wenn nicht noch rund 21.000 US-Soldaten, die im Zusammenhang mit dem Rückzug des US-Militärs aus Afghanistan zurück in die Heimatgarnisonen geflogen wurden und dabei auf dem Hahn zwischengelandet sind, das Ergebnis geschönt hätten. Dieser Effekt dürfte dieses Jahr letztmalig auftreten. Dies hat die Auswertung der von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) herausgegebenen Monatsstatistik ergeben.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja