Eine Jägerin schaut durch ein Fernglas, die Waffe griffbereit.

Durchfallquote bei Jägerprüfungen sinkt

Mainz. Das Interesse an einer Ausbildung zur Jägerin und zum Jäger ist ungebremst hoch. 22.248 Männer und Frauen sind bundesweit im Jahr 2023 zur staatlichen Jägerprüfung angetreten, wie der Deutsche Jagdverband (DJV) am Freitag zum Start des Bundesjägertags in Mainz mitteilte. Das sei der zweithöchste Wert seit Gründung des Dachverbands vor 75 Jahren und eine doppelt so hohe Zahl wie vor zehn Jahren. Weiterlesen

Wanderer gehen an Weinbergen vorbei.

Weininstitut: Nasskaltes Wetter könnte dem Jahrgang schaden

Bodenheim. Nasskaltes Wetter im Frühjahr könnte nach Einschätzung des Deutschen Weininstitut (DWI) negative Folgen auf den Ertrag des aktuellen Jahrgangs haben. „Das diesjährige April-Wetter hat für enorme Gegensätze gesorgt, und der Mai war bisher historisch nass“, sagte Institutssprecher Frank R. Schulz in Bodenheim der Deutschen Presse-Agentur. Weiterlesen

Ein Winzer bearbeitet in einem Weinberg mit einem Traktor den Boden.

Weininstitut erwartet nach Frost keinen großen Preissprung

München/Bodenheim. Die Frostschäden in deutschen Weinbauregionen könnten eine ganze Reihe von Winzern in Schwierigkeiten bringen. Dass Verbraucher deshalb am Weinregal tiefer in die Tasche greifen müssen, ist aber bislang nicht ausgemacht: „Die Gesetze auf dem freien Markt sprechen dafür, dass die Preise steigen. Aber wir sind keine Insel: Der Preisdruck in der Branche ist heftig“, sagte Frank Schulz vom Deutschen Weininstitut (DWI). Weiterlesen

Zwei Wölfe im Gehege eines Wildparks.

Bauernpräsident Weber: „Der Wolf muss bejagt werden“

Koblenz. Nach einem bestätigten Angriff eines Wolfs auf einen Esel im Landkreis Neuwied fordert der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Marco Weber, die Bejagung von Wölfen. Die Nachweise und Nutztierrisse im nördlichen Rheinland-Pfalz hätten seit Anfang 2024 wieder deutlich zugenommen, teilte er am Dienstag mit. Die Wolfspopulation müsse „endlich, insbesondere durch die Bejagung derjenigen Wölfe, die übergriffig werden, durch gezielte Abschüsse gemanagt werden“. Weiterlesen

Dutzende Aufgereihte Eier stehen in Kartons.

Jedes vierte Ei in Deutschland aus Rheinland-Pfalz

Koblenz. Rund jedes vierte Ei in Deutschland kommt nach Angaben des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau aus Rheinland-Pfalz. Die hier ansässigen Bäuerinnen und Bauern decken rund 26 Prozent des Bedarfs ab, wie der Verband am Dienstag vor Ostern mitteilte. Von den 236 Eiern, die jeder und jede Deutsche im Jahr verbraucht, kommen also 62 aus Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

Eine Frau steht inmitten vieler Fässer Wein und kontrolliert diese.

Neuer internationaler Weinbau-Studiengang

Mainz/Neustadt an der Weinstraße. Ein neuer deutsch-französischer Master-Studiengang Weinbau & Oenologie beginnt im Wintersemester auf dem Weincampus im pfälzischen Neustadt. Weiterlesen

Landwirte demonstrieren mit ihren Traktoren in einer Innenstadt.

Bauernverband kritisiert Bundestagsbeschluss zum Agrardiesel

Mainz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd sieht in dem Bundestagsbeschluss zum Abbau von Agrardiesel-Subventionen eine weitere Schwächung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft. Die Entscheidung führe zu einer finanziellen Belastung der Landwirtschaft in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro pro Jahr, sagte Verbandspräsident Eberhard Hartelt am Freitag. Weiterlesen

Deutsche Winzer kommen im Exportgeschäft voran

Düsseldorf. Deutschlands Winzerinnen und Winzer haben im vergangenen Jahr mehr Geld im Export eingenommen als 2022. Der Umsatz sei um vier Prozent auf 384 Millionen Euro gestiegen, teilte das Deutsche Weininstitut am Dienstag in Düsseldorf mit, wo am Sonntag die Wein-Fachmesse ProWein beginnt. Berechnet wurde der Preis ab Hof – es geht also um das Geld, was der Winzer für den Wein bekommt, und nicht um das Geld, was der Konsument bezahlt. Steuern und Händler-Aufschläge kommen noch hinzu. Weiterlesen

Meldeportal für Schäden durch Krähen online

Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Mainz. Rheinland-Pfälzische Landwirte können von Rabenvögeln verursachte Schäden ab sofort unbürokratisch per Smartphone melden. „Mit dem elektronischen Meldeportal können Schadensmeldungen im Acker-, Gemüse-, Obst- und Weinbau unbürokratisch per Smartphone direkt vom Feld mit allen notwendigen Daten und Bildern übermittelt werden“, kündigte Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Mittwoch in Mainz an. Weiterlesen

Bauern-Demo: Traktor fährt auf Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Koblenz. Am Rande einer Bauern-Demo in Koblenz ist ein 25 Jahre alter Mann mit einem Traktor auf das erste Plateau des Kaiser-Wilhelm-Denkmals gefahren. Es werde geprüft, ob das Verhalten 25-Jährigen strafrechtlich relevant sei, teilte die Polizei in der Nacht zum Montag mit. Weiterlesen

„Zeit der Verhandlungen“: Protestpause bei Bauern Demonstrationen

Ein Landwirt bearbeitet mit seinem Traktor das Feld. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

Mainz. Im Streit um die Agrarpolitik der Bundes- und Landesregierung plant der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd in den nächsten Wochen keine umfangreichen Protestaktionen mit Kundgebungen und Traktoren-Konvois. „Jetzt ist die Zeit der Verhandlungen“, sagte der Sprecher des Verbandes der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. Sollten die Zusagen aus der Politik aber nicht eingehalten werden, würden die Landwirte auch wieder auf die Straße gehen. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen