Polizei findet ausgesetzte Jungkatzen an Landstraße

Bendorf (dpa/lrs) – Nur in ein Tuch eingewickelt hat jemand mehrere Jungkatzen auf einem Feldweg an einer Landstraße bei Bendorf (Landkreis Mayen-Koblenz) abgelegt. Die Tiere hatten weder Futter noch Wasser, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Wer die buntgemusterten Katzen dort zurückgelassen hat, war demnach noch unklar. Die Beamten wiesen darauf hin, dass der unbekannte Besitzer damit gegen das Tierschutzgesetz verstoßen habe. Die Polizei hofft auf die Mithilfe von Zeugen. Eine Frau hatte die hilflosen Tiere am Sonntag vor einer Woche an der Landstraße entdeckt und die Beamten informiert. Die jungen Katzen seien in der Zwischenzeit an ein Tierheim übergeben worden.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja