Zwei Fracht-Fluggesellschaften verabschieden sich vom Flughafen Hahn

Hahn. Die Statistik bringt es an den Tag: Der Flughafen Hahn verliert zwei Cargo-Fluggesellschaften – Etihad Crystal Cargo und Cargo Logic haben ihre Cargoflüge vom Hahn eingestellt. Die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn wertet regelmäßig die vom Statistischen Bundesamt herausgegebene Luftverkehrsstatistik aus. Bei der Auswertung der Statistik für das erste Halbjahr 2018 ist folgendes aufgefallen:

Cargo LogicAir: Auf der Strecke vom Flughafen Hahn nach Tel Aviv in Israel wurde seit April 2018 kein Luftfrachtaufkommen mehr nachgewiesen. Die Strecke wurde offensichtlich eingestellt. Geflogen wurde die Strecke seit Dezember laut nachfolgendem Bericht einmal wöchentlich von Cargo LogicAir.

Etihad Crystal Cargo: Auch Etihad Cargo fliegt den Flughafen Frankfurt-Hahn nicht mehr an, nachdem sie bereits in den ersten Monaten des Jahres die Anzahl ihrer Flüge kontinuierlich von ehemals 2 – 3 die Woche auf zuletzt noch einen Flug alle vierzehn Tage reduziert hatte. Etihad Cargo flog auf der Strecke von Hahn nach Abu Dhabi und Jebel Ali (nähe Dubai). Darüber hinaus flog Etihad Cargo auch eine Strecke von Hahn über Barbados nach Südamerika. Diese Strecke wurde jedoch bereits nach zwei Monaten wieder eingestellt. Die geplante Strecke von Colombo (Sri Lanka) nach Hahn und weiter zum Rickenbacher Airport in Ohio(USA) wurde erst gar nicht aufgenommen. Etihad Crystal Cargo hatte vor kurzem mitgeteilt, dass sie sich zukünftig auf Kernstrecken (core-trade-lanes) konzentrieren wird.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja