Ryanair streicht weitere 12 Flüge pro Woche Luftfrachtkunde streicht alle Flüge vom Hahn

Hahn. Der Anfang vom Ende scheint längst beschlossene Sache zu sein. Nach Informationen der BI gegen den Nachtflughafen Hahn reduziert der irische „low-cost carrier“ Ryanair im nächsten Winterflugplan bei Strecken ab Hahn nach London-Stansted und Porto/Portugal insgesamt  12 Flüge pro Woche. Im Luftfahrtforum von „airliners.de“ konnte man diese Hinweise finden. 

Das sind genau die Strecken und Frequenzen die neu ab Flughafen Luxemburg zur Verfügung stehen. Die Angaben zu den Streckenreduzierungen kann man jetzt schon in der Buchungsmaske von Ryanair nachvollziehen. Dort ist tatsächlich, beispielsweise im Monat November nur noch ein täglicher Flug nach London-Stansted (statt wie bisher zwei täglichen Flügen) und nur noch vier Flüge in der Woche (statt bisher 9 Flüge) nach Porto buchbar. Wie jetzt auch bekannt geworden ist, hat die Cargofirma BST-Logistics/Navitrans sämtliche Frachtflüge von und zum Flughafen Hahn Anfang April 2016 bis auf weiteres ausgesetzt, wenn nicht sogar komplett eingestellt.  BST-Logistics/Navitrans hatte die Frachtflüge in der Vergangenheit mit einer von Atlas Air geleasten Boeing B 747-800 durchgeführt. Damit hat der Flughafen Hahn,  zumindest vorübergehend, eine weitere Frachtfluggesellschaft und somit einen weiteren Frachtkunden eingebüßt. Demnach deuten alle Fakten darauf hin, dass die bisher von BST-Logistics/Navitrans durchgeführten Frachtflüge von New-York oder Chicago über den Flughafen Hahn nach Zhengzhou in China mit Ablauf des 03. April 2016 zumindest vorübergehend eingestellt worden sind.  

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja