Ein Bus hält an der Haltestelle am Mainzer Hauptbahnhof.

Verdi: Streiks im privaten Busgewerbe beendet

Mainz. Die Arbeitsniederlegungen im privaten Busgewerbe in Rheinland-Pfalz sind nach Gewerkschaftsangaben beendet. „Es ist planmäßig zu Ende gegangen“, sagte Michael Blug, Landesbezirksleiter von Verdi Reinland-Pfalz-Saarland am Montag. Weiterlesen

Ein Bus hält an der Haltestelle am Mainzer Hauptbahnhof.

Busverkehr läuft nach Streik wieder normal

Mainz. Nach Einschränkungen durch Streiks im privaten Busgewerbe in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen können sich Fahrgäste am Montag wieder auf den normalen Busbetrieb einstellen. Wie ein Sprecher vom Verdi-Bezirk Mittelrhein am Montagmorgen bestätigte, ist der Busverkehr seit den frühen Morgenstunden am Montag wieder normal angelaufen. Weiterlesen

Ein Bus hält an der Haltestelle am Mainzer Hauptbahnhof.

Einwöchiger Streik im privaten Busverkehr gestartet

Mainz. Ein landesweiter Streik im privaten Busverkehr in Rheinland-Pfalz hat am Montagmorgen begonnen. Wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi mitteilte, folgte ein stetig wachsender Anteil von Beschäftigten dem Aufruf zur Arbeitsniederlegung. Fahrgäste müssen sich die ganze Woche auf erhebliche Einschränkungen im Busverkehr einstellen. Weiterlesen

Ein Schild der Lufthansa an einem Flughafen.

Lufthansa und Verdi: Tariflösung für Bodenpersonal

Frankfurt/Main. Nach der erfolgreichen Schlichtung im Tarifkonflikt des Lufthansa-Bodenpersonals sollen heute die Details des Abschlusses bekannt gegeben werden. Zuvor werden die zuständigen Gremien der Gewerkschaft Verdi und des Unternehmens informiert. Weiterlesen

Ein Plakat hängt während eines Streiks an einer Bushaltestelle.

Warnstreik im privaten Busgewerbe geht zu Ende

Mainz. – Nach dem Ende der letzten Schichten am Sonntag ging in Rheinland-Pfalz der rund zweiwöchige Warnstreik im privaten Busgewerbe zu Ende. Das dürfte viele Pendler und Familien begeistern. Letztere mussten in den vergangenen Tagen improvisieren, da während des Ausstandes auch viele Schulbusse nicht rollten. Weiterlesen

Das innere eins Linienbusses mit leeren Sitzen.

Warnstreik im privaten Busgewerbe dauert an

Mainz. Die Arbeitsniederlegungen bei privaten Omnibusbetrieben in Rheinland-Pfalz dauern an. Nach dem Auftakt am Montag hat die Gewerkschaft Verdi noch bis Sonntag im kommunalen Nahverkehr zu Warnstreiks aufgerufen. „Wir sind sehr zufrieden mit der aktuell hohen Streikbeteiligung. Die aufgerufenen Betriebe stehen still“, teilte der stellvertretende Geschäftsführer des Verdi Bezirk Saar Trier, Christian Umlauf, am Mittwoch mit. Allerdings gebe es aktuell noch keine Reaktion des Arbeitgeberverbandes und keine Verhandlungen. Deshalb werde am Donnerstag auf einer Demonstration in Mainz verkündet, wie es weitergehe. Weiterlesen

Ein Flugzeug steht im Regen auf dem Flugfeld.

Neue Warnstreiks treffen Zehntausende Flugreisende

Hamburg/Berlin/Köln. Die Streikwelle an deutschen Flughäfen ebbt nicht ab. Wegen Warnstreiks des Luftsicherheitspersonals an fünf Flughäfen werden nach Branchenschätzungen heute erneut Zehntausende Passagiere nicht wie geplant reisen können. Die Warnstreiks liefen in der Nacht zuletzt am Flughafen Berlin an, wie ein Verdi-Sprecher bestätigte. Zuvor waren nach Verdi-Angaben die Flughäfen Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe/Baden-Baden und Köln an der Reihe. Für diesen Freitag rief die Gewerkschaft Verdi weitere Warnstreiks des Luftsicherheitspersonals aus. Weiterlesen

Ein Zug der Deutschen Bahn fährt durch eine sonnige Landschaft mit Bäumen und blauem Himmel.

Bahnverkehr nach Streik wieder angelaufen

Mainz/Saarbrücken. Nach dem bundesweiten Streik der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Mittwoch ihren regulären Betrieb wieder aufgenommen. Das bestätigte eine Unternehmenssprecherin am Morgen. Weiterlesen

Leere Gleise im Tageslicht.

Erneuter Lokführerstreik angelaufen: Starke Einschränkungen

Mainz/Saarbrücken. Auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist der erneute Streik der Lokführergewerkschaft GDL am Dienstag um zwei Uhr angelaufen. Es sei mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen, sagte eine Bahnsprecherin am Morgen. Im Fernverkehr werde ein Grundangebot von rund einem Fünftel der Verbindungen sichergestellt. Fahrgäste sollten sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindungen informieren. Laut GDL soll der Ausstand bis Mittwoch um 2.00 Uhr andauern. Weiterlesen

Ein Haltestellenschild steht vor einem blauem Himmel.

Streik im privaten Busgewerbe: „Räder stehen still“

Mainz. Im Tarifkonflikt im rheinland-pfälzischen Busgewerbe hat die Gewerkschaft Verdi die Tarifbeschäftigten der privaten Omnibusbetriebe am Montagmorgen zum sofortigen Niederlegen der Arbeit aufgerufen. Der Ausstand soll bis zum Ende der letzten Schicht am Sonntag (17.3.) dauern. Weiterlesen

Streik: Einschränkungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Foto: Robert Michael/dpa

Mainz/Saarbrücken. Der Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer schränkt auch den Verkehr in Rheinland-Pfalz und im Saarland ein. Seit Beginn des Arbeitskampfes um 2.00 Uhr in der Nacht zum Donnerstag gebe es nur ein Grundangebot, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Morgen. Der Ausstand soll bis Freitagmittag, 13.00 Uhr, dauern. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen