Erneut mehrere berauschte Fahrzeugführer am Montagabend im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Bitburg aus dem Verkehr gezogen

Am späten Montagabend wurden bei Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Bitburg drei Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen, welche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen.

Um 22:30 Uhr wurde ein 36- Jähriger Fahrzeugführer in der Saarstraße in Bitburg gestoppt. Aus dem Fahrzeug war der Geruch von Cannabis wahrnehmbar. Zudem konnten weitere Verdachtsmomente gewonnen werden, die auf einen Einfluss durch Betäubungsmittel hindeuteten.

Im Anschluss wurde um 22:50 Uhr ein 28-Jähriger Fahrzeugführer an der B257 in Höhe Echternacherbrück kontrolliert, welcher vor wenigen Wochen in einer Verkehrskontrolle bereits unter dem Einfluss von verschiedenen Betäubungsmitteln stand. Auch in der aktuellen Kontrolle erhärtete sich der Verdacht.

Um 00:00 Uhr konnte bei einem 33-Jährigen Fahrzeugführer, welcher ebenfalls an der B257 bei Echternacherbrück kontrolliert wurde, eine Beeinflussung durch Alkohol und Betäubungsmittel festgestellt werden.

Bei einer weiteren Kontrolle an der Örtlichkeit konnte gegen 23:15 Uhr ein verbotenerweise mitgeführtes Messer im Handschuhfach des PKW eines 23-Jährigen Fahrzeugführers festgestellt werden.

In allen Fällen erfolgte die Untersagung der Weiterfahrt, sowie die Entnahme einer Blutprobe bei den Fahrzeugführern. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet. Das Messer wurde sichergestellt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja