Flug MH17: Angehörige wollen Gerechtigkeit für 298 Opfer

Tragödie
Von Annette Birschel, dpa

Den Haag (dpa) – Es war ein strahlender Sommertag, als die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit Flugnummer MH17 am 17. Juli 2014 vom Amsterdamer Flughafen Schiphol abhob. 12:31 Uhr.

Keine drei Stunden später war die Maschine explodiert. Alle 298 Menschen an Bord waren tot. In gut 10 Kilometer Höhe über umkämpftem Gebiet in der Ostukraine war um 15:20 Uhr an der linken Seite des Cockpits eine Rakete explodiert. Hunderte kleinste Teilchen hatten das Flugzeug durchbohrt. Jedes einzelne ein tödliches Geschoss. An diesem Donnerstag wird ein Strafgericht in den Niederlanden sein Urteil gegen vier mutmaßliche Täter verkünden – allerdings in Abwesenheit. Weiterlesen

Wellness auf Sparflamme? Heilbäder kämpfen mit Energiekrise

Energiekrise
Von Christine Schultze, dpa

Berlin (dpa) – Thermalbäder und Thermen gelten als Aushängeschilder der Heilbäder und Kurorte in Deutschland – doch Energiekrise und Inflation haben ihren Betrieb enorm verteuert.

Das stellt auch die Kommunen als Träger vor große finanzielle Herausforderungen. Erste Einrichtungen mussten bereits vorübergehend oder sogar ganz schließen, für weitere dürfte dies bevorstehen. Der Deutsche Heilbäderverband schlägt Alarm und fordert rasche staatliche Hilfen, denn für Tourismus, Wirtschaft und medizinische Versorgung im ländlichen Raum seien Heilbäder von enormer Bedeutung.

Im hessischen Bad Salzhausen beispielsweise hatte kürzlich die Justus-von-Liebig-Therme schließen müssen. Nach schon in der Vergangenheit hohen Defiziten habe man angesichts des rasanten Gas- und Strompreisanstiegs die «Reißleine ziehen» müssen, hieß es von dem Heilbad. Auch die Festspiel-Stadt Bad Hersfeld machte ihre Kurbad Therme zum 1. November vorübergehend dicht – um Gas zu sparen. Ein Wellnessbetrieb auf Sparflamme ist für die osthessische Stadt keine Option. Andere Einrichtungen versuchen, die Kosten durch kürzere Öffnungszeiten oder eine zeitweise Schließung von Saunabereichen zu drücken, so etwa einige Betriebe in Rheinland-Pfalz. Auch in Baden-Württemberg dürfte dies bevorstehen, wie der Heilbäderverband im Süd-Westen erklärt hatte. Weiterlesen

Bahn gibt nach tödlichem Unfall in Garmisch Verkehr frei

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Knapp ein halbes Jahr nach dem schweren Bahnunglück mit fünf Toten in Garmisch-Partenkirchen ist die Strecke wieder für den Zugverkehr frei. Seit Mittwochmorgen fahren Regionalbahnen zwischen Garmisch und München.

Laut Deutscher Bahn (DB) wird es die kommenden Wochen bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember allerdings noch teilweise Fahrzeitverlängerungen und einzelne Zugausfälle geben. Die Strecke von Murnau nach Garmisch-Partenkirchen war nach dem Unglück umfassend saniert worden. Die Verbindung ist insbesondere auch wegen der bevorstehenden Wintersaison für die Tourismusregion von großer Bedeutung. Weiterlesen

Ryanair hat noch keinen Sommerflugplan 2023 für Hahn

Hahn (dpa) – Der Billigflieger Ryanair hat seinen Sommerflugplan 2023 für den insolventen Hunsrück-Flughafen Hahn noch nicht komplett bekanntgegeben. Nur die Strecken nach London-Stansted und Palma de Mallorca seien bisher buchbar, teilte die Bürgerinitiative (BI) gegen den Nachtflughafen Hahn am Mittwoch mit. An anderen Airports in Deutschland, die Ryanair bediene, sei zumindest der erste Teil des Sommerflugplans buchbar. Ein Blick auf die Portale bestätigte die Beobachtungen der BI. Weiterlesen

Insolventer Flughafen Hahn: Zahlungsfrist für Käufer endet

Hahn (dpa) – Die Zahlungsfrist für die Käufer des insolventen Hunsrück-Flughafens Hahn endet in der Nacht auf diesen Mittwoch. Die Frist ist bereits einmal verlängert worden. Bis Anfang dieser Woche hat die Swift Conjoy GmbH nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch kein Geld überwiesen, obwohl das Frankfurter Unternehmen bereits Ende Juni den Kaufvertrag unterschrieben hatte. Swift Conjoy äußerte sich dazu auf dpa-Anfrage zunächst nicht. Bei einer weiter ausstehenden Kaufsumme wäre die Zukunft des Airports erneut ungewiss. Das Land Hessen hält noch 17,5 Prozent am Hahn. Weiterlesen

Erster Wasserstoffzug für Taunus-Strecken eingetroffen

Frankfurt/Main (dpa) – Einen knappen Monat vor dem geplanten Start ist der erste Wasserstoff-Zug für den Taunus in Frankfurt eingetroffen. Das von Brennstoffzellen angetriebene Fahrzeug wurde am Montag ebenso vorgestellt wie die eigens errichtete Wasserstoff-Tankstelle am Frankfurter Industriepark Höchst.

Mit dem Fahrplanwechsel zum 11. Dezember sollen die ersten Züge des Herstellers Alstom zwischen Frankfurt und dem Taunus-Ort Brandoberndorf unterwegs sein. Laut Alstom entsteht so bis zum Frühjahr auf vier nicht-elektrifizierten Nebenstrecken im Taunus das weltgrößte Netz mit 27 Wasserstoffzügen. Baugleiche Bahnen vom Typ «Coradia iLint» sind auch bereits in Norddeutschland unterwegs. Weiterlesen

Nach Unfall in Südtirol: Deutsches Opfer verklagt Busfahrer

Bozen (dpa) – Nach dem verheerenden Autounfall mit sieben deutschen Toten Anfang Januar 2020 in Südtirol hat ein schwer verletztes Opfer Anzeige gegen den Fahrer eines Shuttlebusses erstattet. Der junge Mann aus Nordrhein-Westfalen, der wegen seiner Verletzungen rund um die Uhr gepflegt werden muss, seine Familie und die Pflegekassen fordern in einem Zivilverfahren Schadenersatz von 3,7 Millionen Euro. Das sagte der Anwalt des Mannes der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Zuvor hatte die Südtiroler Tagezeitung «Dolomiten» berichtet.

Der Urlauber war in der Nacht auf den 5. Januar 2020 zusammen mit anderen deutschen Skitouristen im Südtiroler Ahrntal von einem Auto erfasst worden. Dabei starben sieben Menschen, sieben weitere wurden teils schwer verletzt. Gegen den einheimischen Lenker des Wagens wurde unter anderem wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr Anklage erhoben; er soll betrunken und zu schnell gewesen sein. Für den kommenden Montag ist in Bozen die erste Vorverhandlung anberaumt. Weiterlesen

Flugzeug nach Bombendrohung in Paderborn gelandet

Paderborn (dpa) – Wegen einer Bombendrohung ist ein Passagierflugzeug mit mehr als 200 Menschen an Bord auf dem Weg von Polen nach London in Paderborn außerplanmäßig gelandet.

Bei der Durchsuchung des Airbus A321 einer ungarischen Airline wurden laut Polizei keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Dabei seien auch speziell ausgebildete Hunde zum Einsatz gekommen. Noch am Montag sollte die Maschine zu ihrem planmäßigen Ziel nach London weiterfliegen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Weiterlesen

Zwei Gebäude im Zentrum von Lille stürzen ein

Lille (dpa) – Im Zentrum der nordfranzösischen Großstadt Lille sind zwei Gebäude eingestürzt, die Feuerwehr konnte nach stundenlanger Suche ein Opfer leicht verletzt aus den Trümmern bergen. Mit Spezialkräften und 40 Einsatzfahrzeugen werde der Rettungseinsatz fortgesetzt, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Ein Mann werde weiterhin vermisst, berichtete die Zeitung «La Voix du Nord». Zu dem Einsturz kam es gegen 9.15 Uhr in der tagsüber gerade an Wochenenden von Einkaufstouristen stark frequentierten Straße. In einem der beiden aneinander angrenzenden Gebäude unweit des historischen Hauptplatzes hatte es Renovierungsarbeiten gegeben. Weiterlesen

Nürburgring passt ab 2023 Rundenpreise für Touristenfahrten an

  • Allgemein steigende Kosten betreffen auch den Nürburgring
  • Preise pro Runde Nordschleife bzw einen Stint auf der GP-Strecke steigen um 5 Euro
  • Frühbucherrabatt und neue Inklusivleistungen bei Saisonkarten

Im Zuge der allgemein steigenden Kosten ist auch der Nürburgring gezwungen, seine Preise für die Touristenfahrten den aktuellen Entwicklungen anzupassen. Weiterlesen

Besucher des Kupferbergwerks in Fischbach stirbt vor Führung

Fischbach (dpa/lrs) – Ein 74-jähriger Besucher des Kupferbergwerks in Fischbach bei Idar-Oberstein ist einen Hang hinabgestürzt und ums Leben gekommen. Der Senior habe am Samstag vor einer geplanten Führung vermutlich einen medizinischen Notfall auf einem steilen Waldweg erlitten, woraufhin es zum Sturz gekommen sei, teilte die Polizei am Abend mit. Er starb demnach noch am Unfallort.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen