Bundespolizei Trier – zwei Haftbefehle vollstreckt

Trier (ots) – Bei Personenkontrollen im Stadtgebiet hat die Bundespolizei am Montag zwei Haftbefehle vollstreckt.

Am frühen Montagmorgen gegen einen 36-jährigen Franzosen. Wegen Erschleichens von Leistungen, er hatte einen ICE ohne gültigen Fahrschein benutzt, wurde der Mann im Juni 2020 zu einer Geldstrafe von 200 Euro verurteilt. Hinzu kommen noch vier aktuelle Ermittlungsverfahren wegen Eigentums- und Gewaltdelikten. Die geforderte Geldstrafe konnte er nicht bezahlen, so dass er die nächsten 20 Tage in der JVA Trier verbringen wird.

Mehr Glück hatte ein 30-jähriger Luxemburger. Die gegen ihn verhängte Geldstrafe von 600 Euro – wegen Beleidigung – konnte er vor Ort bezahlen und seine Reise fortsetzen.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja