Obdachlosem wurde Wodka eingeflößt – 5 Promille

Düsseldorf (dpa) – Unbekannte sollen in der Düsseldorfer Altstadt einem Obdachlosen (50) so viel Wodka eingeflößt haben, dass er in Lebensgefahr geriet. Nach dpa-Informationen hatte der Mann rund 5 Promille, als er von Rettungskräften reanimiert wurde.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann am vergangenen Dienstagabend gefunden worden. Es hätten sich Hinweise ergeben, dass «sich zuvor mehrere Personen eng um den Obdachlosen scharten und ihm offensichtlich Alkohol aus einer Flasche einflößten», so die Polizei. Der Zustand des 50-Jährigen sei noch immer kritisch.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht Zeugen.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja