Corona-Infektionen nehmen auch an den Schulen zu

Mainz (dpa/lrs) – In der ersten Schulwoche des Jahres ist es an den Schulen in Rheinland-Pfalz vermehrt zu Corona-Infektionen gekommen. Die Zahlen erreichten aber bisher nicht das hohe Niveau von Anfang Dezember, wie aus den Daten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hervorgeht. In der Gesamtbevölkerung wurde in dieser Woche ein Höchststand erreicht.

Die Zahl infizierter Schülerinnen und Schüler stieg innerhalb einer Woche bis Montag um 50,7 Prozent auf 3913. Das entspricht einem Anteil von 0,7 Prozent aller Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von der Grundschule bis zur Berufsbildenden Schule. Der bisherige Höchststand wurde am 6. Dezember vergangenen Jahres mit 6260 infizierten Schülerinnen und Schülern erreicht. Die Zahl der infizierten Lehrkräfte stieg in einer Woche um 51,8 Prozent auf 293. Hier wurde der Höchststand ebenfalls am 6. Dezember mit 469 registriert.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja