Weintrauben reifen unter blauen Himmel bei strahlendem Sonnenschein.

Freundliches Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Offenbach. Die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland können in den kommenden Tagen mit Sonne und Temperaturen bis zu 25 Grad rechnen. Am Donnerstag ist es nach lokaler Nebelauflösung freundlich und teils länger sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Weiterlesen

Große Wolken hängen über einem Feld.

Wechselhaftes Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Offenbach. In Rheinland-Pfalz und dem Saarland erwartet die Menschen zunächst trockenes Wetter, bevor es zur Wochenmitte wieder nass werden kann. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, wird es am Dienstag im Süden heiter bis wolkig, im Norden hingegen wolkig bis stark bewölkt. Es bleibt trocken bei Höchsttemperaturen zwischen 19 und 24 Grad, in den Hochlagen um 17 Grad. Weiterlesen

Thomas Kießling, Missbrauchsopfer eines mittlerweile verstorbenen Trierer Geistlichen, sitzt auf einer Pressekonferenz des Vereins Missbit neben Justiziar Rudolf Fischer und dem Vereinsvorsitzenden Hermann Schell.

Missbit: Erstes Missbrauchsopfer verklagt Bistum Trier

Trier. Ein erstes Missbrauchsopfer hat das katholische Bistum Trier auf Schmerzensgeld verklagt. Das teilte der Verein der Missbrauchsopfer und Betroffenen im Bistum Trier (Missbit) am Donnerstag mit. Dem Kläger gehe es darum, angemessen entschädigt zu werden – für die Taten, die ihm ein Pfarrer in seiner Heimatgemeinde an der Mosel jahrelang zugefügt hatte, als er Schulkind war. Weiterlesen

Wolken ziehen an einem blauen Himmel vorbei.

Unwetter ziehen an Rheinland-Pfalz und Saarland vorbei

Saarbrücken/Mainz. Nach dem Hochwasser am Wochenende war die Sorge vor weiteren vorhergesagten Unwettern groß – aber diese sind am Dienstag an Rheinland-Pfalz und dem Saarland vorbeigezogen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für Dienstag vor Dauerregen vom Nordschwarzwald bis zur Eifel gewarnt. Eine Tiefdruckzone sollte unwetterartige Gewitter und Starkregen nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland bringen. Vereinzelt war mit extrem heftigem Starkregen mit bis zu 80 Liter pro Quadratmeter gerechnet worden. Weiterlesen

Ein Feuerwehrmann hilft beim Ausräumen einer Wohnung.

Versicherer: Unwetterschäden erst in einigen Tagen absehbar

Berlin/Wiesbaden/Mainz. Die Höhe der von Dauerregen und Unwetter verursachten Schäden im Saarland und in Rheinland-Pfalz kann frühestens in einigen Tagen abgeschätzt werden. Das Wasser müsse zunächst ganz abgeflossen sein, bevor die Schäden überhaupt begutachtet werden könnten, hieß es beim Gesamtverband der Versicherer (GDV) am Dienstag in Berlin. Weiterlesen

Ein Schneepflug schiebt Wasser von einer Straße.

Land für Unterstützung der Kreise bei Unwetter vorbereitet

Mainz. Die Hochwasser-Lage im Südwesten von Rheinland-Pfalz war am Dienstag trotz angekündigter neuer Niederschläge und Gewitter zunächst einigermaßen entspannt. Die Koordinierungsstelle der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) sei zwar seit dem frühen Morgen besetzt und auf die Unterstützung von Kreisen und Städten vorbereitet, sagte ADD-Sprecher Timm Kauhausen.  Diese Unterstützung sei aber zunächst nicht angefordert worden. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen