apra-gruppe ehrt Jubilare

Daun/Mehren/Chemnitz: Es ist eine schöne Tradition in der apra-gruppe, langjährigen Mitarbeiterin-nen und Mitarbeitern beim jährlich stattfindenden Betriebsfest, zu dem die Mitarbeiter aller Standor-te in Deutschland sowie in Frankreich und Polen zusammenkommen, für ihre Treue zum Unterneh-men zu danken. Doch wie schon 2020, war auch im letzten Jahr ein gemeinsames Fest nicht möglich.

Aufgrund der Corona Pandemie fand die Ehrung daher wieder in kleinen Gruppen statt. So konnte leider auch kein gemeinsames Gruppenfoto mit allen Jubilaren entstehen.

„Es freut uns, unseren Jubilaren trotz den aktuellen Einschränkungen persönlich gratulieren zu dür-fen. Die langjährige Betriebszugehörigkeit jedes Einzelnen macht uns stolz. Wir sind dankbar für ihren Einsatz, ihr Engagement und die Treue zu apra“, so die Geschäftsleitung. Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich in 2021 über eine besondere Ehrung für ihre langjährige Mitarbeit:

40 Jahre Betriebszugehörigkeit: Erwin Horn (apra-norm).

25 Jahre Betriebszugehörigkeit: Uwe Blum, Stefan Meffert, Ulrike Meffert (alle apra-norm). Irina Gontschar und Katharina Werle (apra-plast).

10 Jahre für die apra-gruppe tätig: Marco Arnoldy, Bernhard Könder, Friedhelm Oster, Marc Carsten-sen, Sergej Dell, Jürgen Zender, Gennadij Porunov, Niklas Stolz und Luitgard Pohlen (alle apra-norm). Birgit Schneider (apra-plast). Georg Knick und Dana Greiner (apra-gerätebau Chemnitz).

Die geehrten Jubilare stehen für viele Jahre Erfahrung, Wissen und Treue. Es ist besonders in unserer schnelllebigen Zeit bemerkenswert, wenn ein Unternehmen auf eine so hohe Mitarbeiterbindung bauen kann. Als regionaler und heimatverbundener Arbeitgeber ist apra die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders wichtig.

Auch im letzten Jahr wurden langjährige Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand verabschie-det: Marianne Sander, Gerd Müller, Enwer Pllana, Walter Lenort (alle apra-norm) und Silvia Rittingha-us (apra-gerätebau Chemnitz). Auch bei ihnen bedankte sich die Geschäftsführung für ihre jahrelange Leistung und wünschte für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.

Alle Geehrten erhielten als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ein Präsent.

Natürlich soll die Tradition des gemeinsamen Betriebsfestes fortgesetzt werden und alle freuen sich auf ein hoffentlich wieder unbeschwertes und schönes Beisammensein, zu dem auch alle ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja