Anja Streese aus Wittlich – Künstlerin, Podcasterin und Glückscoach

Anja Streese ist ein wunderbares Vorbild dafür, was alles im Leben geschehen kann, wenn man auf sein eigenes Herz hört und dann den Mut hat, diesem zu folgen.

Lange Zeit war sie im Vertrieb des größten Limonadenherstellers der Welt unterwegs. Sie hatte einen Firmenwagen, eine Tankkarte, ein gutes Gehalt und einen interessanten Aufgabenbereich. Im Sog dieses Karrierelaufrades fiel ihr lange Zeit nicht auf, dass diese Arbeit sie nicht glücklich machte, sondern krank. Nachdem ihr Körper und ihre Psyche dies Ende 2015 deutlich zeigten, kam die Entscheidung, etwas Grundlegendes in ihrem Leben zu ändern. Somit verließ sie den sicheren Hafen der Festanstellung und setzte ihre Segel neu für das, was sie schon immer glücklich gemacht hatte, die Kunst. Sie liebt es, kreativ zu sein. Schon als Kind kam dies ganz deutlich zum Vorschein und hat sich über all die Jahre nicht verloren. Diese Kreativität, das Abtauchen in eine andere Welt, lieferte ihr oft den Ausgleich zu ihrem stressigen Job.

Als sie 2002 erstmals mit dem künstlerischen Siebdruck in Berührung kam, war das für sie eine Offenbarung. „Ich war sofort fasziniert, und ich werde es immer sein“, gesteht Anja Streese und ihre strahlenden Augen verraten, dass sie sich diese Einstellung bewahrt hat.
Ihre Begeisterung steigerte sich über die Jahre immer weiter. Die Freude am Siebdruck, an der Kunst, an dem besonderen Gefühl, abzutauchen und mit sich im Reinen zu sein, inspirierte sie 2007 dazu, ein eigenes Atelier zu mieten. Durch diesen wichtigen Schritt ging es in ihrer künstlerischen Entwicklung kontinuierlich weiter bergauf. Durch eine 2010 erstmals von ihr aufgelegte Kunstpostkarten-Serie erlangte sie ihre künstlerische Sichtbarkeit in Trier. Ausstellungsflächen wurden ihr angeboten, dazu zählten Bang & Olufsen, Porsche, die Deutsche Richterakademie und viele mehr. Unternehmen wurden auf sie aufmerksam, und mittlerweile sind ihre Werke auf der ganzen Welt verteilt.

Es befinden sich großformatige Arbeiten auf öffentlichen Plätzen wie in Privathäusern – und vor allem in Unternehmen. Kunst in einem Foyer ist eine repräsentative Visitenkarte. Ein Beispiel ist die Volksbank Trier, in deren Geschäftsstellen Besucher vielfach Werken der Künstlerin begegnen. Die Gestaltung von Firmenkunst bildet für Anja Streese einen Schwerpunkt, der sich in Varianten wie individuellen Geschäftskarten fortsetzt. In ihrem Atelier mit eigener Dunkelkammer, in der sie ihre Siebe selbst belichtet, ist sie in ihrem Element. Inmitten von Farben, Alu-Siebrahmen, Leinwänden und der besonderen Atmosphäre, der solchen Räumen innewohnt, sprüht sie nur so vor Energie und Kreativität. Auf die Frage wie glücklich sie als freischaffende Künstlerin ist, antwortet sie: „Auf einer Skala von 1 – 10, wenn 10 das für mich größte Glücksgefühl darstellt, dann bin ich, seit ich meinem Herzen folge, jeden Tag zwischen einer 8 – 10.“ Somit ist es nicht verwunderlich, dass auf ihren Werken oftmals Worte wie „Glück“ und „glücklich“ sichtbar sind. Ihre künstlerische Handschrift ist deutlich erkennbar.

Doch die aus Wittlich stammende Anja Streese ist auch eine grundsolide Handwerkerin. Jeder Schritt bis zum fertigen Werk ist reiflich überlegt und zugleich offen für neue künstlerische Eingebungen. Diese Eigendynamik ihrer Kunst besteht aus genauer Planung und der Fähigkeit, neuen künstlerischen Impulsen zu folgen. Daraus ergeben sich faszinierende Effekte, die Künstlerin sagt: „Die Bilder sind immer in Bewegung, es gibt ständig Neues zu entdecken. Es wird nie langweilig, meine Kunst zu betrachten.“

Sie erzählt, dass ihr häufig die Frage gestellt wird, ob sie von ihrer Kunst leben kann. Ihre Antwort ist immer: „Ich möchte nie wieder ohne meine Kunst leben!“ Ein glückliches und klares Statement.

Mit ihrem eigenen Podcast gibt Anja Streese Einblicke in ihr Künstlerleben, ihre Inspiration, ihre Kreativität, ihre Gedankenausrichtung. Der Name des Podcasts ist treffend: „kreativ-glücklich-leben“. Er wird mittlerweile in 62 Ländern gehört und erfreut sich einer wöchentlich steigenden Hörerschaft. Seit Ende 2019 ist sie erfolgreich als Glückscoach unterwegs und gibt gemeinsam mit Coach Bernhard Renze „Glücksaufladestationsseminare“. Die Vielseitigkeit und Kreativität dieser Frau spiegelt sich somit nicht nur im Bereich Kunst, sondern in allen möglichen Lebensbereichen wider.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja